IKEA Deutschland GmbH & Co. KG

IKEA und UNICEF helfen Kindern in Entwicklungsländern bei den Hausaufgaben
Die SUNNAN Arbeitsleuchte liefert Licht auch ohne Strom

Hofheim-Wallau (ots) - Ab Juni 2009 wird für jede weltweit bei IKEA verkaufte solarbetriebene SUNNAN Arbeitsleuchte eine weitere Leuchte an UNICEF überreicht. Die erste Lieferung ist für Pakistan vorgesehen, um dort Kindern zu helfen, die in Flüchtlingscamps oder in entlegenen Dörfern von Belutschistan und der Nordwestprovinz leben. SUNNAN ermöglicht es Kindern, auch nach Einbruch der Dunkelheit, zu spielen, zu lesen, zu schreiben und zu lernen, selbst wenn es in ihrem Zuhause keinen Strom gibt.

Die besonders robuste und mit einer Solar-Batterie betriebene SUNNAN Leuchte liefert speziell auch unter schwierigen Bedingungen, wie hohen Temperaturen, zuverlässig Licht. Einfach das Solarzellenfeld für neun bis zwölf Stunden in der Sonne aufladen und schon leuchtet SUNNAN für vier Stunden.

"Millionen Kinder können nach Sonnenuntergang nicht malen, schreiben oder lesen. So werden nicht nur ihre jetzigen sondern auch ihre zukünftigen Entwicklungsmöglichkeiten beschränkt", so Marianne Barner, Leiterin der IKEA Sozialinitiative. "Wir hoffen, dass unsere Leuchten einen kleinen aber bedeutenden Beitrag zur Verbesserung der Lebenssituation von Kindern in Entwicklungsländern leisten", so Barner weiter.

Vor allem Mädchen müssen oft nach der Schule noch im Haushalt helfen. Ihre einzige Möglichkeit, die Hausaufgaben zu erledigen, ist am Abend. Barner: "SUNNAN kann also ihr Leben bedeutend verändern. Wenn sie ihre Hausaufgaben machen, werden sie häufiger in die Schule gehen und ihre Leistungen verbessern können."

Zum Preis von 17.99 Euro ist SUNNAN in verschiedenen Farben in jedem IKEA Einrichtungshaus erhältlich.

Über die IKEA Sozialinitiative

Die IKEA Sozialinitiative wurde 2005 ins Leben gerufen und koordiniert das gesellschaftliche Engagement des schwedischen Möbelunternehmens auf globaler Ebene. Die Aufgabe ist, sich für das Recht von Kindern auf eine gesunde und sichere Kindheit einzusetzen. Hauptpartner sind zwei weltweit führende Organisationen zum Schutz von Kinderrechten: UNICEF und Save the Children. Die IKEA Sozialinitiative fördert eine Reihe von Projekten mit einem ganzheitlichen Ansatz, um so umfangreiche und langfristige Ergebnisse zu erzielen.

Über UNICEF

UNICEF setzt sich in über 150 Ländern dafür ein, das Überleben und die Entwicklungschancen von Kindern zu sichern. Als weltweit größter Impfstoffversorger in den Entwicklungsländern sorgt UNICEF außerdem für eine bessere medizinische Versorgung und Ernährung von Kindern, sauberes Trinkwasser und verbesserte hygienische Bedingungen, grundlegende qualifizierte Schulbildung für Jungen und Mädchen sowie den Schutz von Kindern vor Gewalt, Ausbeutung und HIV/AIDS. UNICEF wird vollständig über freiwillige Spenden von Einzelpersonen, Stiftungen und Regierungsinitiativen finanziert.

Bildmaterial zum Herunterladen:

www.ikea-download.de

Ansprechpartner für die Presse:

Kai Hartmann
Pressreferent IKEA Deutschland
Tel.: (06122) 585 4473
Fax: (06122) 585 4121
E-Mail: Kai.Hartmann@memo.IKEA.com

Kate Donovan,
UNICEF Media, New York
Telefon: +1-212-326-7452
E-Mail: kdonovan@unicef.org

Original-Content von: IKEA Deutschland GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: IKEA Deutschland GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch interessieren: