Scout24 AG

Der typische Autokäufer: ein Auslaufmodell!?

    Bielefeld/Düsseldorf (ots) -

    Semiometrische Zielgruppenbeschreibung gibt Erklärungsansätze für     die richtige Käuferansprache

    Kaufplaner verschiedener Automarken und -modelle unterscheiden sich deutlich voneinander, so ein Ergebnis eines auf der OMD 2004 vorgestellten gemeinsamen Forschungsprojekts von TNS Emnid und Scout24 Media. Die Projektpartner zeigen mit der Studie, dass sich Kaufplaner verschiedener Automarken und -modelle mit Hilfe von Semiometrie auf der Ebene grundlegender, soziokultureller Wertehaltungen zum Teil deutlich unterscheiden lassen.          Die Studie ergab, dass zum Beispiel im Segment der gehobenen Mittelklassewagen die Kaufplaner von BMW und Mercedes eine materielle Grundhaltung aufweisen. Die Kaufplaner der Marke Mercedes sind allerdings eher rational geprägt, während der BMW-Suchende ein eher kämpferischer Typ ist.          Ganz anders sehen die Kaufplaner von Jaguar aus. Diese eher exklusive Klientel charakterisiert sich durch eine stark kulturelle Wertehaltung. Entsprechend werden die Semiometrie-Begriffe Kunst, Theater oder Buch von dieser Käufergruppe deutlich überbewertet.          "Kommunikationsplaner aller Medien müssen sich auf die immer stärker diversifizierende Zielgruppe von Pkw-Käufern einstellen", erläutert André Petras, Leiter des TNS Emnid Semiometrie Centers.          Die semiometrische Analyse liefert nicht nur auf Markenebene, sondern auch auf Modellebene relevante Ergebnisse für Kommunikation und Marketing. "Am Beispiel des Toyata Avensis Verso lässt sich zeigen, dass die Kaufplaner für ein Modell ein klares Profil aufweisen. Daraus lassen sich entsprechende Marketingmaßnahmen für eine Käufergruppe ableiten. Das Familienauto Avensis Verso beispielsweise kombiniert Fahrleistungen, dynamisches Design - und genügend Raum. Er verbindet die Eigenschaften eines Family-Vans mit der Eleganz und Dynamik einer Limousine und trifft das semiometrische Profil einer erlebnisorientierten und pflichtbewussten Zielgruppe an", so Dr. Bernd Büchner, Senior Research Consultant in der Automobilmarktforschung von TNS Emnid.          Semiometrie ist ein Verfahren zur qualitativen Beschreibung von Zielgruppen. Es basiert auf der Grundannahme, dass Wertevorstellungen von Menschen durch die Beurteilung von  Begriffen abgebildet werden können. So lassen sich beispielsweise die Verwender einer Marke und die Kaufplaner einer Automarke oder eines Pkw-Modells im Hinblick auf die Übereinstimmung ihrer Wertevorstellungen abgleichen.          "Durch unser gemeinsames Forschungsprojekt sind TNS Emnid und Scout24 Media erstmals in der Lage, eine semiometrische Charakterisierung von akuten Autoanschaffungsplanern aller Automarken sowie der meisten nachgefragten Automodelle für die strategische- und operative Marketing- und Mediaplanung zur Verfügung zu stellen", erklärt Markus Hinz, Geschäftsführer Scout24 Media.     

ots Originaltext: Scout24 Media
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:
    
Michael Knippelmeyer
t +49 (0) 521 9257 687
f +49 (0) 521 9257 333
e michael.knippelmeyer@tns-emnid.com
www.tns-emnid.com
    
Felix Petzel
Scout24 Media
Rosenheimer Str. 143 b
D-81671 München
t +49 (0)89 450 990-832
f +49 (0)89 450 990-889
e fpetzel@autoscout24.com

Original-Content von: Scout24 AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Scout24 AG

Das könnte Sie auch interessieren: