Mercedes-Benz

Wimbledon-Flair beim MercedesCup in Stuttgart John McEnroe siegt gegen Michael Stich beim Showmatch - Rasen-Premiere am Mercedes-Court MANUSKRIPT MIT O-TÖNEN VON MICHAEL STICH UND JOHN MCENROE

Ein Audio

  • mercedes_cup2014-rasenpremiere.mp3
    MP3 - 1,1 MB - 00:49
    Download

Stuttgart (ots) - Anmoderation:

Der Wimbledon-Sieg von Tennisprofi Novak Djokovic war noch keine 24 Stunden alt, da stand in Stuttgart schon das nächste spannende Match an: Michael Stich gegen John McEnroe! Die beiden ehemaligen Tennisprofis und zum Teil mehrfachen Wimbledon-Sieger eröffneten beim MercedesCup am TC Weissenhof heute (07.07.) den ersten Rasenplatz. Ab nächstem Jahr wird hier nämlich - zur besseren Vorbereitung auf Wimbledon - nicht mehr auf Sand, sondern nur noch auf Rasen gespielt. McEnroe und Stich lieferten sich bei der Premiere ein spannendes und vor allem humorvolles Match. Nach zwei Sätzen und einem Tie-Break entschied John McEnroe das Duell mit 4:6, 6:7 und 10:8 für sich. Er selbst zeigte sich begeistert von dem Rasenplatz in Stuttgart:

O-Ton John McEnroe

Ich fand es schön. Ich spiele nicht mehr so oft auf Rasen, aber es war wunderbar und ich denke, die Menschen sollten sehr stolz auf diejenigen sein, die daran gearbeitet haben. (0:09)

Michael Stich, der seit 1991 der letzte deutsche Sieger beim MercedesCup ist, freute sich vor allem darüber, nach langer Zeit mal wieder beim Weissenhof-Turnier in Stuttgart zu sein:

O-Ton Michael Stich

Es hat sich alles ein bisschen verändert. Irgendwie hat man das Gefühl, wenn man 20 Jahre nicht hier war, dann verändert sich alles. Aber klar freue ich mich immer, wenn ich bei deutschen Turnieren bin und zurückkommen darf. Und ich erinnere mich auch gerne an die Siege. Also das war auch direkt nach meinem Wimbledon-Sieg hier ein schönes Erlebnis damals zu gewinnen. (0:14)

Für McEnroe war es der erste Besuch beim MercedesCup. Über die Einladung hier den neuen Wimbledon-Rasen einweihen zu dürfen musste der 55jährige, der zu den besten Rasenspielern der Welt gehört, nicht lange nachdenken:

O-Ton John McEnroe

Ich hätte nie gedacht, dass es in Stuttgart Rasen-Plätze geben wird. Ich denke, dass ist sehr gut. Und es ist auch gut für Stuttgart, dass es ab jetzt vor Wimbledon stattfindet. Das wird viele gute Spieler anlocken. (0:09)

Mit der heutigen Rasen-Premiere in Stuttgart neigt sich eine lange und traditionsreiche Sandplatz-Ära am TC Weissenhof dem Ende. Sollte es in diesem Jahr erneut nicht für einen deutschen Sieg beim MercedesCup reichen, dann würde der ehemalige Tennisprofi Michael Stich mit einem ganz besonderen Titel in die Tennisgeschichtsbücher eingehen. Und zwar als derjenige, der als letzter Deutscher den MercedesCup auf dem Sandplatz gewonnen hat. Er selbst würde sich aber freuen, wenn dem nicht so wäre:

O-Ton Michael Stich

Vielleicht gibt es ja dieses Jahr eine Überraschung. Wer weiß. Vielleicht schafft es ja irgendeiner von den Deutschen. Das Potenzial hat ein Philipp Kohlschreiber allemal. Es ist ein starkes Feld trotz allem. Aber ich hätte damit kein Problem, wenn es noch einen anderen geben würde. (0:10)

Abmoderation:

Beim MercedesCup in Stuttgart wurde heute (07.07.) die Rasenplatz-Premiere gefeiert. Michael Stich und John McEnroe weihten diesen mit einem spektakulären Showmatch ein. Das Finale des letzten Sandplatzturniers am TC Weissenhof findet am kommenden Sonntag (13.07.) statt - vielleicht mit einem deutschen Sieg.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Ansprechpartner:
Mercedes-Benz, Claudia Merzbach, 0711 17 95379
all4radio, Claudia Ingelmann 0711 3277759 0

Original-Content von: Mercedes-Benz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mercedes-Benz

Das könnte Sie auch interessieren: