Ernst Klett Verlag GmbH

Pressekonferenz: Klett und ZDK präsentieren Lehrerbroschüre "Rechtsextremismus"
Symbolik, Rituale, kulturelle Subversion - rechtsextreme Denkwelten erkennen

    Stuttgart/Berlin/Köln (ots) -
    
    Einladung zur Pressekonferenz am 19. 2. 2002, um 11.00Uhr/
Bildungsmesse, Köln, CC-Ost, Halle 13/14, Konferenzraum 4  
    
    Schwarze Sonnen, Triskelen und NS-Reichskriegsflaggen, die
Zahlencodes "13/47" oder "28", Aufkleber mit "White Power" oder "Mein
Freund ist Deutscher" und Wahlsprüche wie "Blut und Ehre" oder "Rache
für Rudolf Hess" - über Signale und Erkennungszeichen der
rechtsextremistischen Szene, insbesondere über Methoden der
kulturellen Subversion und über Gegenstrategien will die Broschüre
"Rechtsextremismus heute" aufklären und informieren.
    
    Am Dienstag, dem 19. Februar, um 11.00 Uhr, zum Auftakt der
Bildungsmesse 2002, werden Johannes Leßmann (Geschäftsführer Ernst
Klett Verlag), Britta Kollberg, RAA (Regionale Arbeitsstellen für
Ausländerfragen, Jugendarbeit und Schule) und Herbert Weber, ZDK
(Zentrum Demokratische Kultur, Berlin) die Broschüre auf einer
Pressekonferenz vorstellen. Sie ist im Rahmen einer langfristigen
Kooperation des Ernst Klett Verlags mit dem ZDK, Berlin (einer
Einrichtung des Vereins Regionale Arbeitsstellen für Ausländerfragen,
Jugendarbeit und Schule, RAA) entstanden. Ziel der Kooperation ist
es, gemeinsame Aktivitäten gegen Rechtsextremismus, Gewalt und
Gewaltbereitschaft von Jugendlichen durchzuführen.
        
ots Originaltext: Ernst Klett Verlag
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bitte melden Sie sich an bei:

Hannelore Ohle-Nieschmidt,
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Ernst Klett Verlag, Rotbühlstraße 77, 70178 Stuttgart,
Telefon: 0711-66 72-1673
Fax: 0711-66 72 2010,
E-Mail: h.ohle-nieschmidt@klett-mail.de
www.klett-pressebox.de

Original-Content von: Ernst Klett Verlag GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ernst Klett Verlag GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: