Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Deutscher Zukunftspreis

21.11.2019 – 10:00

Deutscher Zukunftspreis

Deutscher Zukunftspreis 2019
Wieder ein Team aus Nordrhein-Westfalen in der Endrunde

Deutscher Zukunftspreis 2019 / Wieder ein Team aus Nordrhein-Westfalen in der Endrunde
  • Bild-Infos
  • Download

Berlin-München (ots)

2018 ging ein Team aus Nordrhein-Westfalen aus der Endrunde zum Preis des Bundespräsidenten für Technik und Innovation als Sieger hervor, in wenigen Tagen wird sich entscheiden, ob sich das wiederholen wird.

Nominiert sind Dr. Christoph Gürtler, Dr. Berit Stange und Prof. Dr. Walter Leitner, die eine überraschende Möglichkeit der Nutzung des schädlichen Klimagases CO2 gefunden haben. Aus der erfolgreichen Kombination industrieller und universitärer Forschung zwischen der der Covestro AG und der RWTH Aachen University ist eine Innovation entstanden, die aus dem schädlichen Treibhausgas einen Rohstoff für nachhaltige Kunststoffe und damit den Grundstoff für zahlreiche Produkte des Alltags macht.

Das nominierte Team entwickelte ein katalytisches Verfahren, um das an sich reaktionsträge CO2 für die Herstellung von Polyolen nutzbar zu machen - einer Ausgangssubstanz für vielseitig einsetzbare Kunststoffe. So kann ein Kreislauf entstehen, bei dem die kohlenstoffhaltige und klimaschädliche Verbindung aus Abgasen entnommen und sinnvoll wiederverwendet wird. Die Nominierten haben damit den Beleg erbracht, dass sich Kohlendioxid als Rohstoff für die chemische Industrie nutzen lässt, die ja bisher eher als Verursacher klimaschädlicher Produktion gesehen wird. Das Ziel des Teams ist es, Vorreiter auf dem Weg zu einer ressourcen- und klimaschonenden Chemie zu sein, und die Umsetzung der Innovation in die industrielle Produktion ist bereits gelungen.

An 27. November ist es dann so weit: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zeichnet eines der insgesamt drei nominierten Teams der Endrunde mit dem Deutschen Zukunftspreis 2019 aus. Die Jury hat erst wenige Stunden zuvor getagt, es bleibt also spannend bis zur Preisverleihung! Diese ist per Livestream ab 18.00 Uhr zu verfolgen; das ZDF sendet die Veranstaltung ab 22.15 Uhr.

Weitere Informationen zu den Nominierungen unter www.deutscher-zukunftspreis.de, www.facebook.com/deutscher.zukunftspreis, www.instagram.com/deutscher.zukunftspreis/

Pressekontakt:

Büro Deutscher Zukunftspreis
Dr. Christiane A. Pudenz
Cuvilliésstraße 14
81679 München
Tel.+49(0)89 30703444
info@deutscher-zukunftspreis.de
www.deutscher-zukunftspreis.de
www.facebook.com/deutscher.zukunftspreis
https://www.instagram.com/deutscher.zukunftspreis/

Original-Content von: Deutscher Zukunftspreis, übermittelt durch news aktuell