Das könnte Sie auch interessieren:

ZDF-Free-TV-Premiere: "Iris - Rendezvous mit dem Tod"

Mainz (ots) - Dunkle Begierden, Lügen und Gewalt sind die Komponenten des französischen Erotikthrillers "Iris ...

Discovery startet neue Marke in Deutschland: HOME & GARDEN TV, ab 06. Juni 2019 im Free-TV und auf digitalen Verbreitungswegen

München (ots) - - HOME & GARDEN TV ist die erste Adresse im TV für alle Themen rund um Häuser, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von BMW Group

27.05.2013 – 09:00

BMW Group

BMW Concept Ninety (BILD)

BMW Concept Ninety (BILD)
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Cernobbio (ots)

90 Jahre BMW Motorrad, 90 Jahre Zweiradgeschichte - kaum ein anderer Motorradhersteller hat eine ähnlich weit zurückreichende und gleichzeitig erfolgreiche Historie wie BMW. Ebenso Grund zu feiern hat die BMW R 90 S: die BMW Motorrad Designikone wird in diesem Jahr 40. Zu Ehren dieser beiden Jubiläen präsentiert die BMW Group auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2013 ein ganz besonderes Modell: das BMW Concept Ninety. Gemeinsam mit der Custom Bike-Manufaktur "Roland Sands Design" schuf das BMW Motorrad Designteam eine exklusive Reminiszenz an die BMW R 90 S. Der ehemalige Motorradrennfahrer Roland Sands und sein Team sind einer der gefragtesten Kooperationspartner in der Custom Bike-Szene. Ihr gestalterischer Anspruch und die Finesse in der technischen Umsetzung ihrer edlen Custom und Performance Parts verleihen dem BMW Concept Ninety einen exklusiven und selbstbewussten Auftritt. Diese Zusammenarbeit hebt Roland Sands Design und BMW Motorrad Design auf ein nächstes Level.

40 Jahre BMW R 90 S.

Im Jahr 1973 präsentiert BMW das Spitzenmodell der "Strich-Sechs"-Baureihe der Weltöffentlichkeit. Die BMW R 90 S ist mit knapp 200 km/h Spitzengeschwindigkeit eines der schnellsten Serienmotorräder ihrer Zeit und feiert zahlreiche Erfolge in verschiedenen Rennserien. Sie begeistert auch im Stillstand: Erstmals sorgt im Entwicklungsprozess eines Motorrads ein Designer für die gelungene Kombination von Form und Funktion. Durch ihn erhält die BMW R 90 S als erstes Motorrad überhaupt eine serienmäßige Frontverkleidung, welche die BMW R 90 S zusammen mit dem sportlichen Heckabschluss und dem auffälligen "Daytona Orange" unverwechselbar macht. Das Design der BMW R 90 S ist wegweisend. Bald finden sich aerodynamisch optimierte Front- und Heckverkleidungen auch auf Motorrädern anderer Hersteller. Heute ist der Trendsetter von einst eine der Designikonen von BMW. "Die BMW R 90 S stammt aus einer Zeit, in der Motorradfahrer gesellschaftlich als Outlaws galten.", erklärt Edgar Heinrich, Leiter BMW Motorrad Design. "Sie hatte etwas Rebellisches - sie war schnell, laut und wild. Einfach Emotion pur. Und sie fasziniert noch heute."

BMW Concept Ninety.

Mit dem BMW Concept Ninety lebt dieser Geist des emotionalen Superbikes wieder auf. Sie überträgt die Emotionalität und die Inspiration des frühen Modells in die heutige Zeit. Sie ist eine modern interpretierte Rückbesinnung auf die Essenz des Motorrads: der Einklang von Mensch und Maschine - pur und emotional. "Heute stehen BMW Motorräder für Funktion in Perfektion. Das haben wir uns hart erarbeitet und darauf sind wir sehr stolz. Aber wir wollen mehr: Mit dem BMW Concept Ninety wollen wir zeigen, wie reduziert und pur ein emotionales BMW Motorrad sein kann." erklärt Ola Stenegard, Leiter Fahrzeug Design BMW Motorrad.

Das BMW Concept Ninety präsentiert sich als sportlicher Boxer mit raffinierten Details. Ihre Grundproportionen orientieren sich klar am Vorbild: Verkleidung, Tank, Sitzbank und Heckbereich lassen die Verwandtschaft zur BMW R 90 S auf den ersten Blick erkennen. Ebenso greift das BMW Concept Ninety die für die damalige Zeit typische Trennung der Proportionen des Motorrads auf. Die obere Ergonomie- und Aerodynamik-Verkleidung setzt sich optisch klar vom schwarz gehaltenen Motor- und Chassis-Bereich ab. Ihre Karosserie entstand in Handarbeit. Sie besteht aus gebürstetem Aluminium, welches man in den getönten Bereichen der Frontverkleidung, dem Tank und im Heckbereich erkennen kann. Auch das satte Orange der BMW Concept Ninety ist eine Reminiszenz an das legendäre "Daytona Orange" der BMW R 90 S. Das BMW Concept Ninety zeigt die Frontverkleidung mit Rundscheinwerfer in einer sehr sportlichen Interpretation. War damals noch Halogen das technische Optimum, veredelt heutige Spitzentechnik mit LED-Lichtelementen das Gesicht des BMW Concept Ninety. Natürlich wie bei der BMW R 90 S im Single-Leuchten-Design. Dahinter sorgt der dynamisch angeformte Tank mit eingezogenem Kniebereich für eine optimale Verbindung zwischen Fahrer und Maschine. Im weiteren Verlauf verschmelzen Tank und Sitzbank harmonisch ineinander. Eine zum Heck hin stetig ansteigende Linie von Lenker zu Heckverkleidung erzeugt eine leichte Keilform in der Seite und lässt das BMW Concept Ninety in der Seitenansicht beinahe geduckt wirken, wie ein Sprinter kurz vor der explosiven Kraftentfaltung.

Unterhalb der verkleideten Bereiche sitzt der luftgekühlte Zweizylinder-Boxermotor. Ganz in schwarz gehalten symbolisiert dieser Bereich geballte Kraft, Präzision und höchste Performance. Die gesamte Mechanik und Technologie ist bewusst sichtbar und gleichzeitig mit viel Liebe zum Detail gestaltet.

Custom Parts made by Roland Sands Design.

Je tiefer der Blick des Betrachters wandert, desto mehr Details eröffnen sich. Viele der hochwertigen Anbauteile des BMW Concept Ninety stammen von den Custom Bike-Spezialisten "Roland Sands Design" in Kalifornien.

In enger Zusammenarbeit mit dem BMW Motorrad Designteam gestaltete und fertigte das Team von Roland Sands Design die Teile speziell für das BMW Concept Ninety. Seine Handschrift findet sich vor allem auf mechanischen Elementen und im Motorbereich. Besonders die Elemente, die typisch für einen Boxer und damit auch typisch BMW sind, wurden sorgfältig gestaltet und aufwändig gearbeitet. Besondere Highlights sind unter anderem die Krümmer und Endrohre wie auch die aufwändig gefräste Frontabdeckung des Motors und die Ventildeckel. Die im "contrastcut"-Verfahren gefrästen Elemente setzen reizvolle Kontraste zu den schwarz gehaltenen mechanischen Bauteilen. Diese Technologie findet sich auch in den Felgen wieder. Ihr klassisches Rennsportdesign erinnert an die Rennsporterfolge der BMW R 90 S in den 1970er Jahren. Ihre Materialbearbeitung und technische Ausführung ist "state of the art" - wie alle Anbauteile des BMW Concept Ninety. "Mir war es wichtig, die besondere Aussage der BMW R 90 S mit einzigartigen Teilen in die heutige Zeit zu übertragen - mit emotionalem Design und modernster Technik." erklärt Roland Sands seine Herangehensweise. Ebenfalls von Roland Sands Design entworfen und gearbeitet sind die Brems- und Kupplungsarmatur, die Paralever-Strebe und auch der Luftfilter unterhalb der Sitzbank. Die aufwändig gefertigten Einzelstücke fügen sich in die Formensprache des BMW Concept Ninety ein.

"Es passt einfach alles perfekt zusammen: Die BMW Technik, die BMW Historie und unsere Custom Parts ergänzen sich wunderbar.", beschreibt Roland Sands das Ergebnis der Kooperation. Edgar Heinrich ergänzt: "Das BMW Concept Ninety macht in jeder Hinsicht Spaß. Bei der Ideenfindung, beim Skizzieren, beim Bauen. Vor allem aber, wenn man auf ihr sitzt und sie fährt. Sie ist eine absolute Fahrmaschine - genauso wie es die R 90 S zu ihrer Zeit war." Im Gegensatz zu anderen Custom Bikes kann und will das BMW Concept Ninety gefahren werden. Das Motorrad selbst sowie alle Teile daran sind auf höchste Performance ausgelegt.

Pressekontakt:

BMW Group
Susanne Giuliani
Tel.: +49-89-382-20961
Fax: +49-89-382-20626
E-Mail Adresse: susanne.giuliani@bmwgroup.com

Original-Content von: BMW Group, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von BMW Group
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung