Forum Moderne Landwirtschaft

Forsa-Umfrage bestätigt: Moderne und innovative Landwirtschaft ist nachhaltig
FNL präsentiert Ergebnisse einer repräsentativen Bevölkerungsumfrage

Berlin (ots) - Eine im Auftrag der Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft e.V. (FNL) durchgeführte repräsentative Umfrage bestätigt aktuell, dass die Konsumentinnen und Konsumenten in Deutschland die besondere Bedeutung einer modernen Landwirtschaft anerkennen und ihr das Prädikat "nachhaltig" verleihen. Der Fokus der Fragestellung begründete sich auf die These, dass der Einsatz von Pflanzenschutz- und Düngemitteln in der modernen Landwirtschaft die Grundlage für sichere Ernten, eine ressourcenschonende Arbeitsweise und stabile Erträge seien. Durch nachhaltiges Wirtschaften garantiere die deutsche Agrarwirtschaft so sichere Agrarerzeugnisse, aus denen in ausreichender Menge, in hoher Qualität und zu erschwinglichen Preisen Lebensmittel hergestellt werden.

Fast zwei Drittel aller Befragten gaben nun an, dass eine moderne und innovative Landwirtschaft, also eine hochproduktive, ertragsstarke und wirtschaftlich erfolgreiche Landwirtschaft, nachhaltig sein kann. Die Umfrage zeigt auch auf, dass die Mehrheit der 1.004 Befragten den Einsatz von Pflanzenschutz und Düngemittel zur Erzielung erfolgreicher Ernteergebnisse unterstützt und ein Verzicht auf diese Mittel nicht akzeptabel ist. Deutlich wurde bei der Umfrage ebenfalls, dass die Befragen den Begriff "Nachhaltigkeit" selbst nicht konkret zuordnen möchten, sondern mit der Begrifflichkeit ein Prozess beschrieben wird, der sich stetiger Weiterentwicklung unter Berücksichtigung vieler externer Faktoren unterworfen sieht.

Dr. Anton Kraus, Geschäftsführer der FNL, erklärt zum Hintergrund der Studie: "Mit dem heutigen Beginn der bundesweiten "Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit" rückt die Frage 'Was ist nachhaltig in unserem Land' und 'welche Produktionsprozesse' gehören dazu, in den öffentlichen Vordergrund. Unsere Umfrage zeigt nun deutlich auf, dass viele Verbraucherinnen und Verbraucher die Leistungen, den Nutzen und die Notwendigkeit moderner landwirtschaftlicher Produktionsverfahren anerkennen und ihren Wert schätzen."

Methodik: Im Auftrag FNL hat das Marktforschungsinstitut Forsa im Dezember 2013 1.004 Bundesbürger ab 18 Jahren befragt. Die Umfrage ist repräsentativ.

Über die Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft e.V.

In der FNL haben sich Verbände, Organisationen und Unternehmen der Landwirtschaft sowie der vor- und nachgelagerten Bereiche zusammengeschlossen. Ihr gemeinsames Anliegen ist, auf der Basis solider Fakten über die vielfältigen Leistungen der Landwirtschaft von heute zu informieren. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.fnl.de.

Pressekontakt:

Ingo Willoh
Pressesprecher
Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft (FNL)
Wilhelmsaue 37
10713 Berlin
Tel: +49-(0)30-88 66 355 40
Mobil: +49-(0)152-33967669
Fax: +49-(0)30-88 66 355 90
E-mail: i.willoh@fnl.de
Internet: www.fnl.de

Original-Content von: Forum Moderne Landwirtschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Forum Moderne Landwirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren: