Mercedes-Benz

Weltmeister Lewis Hamilton über den neuen Mercedes-AMG GT R: "Ich bin total begeistert von diesem Auto" Das 585 PS-"Biest" feiert in der Nähe von London Weltpremiere

Ein Audio

  • mercedes_amg-GTR-feature.mp3
    MP3 - 2,2 MB - 01:35
    Download

London (ots) - MANUSKRIPT MIT O-TÖNEN VON LEWIS HAMILTON UND AMG-CHEF TOBIAS MOERS

Anmoderation:

Journalisten aus den USA, Japan, Australien und natürlich auch Deutschland waren am Freitag nach Brookland in die Nähe von London gekommen, um etwas Großes zu erleben: die Weltpremiere des Mercedes-AMG GT R, des neuen Straßensportwagens mit Renngenen aus dem schwäbischen Affalterbach. Doch als Erstes sahen die Pressevertreter nur einen Container. Der kam per Hubschrauber aus der Luft und drin war "Das Biest", das unter lauten Beats freigelassen wurde:

O-Ton Atmosphäre

(0:15)

Ohrenbetäubend die Musik, ohrenbetäubend auch der Motorensound. Denn ein 585 PS starker V8-Biturbomotor brüllt regelrecht auf, wenn das Gaspedal voll durchgetreten wird. Und der Mann, der dem GT R bei seiner Weltpremiere auf dem kleinen Rennkurs von Brookland mal gleich so richtig die Sporen gegeben hat, versteht wie kein anderer sein Handwerk: Der dreifache Formel 1-Weltmeister Lewis Hamilton persönlich drehte die ersten Runden in dem Straßensportwagen. Und war hinterher total begeistert:

O-Ton Lewis Hamilton

Ich war so aufgeregt, in dieses neue Auto einzusteigen. Und ich war ziemlich überrascht vom Sound, der Straßenlage und der ungeheuren Leistung. Das fühlte sich schon fantastisch an. Und ich bin überrascht, dass es für die Straße zugelassen ist. Mercedes und AMG bauen einfach die besten Autos. Das ist das, was Leute fahren wollen. (0:23)

Entwickelt wurde der AMG GT R größtenteils auf dem Nürburgring. Fast ehrfürchtig wird die Nordschleife ja als "Grüne Hölle" bezeichnet. Und genau da bekam der Straßensportwagen seine Gene eingepflanzt. Neben dem 585-PS-Motor - mit einer Höchstgeschwindigkeit von 318 km/h - außerdem ein umfangreich modifiziertes Fahrwerk, eine geniale Aerodynamik und intelligenten Leichtbau. Dies zusammen bildet die Grundlagen für ein besonders dynamisches Fahrerlebnis. Und wer auch bei der Fahrt zum Bäcker mit dem GT R an die Geburtsstätte erinnern will, der wählt die exklusive Sonderfarbe "AMG green hell magno". Auf jeden Fall erhält derjenige, der im kommenden Jahr einen GT R sein Eigen nennen darf, ein absolutes Spitzenfahrzeug, unterstreicht AMG-Chef Tobias Moers:

O-Ton Tobias Moers

Im straßenzugelassenen Segment markiert er für uns den höchsten Level an Driving Dynamics, Fahrdynamik und Performance. Und wir wollen jetzt mal beweisen, dass wir in diesem umkämpften Segment, in dem er sich befindet, auch mitspielen können. (0:15)

Dass der AMG GT R etwas ganz Besonderes ist, das hat er am Wochenende auf dem Festival of Speed im englischen Goodwood dann auch in der Öffentlichkeit gezeigt. Dort präsentieren seit 16 Jahren Auto-Hersteller, Museen und Sammler ihre Rennwagen, Formel-Boliden und Rallyefahrzeuge aus allen Epochen. Von Vorkriegsmodellen bis hin zu top aktuellen Fahrzeugen. Und dort bekam der Mercedes-AMG GT R seinen nächsten Beifall, und den von gleich 180.000 motorsportbegeisterten Besuchen. Um 9.55 und 13.10 Uhr drehte der GT R seine ersten öffentlichen Rennrunden. Und die Besucher erlebten hautnah nicht nur den Sound, sondern auch das exklusive Design des Straßenrennwagens: Neben dem großen Heckflügel ist die Front sein Markenzeichen. Der neue AMG Panamericana Grill, erinnert an den legendären 300 SL aus dem Jahr 1952 und ziert jetzt erstmals auch ein Serienfahrzeug. Garantiert wird die Premiere auf dem Rennkurs von Goodwood nicht die letzte Fahrt unter Rennbedingungen sein. AMG-Chef Moers ist sich sicher, dass wer so ein Auto kauft auch selbst regelmäßig auf Rennstrecken unterwegs sein wird:

O-Ton Tobias Moers

Die Frage lautet immer: "Was erwartet ein Kunde von so einem Auto?" Und ein Kunde erwartet natürlich Performance auf dem Trackway, wenn er sich mit anderen irgendwo auf einer Rennstrecke einmietet und seiner Freizeitbeschäftigung nachgeht. Solche Leute erwarten Performance on race track. Natürlich kann das Auto auch Straßen fahren - es kann auch komfortabel - und es hat ein relativ messerscharfes Handling. (0:22)

Während AMG-Fans auf den GT 3 noch bis März 2017 warten müssen, war sich der Formel 1-Weltmeister Lewis Hamilton nach seiner ersten Testfahrt sicher: Das wird mein neuer Geschäftswagen - und zwar bald ... O-Ton Lewis Hamilton Ich werde versuchen, es heute Abend schon nach Hause mitzunehmen. Aber wenn das nicht klappt, dann bekomme ich es ja nachgeliefert. (0:05)

Abmoderation:

Mercedes hat in der Nähe von London den neuen AMG GT R der Welt präsentiert. Mit 585 PS und einer Spitzengeschwindigkeit von 318 km/h ist der Performancewagen das dritte Mitglied der GT-Reihe aus Affalterbach. Konzipiert wurde das Fahrzeug für die Rennstrecke, aber auch für die Autobahnen und Landstraßen. Die Markteinführung beginnt in Europa im März 2017.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Ansprechpartner:
Mercedes-Benz, Bettina Fetzer, 071117 75858
Mercedes-AMG, Birgit Zaiser, 07144 302581
Mercedes-Benz, Claudia Merzbach, 0711 17 95379
all4radio, Hermann Orgeldinger, 0711 3277759 0

Original-Content von: Mercedes-Benz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mercedes-Benz

Das könnte Sie auch interessieren: