BMW Group

"Tag für Tag" - Sempé Ausstellung des Institut Français de Munich in der Bayerischen Staatsbibliothek vom 10. 07. bis 08. 08. 2009

O.T., Feder/Aquarell, 47 x 37cm / Reprod. Der Morgenmensch, Diogenes Verlag 1983 / © Diogenes 1983 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/BMW AG" / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de

München (ots) - Vom 10. Juli bis 8. August 2009 zeigt das Institut Français de Munich in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Staatsbibliothek 150 Originalarbeiten des weltweit bedeutenden Zeichners Jean-Jacques Sempé in einer der größten Ausstellungen, die dem Künstler je gewidmet wurde.

Die Ausstellung "Tag für Tag, Sempé in deutschen Sammlungen" würdigt das Genie eines der größten Zeichner seiner Zeit. Zwischen Paris und New York, vom Jazzer zum Intellektuellen, von der Hausfrau zum Sonntagsradfahrer, befasst sich die Ausstellung mit Orten und Charakteren, die Sempé am Herzen liegen.

Die im Fürstensaal der Bayerischen Staatsbibliothek ausgestellten, zur Hälfte bisher unveröffentlichten Werke, stammen ausschließlich aus privaten deutschen Sammlungen. Eine Leseecke im Ausstellungssaal gibt zudem die Möglichkeit, sich in Sempé-Bände zu vertiefen. Nur ein paar Schritte von der Bayerischen Staatsbibliothek entfernt, ehrt das Institut Français den französischen Zeichner mit gesonderten Aktionen: vom 22. Juni bis 7. August zeigt das Institut Français im Chambre jaune die drei Filme: "Sempé, rêver pour dessiner" von Françoise Gallo, "Histoire du Petit Nicolas" von Didier Lannoy und Olivier Lamour, sowie den Zeichentrickfilm "Marcelin Caillou" von Claude Alix nach einem Album von Sempé. Zudem werden vom Institut Français Führungen durch die Ausstellung in französischer Sprache, sowie Kinder-Ateliers zu Jean-Jacques Sempé angeboten.

Zur Ausstellungseröffnung erscheint beim Diogenes Verlag ein Katalog mit einem Vorwort von Patrick Süskind in limitierter Auflage.

Bayerische Staatsbibliothek - Fürstensaal, Ludwigstraße 16, 
80539 München, 10. Juli - 8. August 2009, 
Montag - Samstag 8 - 20 Uhr, Eintritt frei 
Für hoch auflösende Abbildungen wenden Sie sich bitte an Frau Pandora
Pham, Institut Français 
Tel.: + 49 (0) 89 28 66 28 29, pandora.pham@institut-francais.fr 
Informationen zum Kulturengagement der BMW Group unter 
http://www.bmwgroup.com/kultur 

Pressekontakt:

Thomas Girst, Sprecher Kulturkommunikation
Telefon: +49 89 382 24753, Fax: +49 89 382 10881

Original-Content von: BMW Group, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BMW Group

Das könnte Sie auch interessieren: