BMW Group

"Elektromobilität und Innovation": ZEIT KONFERENZ Zukunftsgipfel auf der IAA 2009
Die BMW Group als Gastgeber (mit Bildern)

ZEIT ZUKUNFTSKONFERENZ auf dem BMW Messestand der IAA, 14.9.09, mit u.a. Joschka Fischer, Norbert Reithofer und Josef Joffe. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/BMW AG "

Frankfurt (ots) - Frankfurt/Hamburg/München. Bei der heutigen ZEIT Konferenz "Zukunftsgipfel" auf dem BMW Messestand der IAA in Frankfurt am Main betonte Joschka Fischer, ehemaliger Außenminister, einen Tag vor der IAA die Bedeutung der Automobilindustrie für den Wirtschaftsstandort Deutschland. Die Automobilbranche, so Fischer im Gespräch mit ZEIT-Herausgeber Josef Joffe, sei für Deutschland ein wichtiger strategischer Faktor. Mit der Elektromobilität kündige sich nun ein Techniksprung an, E-Mobility sei eine große Herausforderung. Die deutschen Unternehmen dürften aber auf dem Weltmarkt nicht den Anschluss verlieren. China und die BRIC-Staaten würden in diesem Feld dynamisch wachsen. Die deutsche Automobilbranche solle, "den Fuß nicht auf der Bremse zu haben".

Dr. Norbert Reithofer, Vorstandsvorsitzender der BMW AG, forderte gleichfalls: "Das Automobil muss sich über Innovationen weiterentwickeln. Wir werden den Verbrennungsmotor noch effizienter und die Fahrzeugtechnologie gesamthaft noch optimaler gestalten. Zudem ist Hybrid auch für uns eine Übergangslösung. Und vor allem für große Ballungsräume wird ein Automobil auf Elektrobasis benötigt. Wir werden unsere Forschungsarbeit fortsetzen was Wasserstoff angeht."

Regine Günther, Director Climate und Energy Policy des WWF Deutschland, forderte dazu auf, vom Ziel aus zu denken. "Wir müssen die Wirtschaft in 40 Jahren auf neue Beine stellen". Wenn man über Elektromobilität spreche, müsse man sich insbesondere über "intelligente Netze" Gedanken machen, Die infrastrukturellen Investitionen müssten jetzt entschieden werden. Der Individualverkehr bliebe dabei essentiell.

Einen Tag vor der offiziellen Eröffnung der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) diskutierten am 14. September hochkarätige Referenten vor 500 Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Presse über die Zukunft der Mobilität und Nachhaltigkeit. Als Panelisten der Veranstaltung auf dem Ausstellungsstand von BMW in Halle 11 sprachen u.a. Joschka Fischer, Klaus Töpfer, Regine Günther (WWF) und Norbert Reithofer. Die beiden Podien zu "Nachhaltigkeit und Entwicklung im globalen Kontext" und zur "Zukunft der Mobilität" wurden von Josef Joffe, Herausgeber DIE ZEIT und dem wirtschaftspolitischen Korrespondenten der ZEIT, Marc Brost, moderiert. Weitere Referenten waren der Architekt Meinhard von Gerkan, der Präsident des Verbandes der Automobilindustrie Matthias Wissmann sowie der CEO des Gottlieb Duttweiler Instituts für Wirtschaft und Gesellschaft David Bosshart.

Pressekontakt:

Thomas Girst, Konzernkommunikation und Politik, BMW Group
Telefon: +49 89 382 24753, Fax: +49 89 382 10881

Bill Mc Andrews, Leiter Unternehmenskommunikation, BMW Group
Telefon: +49 89 382 22332, Fax: +49 89 382 29756

Original-Content von: BMW Group, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: BMW Group

Das könnte Sie auch interessieren: