Mercedes-Benz

Hertha BSC Berlin gewinnt den 28. Mercedes-Benz JuniorCup 2018!
Der Hauptstadt-Klub erringt damit seinen dritten Sieg beim weltweit besten U19-Hallenfußball-Turnier

Ein Audio

  • 09mercedes_juniorcup18-feature-fazit.mp3
    MP3 - 2,5 MB - 01:51
    Download

Sindelfingen (ots) - Anmoderation:

Ein spannenderes Finale hätten sich die knapp 5.000 Besucher beim heutigen (06.01.18) Finaltag des 28. Mercedes-Benz JuniorCup nicht wünschen können. Der Titelverteidiger TSG 1899 Hoffenheim traf auf Hertha BSC Berlin. Am Ende haben die Berliner das Turnier für sich entschieden. Die Mannschaft aus der Hauptstadt war zum letzten Mal vor sieben Jahren beim JuniorCup zu Gast. Jetzt machen sie ihren mittlerweile zehnten Besuch in Sindelfingen perfekt und holen sich mit einer vier zu zwei-Partie Titel Nummer drei. Das ist eine Erfolgsgeschichte, die sich sehen lassen kann. Kurz nach Abpfiff war es Trainer Michael Hartmann anzusehen, wie stolz er auf seine Truppe ist.

O-Ton Michael Hartmann

Man hat gesehen, dass alles immer relativ eng gewesen ist. Aber trotzdem muss ich sagen, haben wir doch so ein bisschen herausgestochen sind. Die Jungs haben alles sehr gut umgesetzt. Dementsprechend bin ich froh und freue mich für die Jungs. (0:10)

Der beste Spieler im Turnier kommt auch aus Berlin und hört auf den Namen Arne Maier. Er hat sich das gesamte Turnier über nicht aus der Ruhe bringen lassen und hat für die Hertha fairen, guten Fußball gespielt. Der 18-Jährige kickt bereits in der deutschen U19-Nationalmannschaft und stand heute besonders unter der Beobachtung der Talentscouts. Beim Mercedes-Benz JuniorCup in Sindelfingen sind schließlich in den vergangenen 28 Jahren schon so einige Karrieren ins Rollen gekommen, das weiß auch Arne Maier.

O-Ton Arne Maier

Mein Ziel ist es irgendwann auch einmal da oben zu hängen aber auch deutscher Nationalspieler zu sein. Es ist noch ein weiter Weg, aber wenn alles glatt läuft, würde ich mir wünschen, dass ich das schaffen werde. Das Turnier ist ein überragendes Turnier. Ich bin froh, dass ich hier mitspielen durfte. Und ich bin auch froh, dass wir das Ding gewonnen haben. (0:13)

Aber nicht nur die Hertha zeigte Fußball vom Feinsten, auch die anderen sieben Teams - wie der FC Bayern München, der 1. FC Köln oder Víkingur Reykjavík - begeisterten den Sindelfinger Hexenkessel. Bei einer solchen Ansammlung von Supertalenten war das Turnier natürlich auch ein Pflichttermin für VfB-Präsidiumsmitglied Thomas Hitzlsperger. Der ehemalige Nationalspieler freut sich besonders darüber, wie viele begabte Teams der JuniorCup jedes Jahr nach Sindelfingen lockt.

O-Ton Thomas Hitzlsperger

Das Turnier ist über Stuttgart und die Region hinaus bekannt. In ganz Deutschland kennt man es. Vor allen Dingen auch die internationalen Mannschaften machen dieses Turnier noch interessanter. Mir fällt kein besseres Turnier in dem Altersbereich ein, definitiv nicht. (0:12)

Ein Turnier der ganz anderen Art gab es in der Mercedes-Benz eSports Lounge, wo das Thema eSports zum ersten Mal beim JuniorCup Einzug gehalten hat. Im Eingangsbereich des Glaspalasts wurden Konsolen aufgebaut, an denen sich die Besucher im virtuellen Fußball versuchen konnten. Und FIFA ist nicht nur unter den Fußball-Fans eines der beliebtesten Sportspiele. Der eSports-Sektor erfährt generell einen gigantischen Boom. Diesen Trend hat auch Mercedes-Benz erkannt und kooperiert seit kurzem mit der ESL, dem weltweit größten eSports-Unternehmen. Für den eSports-Experten Malte Hedderich, der beim JuniorCup die Mercedes-Benz eSports Lounge betreute, ist klar, woher die Faszination für den virtuellen Sport kommt:

O-Ton Malte Hedderich

Das Besondere ist der Eventcharakter. Wenn man zu Hause online spielt, ist das das eine. Aber wenn man auf so ein Event geht, egal ob das ein offizielles Turnier oder wie hier eine Ecke ist, wo man in einem richtig coolen Rahmen miteinander zockt, hat das einfach einen ganz anderen Stellenwert und ein ganz anderen Adrenalinlevel, wenn man dann seinem Gegner wirklich Face to Face gegenüber sitzt. (0:17)

Neben virtuellen Fußball-Matches und den Spielen der Profimannschaften, haben auch die Azubis der Mercedes-Benz Werke ihr Können auf dem Kunstrasen gezeigt. In einem packenden Finale konnte sich das Team aus Untertürkheim im neun-Meterschießen gegen die Auswahl des Wörther Werks mit sechs zu fünf durchsetzen. Damit haben die Untertürkheimer ihren Titel vom Vorjahr verteidigt - das ist natürlich etwas ganz besonderes, so Trainer Amel Mujic:

O-Ton Trainer Amel Mujic - Werk Untertürkheim

Ich finde das wichtig für meine Jungs. Für sie ist das eine einmalige Chance hier, bei so vielen Zuschauern mitzuspielen. Das sieht man dann auch. Die haben Bock drauf, die Jungs sind heiß und aus diesem Grund haben wir auch wieder gewonnen. Hoffentlich auch nächstes Jahr wieder. (0:12)

Für die Jungs der Azubimannschaften aber auf für die U19-Profis ist die großartige Stimmung im Sindelfinger Glaspalast etwas ganz Besonderes. Knapp 9.000 Zuschauer sind an beiden Spieltagen hierher gekommen, um eines der weltbesten U-19-Turniere zu verfolgen und ihren Favoriten die Daumen zu drücken.

Umfrage

Die Stimmung ist immer toll. Der zweite Tag ist immer voll, weil es immer schön ist im Glaspalast. / Die ganze Stimmung ist sehr freundlich und harmonisch. Jeder unterstützt hier Jeden und es macht es macht Spaß. / Ich finde es toll, dass die die Auszubildenden vom Daimler da mitspielen dürfen und sozusagen auch nah an die Profis kommen. Es ist ja auch schon so manch einer entdeckt worden. / Gerade auch, dass die internationalen Nachwuchsmannschaften hier her kommen und hier mitspielen. / Man merkt, dass man hier schönen Fußball sieht und die Leute hier auf jeden Fall engagiert sind, das Ganze anzusehen und zu verfolgen. (0:37)

Abmoderation:

Der 28. Mercedes-Benz JuniorCup ist vor wenigen Minuten zu Ende gegangen. In einem packenden Finale besiegte im Profiturnier Hertha BSC Berlin die TSG Hoffenheim. Die weiteren Platzierungen:

   1. Hertha BSC Berlin
   2. TSG 1899 Hoffenheim
   3. VfB Stuttgart
   4. FC Bayern München
   5. 1. FC Köln
   6. Panathinaikos Athen
   7. Víkingur Reykjavík
   8. Grasshopper Club Zürich 
ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Mercedes-Benz, Claudia Merzbach, 0711 17 95379
all4radio, Lydia Bautze, 0711 3277759 0

Original-Content von: Mercedes-Benz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mercedes-Benz

Das könnte Sie auch interessieren: