Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Mercedes-Benz mehr verpassen.

04.12.2012 – 13:30

Mercedes-Benz

Stiftung Deutsche Sporthilfe stellt neues Förderkonzept vor - Mercedes-Benz übernimmt "Eliteförderung RIO"

Ein Audio

  • mercedes_sporthilfe-041212-feature.mp3
    MP3 - 2,5 MB - 02:42
    Download

Berlin (ots)

Das neue Konzept soll ein "verlässlicher Plan für die besten Athleten" sein - Kanu-Olympiasiegerin Franziska Weber und Goldachter-Sieger Andreas Kuffner begeistert von der neuen Förderung MANUSKRIPT MIT O-TÖNEN

Anmoderation:

"Sportler verdienen viel Geld" - Diese Meinung herrscht in der Gesellschaft und das trifft sicher auf Fußballer, Handballer, Spitzentennisspieler oder Golf-Profis zu. Doch ein Großteil der Athletinnen und Athleten müssen für ihren Sport auf sehr viel verzichten. Das Studium dauert länger, die Berufsausbildung leidet unter dem Trainingsstress und die meisten Sportler, die wir bei Olympia begeistert feiern, brauchen finanzielle Unterstützung. Die bietet die Stiftung Deutsche Sporthilfe. Seit 1967 wurden von ihr 45.000 Top-Athleten und Talente unterstützt. Rund 375 Millionen Euro sind in den 45 Jahren aufgewendet worden. Jetzt gibt es ein ganz neues Sportförderkonzept mit dem Namen "Förderkonzept RIO", das heute Mittag bei einer Pressekonferenz in der Mercedes-Benz Niederlassung in Berlin vorgestellt worden ist. Mit dieser Elite-Förderung können Top-Leistungssportler 500, 600, 800 EUR, als Elite Plus Athleten sogar 1.500 EUR, monatlich erhalten. Dr. Michael Ilgner, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Sporthilfe:

O-Ton Dr. Michael Ilgner

Wir glauben von unserer Philosophie her nicht, dass es das Richtige ist, Athleten, junge Athleten, die vielleicht einen Olympia-Sieg errungen haben, von da an für ihr gesamtes Leben materiell ausgesorgt haben zu lassen oder zu honorieren. Sondern wir wollen Athleten auch eine Perspektive neben dem Sport geben. Und wir wollen Athleten auch als Personen, als Menschen betrachten und die Förderung nicht danach ausrichten, wer jetzt wie viele maximale Medaillen gewinnt, sondern den Athleten und sein persönliches Schicksal in den Vordergrund der Förderung stellen. (0'31)

"Die Besten am besten fördern", diese Idee ist in anderen Ländern schon erfolgreich umgesetzt worden. So gibt es ein solches Förderkonzept schon seit Jahren in Großbritannien. Mit einem überwältigenden Medaillen-Erfolg bei den Olympischen Sommerspielen in diesem Jahr in London. Dass ein solches Konzept jetzt auch in Deutschland eingeführt werden kann, dafür sorgt Sporthilfe-Partner Mercedes-Benz mit der Übernahme der Eliteförderung. Anders Sundt Jensen, Leiter Markenkommunikation Mercedes-Benz.

O-Ton Anders Sundt Jensen

Ein Unternehmen wie das unsere ist natürlich ein Spiegelbild der Gesellschaft. Wir sind ein sehr, sehr großes Unternehmen, wir haben sehr, sehr viele Mitarbeiter, unterschiedliche Prägungen. Es ist eine sehr wichtige soziale, gesellschaftliche Verantwortung für uns, auch den Spitzensport zu fördern und zu unterstützen. Eben auch um sicher zu stellen, dass diese Leistungen kommen, dass diese Vorbilder hervorgehen, die wir dann alle miteinander nachahmen können. (0:24)

Ein Sportler, der von der neuen Eliteförderung profitieren wird, ist Andreas Kuffner. Als Mitglied des erfolgreichen Olympia-Achters hat er in London für Deutschland-Gold geholt und die Fernsehübertragung des Zieleinlaufs des Deutschland-Achters erzeugt bei uns allen auch jetzt noch, Monate später, Gänsehaut-Feeling. Was bringt dem Studenten Andreas Kuffner die neue Förderung?

O-Ton Andreas Kuffner

Das ist gut und wichtig, weil es dann natürlich auch dementsprechend mehr für uns gibt und weil es wirklich auch an die Elite geht und die Leute, die ganz oben an der Spitze sind, die das brauchen, die noch mehr Trainingsaufwand haben, noch mehr Reiseaufwand haben und dementsprechend auch noch mehr Verzicht fürs Studium und so weiter haben. Daher ist es ganz wichtig. Die letzten Jahre, nicht nur die letzten vier Jahre, sondern seit ich in den C-Kader gekommen bin und dann auch immer weiter, ist die Sporthilfe für einen da und unterstützt einen und hat dementsprechend auch Partner, die einen unterstützen, wie auch eben Mercedes. Das brauchen wir. (0:36)

Diese Unterstützung braucht auch seine Kanu-Kollegin Franziska Weber. Die Olympiasiegerin und Silbermedaillengewinnerin von London gibt ganz ehrlich zu, dass sie ihren trainingsaufwendigen Sport ohne die neue Eliteförderung nur schwer ausüben könnte:

O-Ton Franziska Weber

In allererster Linie ist erst mal wichtig, dass ich mir neben dem Weg des Leistungssports und des Studiums nicht noch Gedanken machen muss, wo ich da einen Nebenjob unterkriege, um mein Brot auf den Tisch zu kriegen, um meine Miete zu bezahlen und alles, was im normalen Leben so anfällt. Wenn ich mir darüber erst mal keine Sorgen machen muss, dann habe ich ein ganz großes Stück geschafft. (0:23)

Mercedes-Benz hat heute auf der Pressekonferenz auch verkündet, dass das Unternehmen weiterhin Nationaler Förderer der Stiftung Deutsche Sporthilfe bleiben wird. Um vier Jahre ist der seit 2008 bestehende Vertrag verlängert worden. Für Anders Sundt Jensen ist das ein klares Bekenntnis für den Spitzensport in Deutschland:

O-Ton: Anders Sundt Jensen

Alle miteinander wissen, Sport verbindet. Sport ist etwas ganz Tolles, wo Werte und Normen vermittelt werden. Sport schafft eine gewisse Verbundenheit und um Sport wirklich fördern zu können, braucht man den Spitzensport. Spitzensport bedeutet aber Verzicht und auch ein gewisses Risiko. Und das sind Dinge, die man natürlich versucht mit der Deutschen Sporthilfe auszuheben. Sicher zu stellen, dass diese Leistungen dann auch kommen. Sicher zu stellen, dass man sich auf das Wesentliche konzentrieren kann. Und deswegen sind wir sehr, sehr froh und nicht nur froh, sondern auch geehrt, dass wir weitere vier Jahre bei der Deutschen Sporthilfe dabei sind. (0:33)

Abmoderation:

Die Stiftung Deutsche Sporthilfe hat heute ihre neue Eliteförderung vorgestellt. Mercedes-Benz unterstützt ab sofort das Eliteförderungskonzept RIO. Seit 1967 wurden von der Sporthilfe rund 375 Millionen Euro für die Förderung von über 45.000 Top-Athleten und Talenten aufgewendet. Dabei werden Olympische Sportarten ebenso unterstützt wie Behinderten- oder Gehörlosensport.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Ansprechpartner:
Mercedes-Benz, Claudia Merzbach, 0711 17 95379
all4radio, Hermann Orgeldinger, 0711 3277759 0

Original-Content von: Mercedes-Benz, übermittelt durch news aktuell