Das könnte Sie auch interessieren:

"Mein stiller Freund": ZDF-Doku "37°" über Frauen, die trinken

Mainz (ots) - Es sind schon lange nicht mehr nur die Männer, die trinken. Im ZDF schildert "37°" am Dienstag, ...

Deutsche Marine leitet neue Ära ein - Fregatte "Baden - Württemberg" wird Teil der Flotte

Wilhelmshaven (ots) - Am Montag, den 17. Juni 2019 um 14:15 Uhr, stellt die Deutsche Marine in Wilhelmshaven ...

Wie gesund ist Kaffee wirklich?

Baierbrunn (ots) - Anmoderationsvorschlag: Er riecht verführerisch, schmeckt köstlich und soll außerdem noch ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von BMW Group

23.05.2007 – 16:02

BMW Group

Wasserstoff für Westerwelle
Mit umweltfreundlicher Energie voran: Der Bundesvorsitzende der FDP übernahm heute in Berlin einen BMW Hydrogen 7

Wasserstoff für Westerwelle / Mit umweltfreundlicher Energie voran: Der Bundesvorsitzende der FDP übernahm heute in Berlin einen BMW Hydrogen 7
  • Bild-Infos
  • Download

    Berlin (ots)

    - Querverweis: Bilder werden über obs versandt und sind unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

    Das Interesse an Wasserstoff hält an. Jetzt setzen die Liberalen auf innovative Antriebe. Heute übernahm in Berlin Dr. Guido Westerwelle einen werksneuen BMW Hydrogen 7. Der FDP-Partei- und -Fraktionsvorsitzende erhielt Schlüssel und Fahrzeug aus den Händen von Christoph Huß, Leiter der Wissenschafts- und Verkehrspolitik der BMW Group. Der BMW Hydrogen 7 ist die weltweit erste Premium-Limousine mit bivalentem Antriebskonzept, die einen Serienentwicklungsprozess durchlaufen hat. Als einer der ersten Interessenten hatte Dr. Westerwelle das Fahrzeug unmittelbar nach der Weltpremiere in Los Angeles im November 2006 bestellt.

    "Deutschlands Beitrag zur Energieeinsparung und zum Klimaschutz kann nur bestehen in Forschung, Innovation und Hochtechnologie. Liberale verteufeln die Automobilindustrie nicht, sondern Liberale setzen auf kreative Weiterentwicklungen. Der Wasserstoffantrieb ist eine enorme Chance für Mobilität mit weniger Ressourcenverbrauch. Mein persönliches Motto ist: Hysterie hilft keinem, aber neue, zukunftsfähige Produkte helfen der deutschen Wirtschaft und dem Klima", so Westerwelle am Vormittag in Berlin.

    Für BMW sagte Huß: "Wasserstoff kann unsere Mobilität maßgeblich verändern. Es ist für uns eine große Ehre, dass ein renommierter Politiker wie Dr. Guido Westerwelle uns auf diesem Kurs begleitet. Nur mit einem derartigen Netzwerk aus Partnern ist es möglich, den Aufbau einer Wasserstoff-Infrastruktur und der rechtlichen Rahmenbedingungen zu verwirklichen."

    In einer Kleinserie werden 100 der weltweit ersten Premium-Limousinen gefertigt, die über einen bivalenten Wasserstoff-Verbrennungsmotor verfügen. Sie werden in diesem Jahr an ausgewählte Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zur Nutzung im alltäglichen Straßenverkehr übergeben. Im BMW Hydrogen 7 kombiniert der Automobilhersteller die Wasserstoff-Technologie mit der BMW typischen Fahrdynamik, Laufkultur und Premium- Komfortausstattung.

    Text - und Bildmaterial mit weiteren Informationen zur Technologie des BMW Hydrogen 7 finden Sie im BMW Press Club unter: www.press.bmwgroup.com

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:

BMW Group Daniel Kammerer Konzernkommunikation und Politik Technologiekommunikation Leiter Referat Alternative Antriebe Tel.: +49 89 382 25506 Fax: +49 89 382 23927 E-Mail: Daniel.Kammerer@bmw.de

BMW Group Susanne Spatz Sprecherin PR Programme Tel.: +49 89 382 20961 Fax: +49 89 382 40636 E-Mail: Susanne.Spatz@bmw.de

BMW Group Michael Blabst Konzernkommunikation und Politik Leiter Technologiekommunikation Tel.: +49 89 382 24697 E-Mail: Michael.Blabst@bmw.de

Original-Content von: BMW Group, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von BMW Group
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung