Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von BRITA GmbH

19.03.2012 – 10:07

BRITA GmbH

BRITA Gruppe zieht Bilanz: 2011 weiteres sehr erfolgreiches Jahr für den Experten auf dem Gebiet der Trinkwasser-Optimierung

Taunusstein (ots)

Meilensteine des Jahres belegen BRITAs Stärken: kontinuierliches Wachstum, Innovationskraft, Nachhaltigkeit, ausgezeichnete Qualität und Tradition

Auch für 2011 zieht die BRITA Gruppe eine positive Bilanz. Markus Hankammer, Geschäftsführer des Unternehmens, das eines der weltweit führenden im Segment der Optimierung von Trinkwasser ist, kommentiert die gute wirtschaftliche Entwicklung: "Wir wachsen jetzt das achte Jahr in Folge, trotz der weltwirtschaftlich angespannten Lage in dieser Zeit. Wesentlich dafür sind sicherlich unsere starke Marke und das Vertrauen, das Verbraucher in aller Welt in unser technologisches Know-how und unsere hohen Qualitätsstandards haben. Aber wir sehen auch den positiven Einfluss neuerer gesellschaftlicher Trends. Es hat sich ein breites Interesse an Gesundheit, Ernährung und Wellness entwickelt, durch das Wasser zum beliebtesten Getränk geworden ist. BRITA-gefiltertes Wasser ist da von den Verbrauchern als gut schmeckende, praktische, kostengünstige und ökologisch sinnvolle Getränk-Alternative zu Flaschenwasser entdeckt worden."

Kontinuierliches Wachstum

Insgesamt erzielte die BRITA Gruppe mit ihren 16 nationalen und internationalen Tochtergesellschaften sowie Betriebsstätten und Vertreibern in über 60 Ländern auf allen fünf Kontinenten in 2011 einen Umsatz von 320,7 Mio. Euro. Das bedeutet ein Wachstum von 6 Prozent gegenüber Vorjahr (2011: 302,7 Mio. Euro). 83 Prozent des Gesamtumsatzes wurden außerhalb Deutschlands erzielt.

In 2011 hat BRITA seine Divisionen neu ausgerichtet und benannt. Auf die BRITA Home Division und ihre Produkte für den privaten Gebrauch entfielen 252,5 Mio. Euro, die BRITA Professional Division generierte einen Umsatz von 57,2 Mio. Euro. Nach der Akquisition von enviva in 2010 hat BRITA 2011 die Mehrheit an der IONOX Wasser-Technologie GmbH und damit einem weiteren Spezialisten für leitungsgebundene Trinkwasserspender erworben. Daraus wurde im Juli 2011 die dritte Unternehmensdivision BRITA Ionox geschaffen. Markus Hankammer: "Dieses zukunftsträchtige Segment entwickelt sich schon jetzt hervorragend. Dafür sprechen nicht nur neue Großkunden wie Audi oder BMW, sondern auch der Umsatz von 11 Mio. Euro im ersten Jahr des Bestehens der Division." Wachstumskurs auch beim BRITA eShop: 2011 konnte der Umsatz deutlich erhöht werden - auf rund 2 Millionen Euro. Durch den Start weiterer Länder (auf Deutschland folgten Italien und Spanien) wurde das Direktgeschäft auch geografisch ausgebaut.

Innovationskraft

Im Mai 2011 kam BRITA yource als Weltneuheit zunächst auf den deutschen Markt: ein neuartiges Elektro-Haushaltsgerät für die Zubereitung von kalten Erfrischungsgetränken in mehreren Geschmacksrichtungen. Daneben gelangte eine weitere der sehr erfolgreichen jährlichen Colour Promotions eines Tisch-Wasserfilters, "Marella", in die Handelsregale ("Jazzy Red", "Funky Purple", "Jungle Green", "Classic Blue"). An Accessoires wurde unter dem Motto "Wasser elegant präsentiert" die BRITA fill&serve Glas-Karaffe eingeführt. Gemeinsam mit Partnern entwickelte BRITA weitere Neuheiten, die ebenfalls 2011 eingeführt wurden: den ersten Heißwasserspender "Breville HotCup", mit integrierter BRITA-Filtration (mit Breville, Großbritannien), das Heißgetränkesystem Tassimo T55 und den Heißwasserspender Filtrino FastCup (mit BSH, Deutschland) oder auch Küchenarmaturen mit integrierter BRITA-Filtration gemeinsam mit namhaften Herstellern wie Pegler, Paini oder Franke.

Nachhaltigkeit

   - Umweltfreundlicher Paketversand 

Am 1.1.2011 stellte BRITA auf den Versand "grüner" Pakete um. Mit der Entscheidung für den DHL-Go-green-Service legten in 2011 rund 75.000 BRITA-Sendungen ihren Weg klimaneutral zurück.

   - Durchführung eines ersten Lifecycle Assessments 

Gemeinsam mit dem Institut IfaS der Fachhochsschule Trier führte die BRITA GmbH ein Lifecycle Assessment mit dem Ziel eines ersten CO2-Fußabdrucks eines exemplarischen BRITA Tisch-Wasserfiltersystems (Kanne plus Kartusche) durch. Die hervorragenden Ergebnisse liegen mittlerweile TÜV-zertifiziert vor und wurden am 12.3.2012 veröffentlicht. Der gesamte Nachhaltigkeitsbericht 2012 liegt hier zum Download bereit: http://www.brita.de/brita/de-de/cms/engagement/gcc_3.grid.

Ausgezeichnete Qualität

2011 erhielten die enviva-Trinkwasserspender einen weiteren Designpreis: den "Interior Innovation Award". Nach dem "universal design consumer favorite" im Jahr 2009 und dem "red dot design award" 2010 ist das die dritte Auszeichnung in Folge. Weitere Auszeichnungen des Jahres 2011:

   - "Deutscher Project Excellence Award 2011" für exzellentes 
     Projektmanagement bei der Einführung von BRITA yource
   - "Best Practice Award Business Intelligence und Data 
     Warehousing 2011" für die technische Infrastruktur zur 
     Aufbereitung und Durchführung zielgruppengenauer 
     Marketingaktionen 

(1. Platz)

   - "CRM Best Practice Award 2011" in der Kategorie 
     "Neueinführung" für die intelligente Verknüpfung von 
     Kundenmanagement und Direktgeschäft 

Außerdem bestand BRITA, in Deutschland, Schweiz und Großbritannien bereits ISO 9001-zertifiziert, im September 2011 zwei weitere Zertifizierungen für den deutschen Standort: die des Umweltmanagements nach ISO 14001 und die des Arbeitsschutzmanagements nach OHSAS 18001.

Tradition

Zwei Jubiläen riefen 2011 die mittlerweile über 40jährige Erfolgsgeschichte des Unternehmens in Erinnerung. Im Februar konnte BRITA seine 20jährige Präsenz auf dem philippinischen Markt feiern. Am 4. November beging Unternehmensgründer Heinz Hankammer, der Erfinder des Tischwasserfilters, seinen 80. Geburtstag.

Zur BRITA Gruppe

Mit einem Gesamtumsatz von 320,7 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2011 und 1010 Mitarbeitern weltweit (558 in Deutschland) ist die BRITA Gruppe eines der führenden Unternehmen in der Trinkwasser-Optimierung. Ihre Traditionsmarke BRITA - in vielen Ländern ein Synonym für den Tisch-Wasserfilter - hat eine Spitzenposition im globalen Wasserfiltermarkt. Das Familienunternehmen mit Hauptsitz in Taunusstein bei Wiesbaden ist durch 16 nationale und internationale Tochtergesellschaften sowie Vertriebs- und Industriepartner in über 60 Ländern auf allen fünf Kontinenten vertreten. Es betreibt Produktionsstätten in Deutschland, Großbritannien und der Schweiz. Gegründet 1966, entwickelt, produziert und vertreibt der Erfinder des Tisch-Wasserfilters für den Haushalt heute ein breites Spektrum innovativer Lösungen für die Trinkwasser-Optimierung, für den privaten (Tisch-Wasserfilter, leitungsgebundene Systeme sowie die BRITA Integrated Solutions für Elektroklein- und -großgeräte namhafter Hersteller) und den gewerblichen Gebrauch (Lösungen für Gastronomie, Catering und Vending) sowie mit BRITA Ionox Trinkwasserspender für Büros, Schulen, die Gastronomie und den hygienesensiblen Care-Bereich (Krankenhäuser, Pflegeheime). Weitere Informationen: www.brita.de.

Pressekontakt:

Dr. Sabine Rohlff
Leiterin Unternehmenskommunikation/Pressesprecherin
BRITA GmbH
Heinrich-Hertz-Str. 4
65232 Taunusstein
Tel. 06128 / 746-5743
E-Mail: srohlff@brita.net

Original-Content von: BRITA GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BRITA GmbH
Weitere Meldungen: BRITA GmbH