Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Familienpolitikerinnen von SPD und Union beharren auf Vätermonaten beim Elterngeld

    Berlin (ots) - Familienpolitikerinnen der großen Koalition beharren darauf, dass das Elterngeld mit den umstrittenen "Vätermonaten" eingeführt wird. Die SPD-Politikerin Christel Humme knüpfte die Zustimmung der SPD-Fraktion daran, dass die zwei Monate kommen. Humme sagte dem Tagesspiegel (Mittwoch-Ausgabe), auf die Vätermonate "können wir auf keinen Fall verzichten". Es sei auch denkbar, dass die Leistung für 14 statt für 12 Monate gezahlt werde. Es müsse aber geklärt werden, ob dies finanzierbar sei. Auch für Unions-Fraktionsvize Ilse Falk (CDU) sind die Vätermonate "ein absolutes Muss". Die CDU-Politikerin sagte dem Tagesspiegel, junge Väter würden dabei unterstützt, eine Auszeit für das Kind gegenüber ihrem Arbeitgeber durchzusetzen. Es sei inzwischen selbstverständlich, dass Frauen und Männer zum gemeinsamen Familieneinkommen beitragen. Nun müsse es selbstverständlich werden, dass sich auch beide um die Kinder kümmern. "Der Staat will Eltern keine Vorschriften machen, sondern ein Angebot."

    Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Tagesspiegel: Tel. (030) 7262626-00

Rückfragen bitte an:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-419
Fax: 030-260 09-622
thomas.wurster@tagesspiegel.de

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: