PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Payback - Loyalty Partner mehr verpassen.

08.05.2009 – 00:01

Payback - Loyalty Partner

WestLB baut Partnerschaft mit Bonusprogramm Payback aus

Düsseldorf, München, Frankfurt (ots)

Neue Partnerschaft mit MasterCard - Sparkassen können Marketingplattform Payback nutzen - Vorzeitige Vertragsverlängerung mit Payback bis 2014

Die mit den Sparkassen eng verbundene Landesbank ist seit drei Jahren Partner des größten deutschen Bonusprogramms Payback und betreibt gemeinsam mit diesem die erfolgreiche Debit Karte "Payback Plus". Diese wird im vierten Quartal 2009 als kostenfreie Maestro[TM] Karte mit Zahlungsfunktion neu aufgelegt und mit innovativen Vorteilen und Servicefunktionen versehen. Maestro ist die Debitkartenlösung, die schon heute alle Anforderungen von SEPA - d.h. eines einheitlichen europäischen Zahlungsverkehrsmarktes - erfüllt. Kunden können mit ihrer Payback Plus Karte zukünftig nicht nur Punkte sammeln, sondern durch die Maestro-Lösung in ganz Europa bei allen teilnehmenden Händlern bezahlen oder am Geldautomaten Bargeld abheben. Darüber hinaus bietet Maestro sogar den Vorteil weltweiter Akzeptanz. Ab sofort werden WestLB und Payback daher mit MasterCard, dem Anbieter innovativer Bezahllösungen, zusammenarbeiten, um den Nutzen der Payback Kundenkarten für Verbraucher und Handel noch weiter zu steigern.

"Unsere Erwartungen an Payback und die Möglichkeiten eines hocheffizienten Dialogmarketings im Finanzdienstleistungs-Bereich haben sich voll und ganz erfüllt", so WestLB-Vorstand Dietrich Voigtländer. "Zudem sichern wir allen Sparkassen und Verbundpartnern über die kompetente Betreuung durch die S-IMK, dem Institut für Marketing und Kundenbindung GmbH, Dienstleister im Bereich Kundenbindung für Sparkassen, eine mögliche Nutzung der größten Marketingplattform Deutschlands. Die zusätzliche Zusammenarbeit mit MasterCard ist der logische Schritt, um Payback Kunden auch von weltweiten Bezahlungsfunktionen profitieren zu lassen. Durch die Neuauflage der Payback Plus Karte kommen wir weiterhin einem Wunsch der Payback Partner nach, die Payback Plus Karte für den Endverbraucher mit attraktiven Serviceleistungen auszustatten."

Vor diesem Hintergrund haben sich Payback und die WestLB AG über eine frühzeitige Verlängerung der Zusammenarbeit bis Ende 2014 geeinigt.

"Nachdem in den vergangenen Monaten bereits Partner wie dm-drogerie markt, Galeria Kaufhof, real,-, die Linda Apotheken und WMF ihre Verträge mit Payback verlängert haben, freuen wir uns sehr über diesen weiteren Vertrauensbeweis in die Stärke unseres Programms. Durch die neue MasterCard Maestro Lösung steigern wir den Nutzen der Payback Karten für Verbraucher und Handel zusätzlich", so Payback Geschäftsführer Burkhard Graßmann.

Peter Ehmke, General Manager Deutschland von MasterCard, ergänzt: "Die neue Partnerschaft mit Payback und der WestLB ist ein wichtiger Meilenstein und gleichzeitig die ideale Bündelung von Kräften: Die WestLB bietet als Kartenherausgeber langjährige Erfahrung in der Entwicklung dieses Kartenportfolios und Payback ist eine besonders starke, von Handel wie Konsumenten geschätzte Marke. Über Maestro hinaus werden wir weitere Funktionalitäten für Payback entwickeln und anbieten."

Zur WestLB:

Die WestLB AG ist europäische Geschäftsbank mit Sitz in Nordrhein-Westfalen, dem größten deutschen Bundesland. Mit einer Bilanzsumme von 288 Mrd. EUR gehört sie zu den führenden Finanzdienstleistern in Deutschland. Als Sparkassenzentralbank ist sie Kompetenzzentrum und Bindeglied zu den internationalen Finanzmärkten für die über 120 Sparkassen in Nordrhein-Westfalen und Brandenburg. In einem engen Geschäftsverbund mit den Sparkassen bietet die WestLB ein Universalbank-Angebot mit Schwerpunkten in den Bereichen Kredite, Spezialfinanzierungen, Kapitalmarkt- und Private Equity-Produkte, Asset Management, Transaction Services, Immobilienfinanzierungen und Private Banking. Weitere Informationen finden Sie unter www.westlb.de.

Zu Payback:

Deutschlands größtes Bonusprogramm Payback ist seit März 2000 im Markt, inzwischen verfügen über 60 Prozent der deutschen Haushalte über eine Payback Karte. Auch in den Geldbörsen der Deutschen hat sich die Karte laut einer Emnid-Studie ihren festen Platz erobert: Sie steckt gleich nach der EC- und der Krankenversicherungskarte auf Platz 3. Der Begriff "Payback" wurde 2004 in den Duden aufgenommen. Mehr Informationen zu Payback und den teilnehmenden Partnerunternehmen gibt es im Internet unter www.payback.de und www.payback.net.

Über MasterCard Europe

MasterCard Europe ist der für die Abwicklung der Geschäfte von MasterCard Worldwide in Europa und für Europa zuständige Unternehmensbereich. MasterCard Europe arbeitet von der Zentrale im belgischen Waterloo aus mit 51 europäischen Ländern zusammen. Das Gesamtgebiet umfasst den europäischen Zahlungsraum (SEPA und erstreckt sich bis zur Ostgrenze Russlands. Dank seines Netzwerks an lokalen Niederlassungen kann MasterCard Europe die individuellen Bedürfnisse der Mitgliedsbanken in den sehr verschiedenen Märkten Europas erkennen und erfüllen - jeweils in ihrer Landessprache und in ihrem kulturellen Umfeld. MasterCard Worldwide bietet über MasterCard Europe seinen europäischen Kunden und Verbrauchern Zugang zu führenden Zahlungsdienstleistungen in aller Welt. MasterCard Worldwide fördert den globalen Handel durch die Vernetzung von Unternehmen der Finanzbranche und Millionen von Unternehmen, Karteninhabern und Händlern auf der ganzen Welt. Als Franchise-Geber, Prozessor und Berater entwickelt und vermarktet MasterCard Lösungen für den Zahlungsverkehr verarbeitet rund 21 Milliarden Transaktionen pro Jahr und bietet branchenführende Analyse- und Beratungsdienste für Händler und Kunden aus dem Finanzdienstleistungsbereich an. Mit einer Produktfamilie bekannter Marken wie MasterCard, Maestro und Cirrus und über sein weltweites Netzwerk ist MasterCard in mehr als 210 Ländern Dienstleister für Karteninhaber, Kreditinstitute und Händler. Weitere Informationen finden Sie unter www.mastercard.com.

Zur S-IMK:

Das Institut für Marketing & Kundenbindung GmbH, kurz S-IMK, ist ein Unternehmen der S-Finanz¬gruppe. S-IMK bietet Systemlösungen, Produkte, Konzepte und Beratungsleistungen in den Bereichen Marketing, Vertriebs- und Kundenbindungsmanagement an. Sie betreut im Auftrag der WestLB AG die an Payback teilnehmenden Sparkassen und Verbundpartner. Weitere Informationen finden Sie unter www.s-imk.de.

Pressekontakt:

Mehr Informationen:
Armin Kloß
Pressesprecher
WestLB AG
Herzogstraße 15
40217 Düsseldorf
Tel: 0211 826 2210 presse@westlb.de
www.westlb.de

Thorsten Klein
Corporate Communications
Germany, Austria & Switzerland
MasterCard Europe
Tel +49-(0)69-971-210-75
thorsten_klein@mastercard.com
www.mastercard.com

Hans Josef Schmitz
Geschäftsführer
Institut für Marketing & Kundenbindung GmbH
Stammelner Straße
50189 Elsdorf-Heppendorf
Tel: 02271 9865100
hans-josef.schmitz@s-imk.de
www.s-imk.de

Nina Purtscher
Leiterin PAYBACK PR
PAYBACK GmbH
Theresienhöhe 12
80339 München
Tel: 089 997 41 - 206
nina.purtscher@payback.net
www.payback.net
www.payback.de

Original-Content von: Payback - Loyalty Partner, übermittelt durch news aktuell