Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Forum Moderne Landwirtschaft mehr verpassen.

12.01.2004 – 12:51

Forum Moderne Landwirtschaft

Gruppeniglu und Melkroboter

    Bonn (ots)

    ErlebnisBauernhof der Grünen Woche 2004 "tierisch" vielfältig /       Landwirtschaft neu erleben / Realistische Darstellung mit Tieren       und Maschinen

    Das Quieken der kleinen Ferkel dringt durch Mark und Bein. Beim Toben durch den Schweinestall geht es drunter und drüber. Die Milchkühe, auf dem ErlebnisBauernhof in der Halle 3.2 auf der Grünen Woche nur ein paar Meter entfernt, zeigen sich von ihren aktiven Nachbarn wenig beeindruckt. Sie schieben gerade ihre Hälse vor und versuchen mit ihrer langen Zunge die letzten Futterreste zu angeln. Wenige Tage vor Beginn der Grünen Woche 2004 ist aus der Messehalle schon ein richtiger Bauernhof geworden.

    Tierisch vielfältig geht es in diesem Jahr auf dem ErlebnisBauernhof zu. Neben Ferkeln und Kühen gibt es auch kleine Kälber und jede Menge Federvieh zu bewundern. "Wir legen Wert auf eine realistische Darstellung moderner Landwirtschaft. Deshalb präsentieren wir die Tiere in Ställen, die gängiger Praxis entsprechen", meint Dr. Jürgen Fröhling, Geschäftsführer der Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft e.V. (FNL). Die Milchkühe laufen im Boxenlaufstall frei herum und werden von einem Melkroboter gemolken. Die Kälber sind in einem sogenannten Gruppeniglu zu Hause. Dieser ermöglicht eine ganzjährige Haltung im Freien. So wird das Immunsystem und die Widerstandkraft der Kälber vom ersten Tag an gestärkt.     Auf dem ErlebnisBauernhof erleben die Besucher den Weg der Kälber bis zur Milchkuh und die komplette Kette von der Milchkuh bis zur Trinkmilch und Sahne. "Unser Ziel ist es, die Verbraucher ausgehend von dem ihnen bekannten Produkt aus dem Supermarkt wieder an die landwirtschaftliche Urproduktion heranzuführen", sagt Dr. Fröhling. Auf dem Milchpfad im Ausstellungsbereich "Landwirtschaft neu erleben, genießen und verstehen" erfahren die Gäste anschaulich, wie die Kühe aus Wasser und Futter im Durchschnitt täglich rund 20 Liter Milch produzieren. "Landwirtschaft neu erleben, genießen und verstehen" ist ein Projekt der FNL, das unter anderem mit Fördermitteln der Europäischen Gemeinschaft finanziert wird.  

    Der ErlebnisBauernhof auf der Grünen Woche ist eine gemeinsame Initiative der CMA Centrale Marketing-Gesellschaft der Deutschen Agrarwirtschaft mbH, des Deutschen Bauernverbandes e.V. (DBV), der information.medien. agrar e.V. (i.m.a) und der FNL.

ots Originaltext: Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:
Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft e.V.
Konstantinstraße 90, 53179 Bonn
Tel.: 0228 / 97993-34,
Fax:  0228 / 97993-40
vom 14. bis 25.01.04: 0151 / 14122864 oder
                                  0171 / 4176180,
Fax: 030 / 303884067
www.fnl.de, E-Mail: m.wiedenau@fnl.de
verantwortlich: Dr. Jürgen Fröhling, Matthias Wiedenau

Original-Content von: Forum Moderne Landwirtschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Forum Moderne Landwirtschaft
Weitere Storys: Forum Moderne Landwirtschaft