Das könnte Sie auch interessieren:

SKODA gibt einen ersten Eindruck der aufgewerteten SUPERB-Modellreihe in einem Teaservideo

Mladá Boleslav (ots) - - SKODA stellt überarbeitetes Flaggschiff vor, das erstmals auch in einer ...

AfD-Wahlparty: Absage-Mail der Vermieterin offenbart Intensität des Linksextremismus

Berlin (ots) - Die Alternative für Deutschland (AfD) musste ihre Wahlparty, die sie nach der Europawahl am ...

Erste Bilder des neuen Ford Focus ST Turnier

Köln (ots) - - Neues, bis zu 206 kW (280 PS) starkes Sportmodell der Ford Focus-Baureihe debütiert auch ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von HKTDC Hong Kong Trade Development Council

04.04.2019 – 11:23

HKTDC Hong Kong Trade Development Council

Hongkonger Startup bietet innovative Plattform für Exporteure

Hongkonger Startup bietet innovative Plattform für Exporteure
  • Bild-Infos
  • Download

Hongkonger Startup bietet innovative Plattform für Exporteure

Das Exportgeschäft gehört zu den Hauptsektoren Hongkongs und beinhaltet eine Reihe von Services wie Auditing, Inspektion, Sicherheitstests und das Lieferketten-Management. Nur so lässt sich gewährleisten, dass die Produktqualität internationale Standards und die Bestimmungen des Importlandes einhält. Unternehmen brauchen oft viel Zeit und Ressourcen für die Dokumentenbearbeitung.

Dies zu vereinfachen ist das Ziel eines Hongkonger Startups, das eine One-Stop Management Plattform mit Standards-Compliance Lösungen anbietet. Der Service wurde bereits mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet und hat auch das Vertrauen von Klienten aus Übersee erworben. Gary Lam, der Gründer von International Compliance Workshop (ICW), arbeitete zunächst 18 Jahre in der Prüf- und Zertifizierungsbranche, bevor er sein eigenes Unternehmen gründete. Aufgrund seiner Erfahrung kannte er die Bedürfnisse der Kunden und die blinden Flecken der Industrie sehr genau. Dies brachte ihn auf die Idee zu einer professionellen, transparenten und fairen Prüf- und Zertifizierungsplattform.

Digitale Transformation

"Auf der Plattform sind die Zertifikate und Daten verschiedener Organisationen für das Management und die Analyse zusammengefasst und die Klienten erhalten praktische Informationen wie etwa die regulatorischen Anforderungen der Länder für verschiedene Produkte," erläutert Lam. Er hoffe, dass die Plattform zu einem erfolgreichen Zusammenspiel der ganzen Industrie beitrage, wo sich die Akteure wechselseitig inspirieren und austauschen. Dann werde sie auf Dauer immer besser. Das Zusammenführen von Zertifikaten und Daten verschiedener Organisationen hört sich nicht kompliziert an, war aber laut Lam von der Idee bis zum Angebot der Services auf dem Markt nicht einfach. Das schwierigste sei die digitale Transformation gewesen. "Zunächst muss man das Denken der Firmen auf allen Ebenen neu ausrichten. Dazu gehören die Kenntnis darüber, wie das Internet und Cloud-Computing-Lösungen für die Geschäftsführung eingesetzt werden können und wie man den Marktanforderungen wirklich gerecht wird."

Überall, jederzeit

Lam betont, dass ICW eine neutrale Plattform ist, die Ressourcen für Prüfen, Inspektion und Zertifizierung integriert und mit verschiedenen internationalen Prüforganisationen verbunden ist. Die Plattform nutzt eine Big Data Bank, künstliche Intelligenz und Services eines professionellen Teams, um die Kunden mit Datenanalyse und Techniksupport zu unterstützen. Durch die Bereitstellung von umfassenden und relevanten Informationen können die Nutzer Zeit, Geld und Mitarbeiterressourcen sparen.

Lam ist überzeugt, dass bei ICW die effektive Nutzung des Internets ein Wettbewerbsvorteil gegenüber bisherigen Diensten ist, da das Beantragen der Tests überall und jederzeit möglich sei. "Dies ist der Grund, warum wir unser Geschäft so schnell ausbauen konnten."

Ungeachtet der guten Aussichten hatte ICW einige Anlaufschwierigkeiten, denn potentielle Klienten fanden das Plattform-Konzept zunächst zu innovativ. Lam brauchte daher einige Zeit, um die Vorteile zu erläutern und Vertrauen aufzubauen. Der Gewinn verschiedener Wettbewerbe für innovative Technologie - etwa bei den Hong Kong ICT Awards 2018, bei JUMPSTARTER und beim China Merchants Cup - ermöglichte schließlich den großen Sprung nach vorn.

Drei Jahre alt, ist ICW bereits ein namhaftes Technologie-Startup in Hongkong. Zurzeit sind 30 Prozent der Klienten aus der Metropole, 40 Prozent kommen vom chinesischen Festland und 30 Prozent aus Europa, den USA und dem Mittleren Osten. "Die Services von ICW gehen in 40 Länder und das Unternehmen kooperiert mit verschiedenen Organisationen. Kunden können alle Bescheinigungen per ICW Plattform erledigen," so Lam. Zusätzlich zu dem komfortablen Service helfe ICW den Kunden, den besten Preis zu finden.

Chancen in der Greater Bay Area

Neben Hongkong verfügt ICW auch über ein Büro in Shenzhens Qianhai Sonderwirtschaftszone und kann so die Geschäftschancen der Guangdong-Hong Kong-Macao Greater Bay Area nutzen. "Hongkong und das chinesische Festland haben ihre Expertise in verschiedenen professionellen Bereichen," führt Lam aus. "Die Kooperation zwischen beiden Plätzen wird das doppelte Ergebnis bei halbem Aufwand bringen." Auch sei es von Vorteil für ICW, dass Städte wie Shenzhen Technologie- und Softwareinnovation sehr unterstützen.

Expandieren durch Messebeteiligungen

Laut Lam gehören Messen zu den effektivsten Wegen, um die Marke zu stärken und neue Märkte zu eröffnen. ICW stellte bereits 15 Mal auf Messen in Hongkong und Übersee aus. Die nächsten Beteiligungen sind auf der HKTDC Hong Kong Houseware Fair und der HKTDC Hong Kong Gifts & Premium Fair im April. Dabei sein wird ICW auch bei den HKTDC Hong Kong Electronics Fairs im April und Oktober dieses Jahres.

Zur Expansion des Geschäfts soll eine Series A Finanzierung im ersten Quartal 2019 beitragen. Lam hofft, den Unicorn Status für das Startup zu erreichen (Investorenbewertung von mindestens 1 Milliarde USD bei noch nicht börsennotierten Startups) und einen fünffachen Umsatzanstieg in 2019 zu erzielen.

Ansprechpartner für die Redaktion:

Christiane Koesling
Hong Kong Trade Development Council (HKTDC)
Kreuzerhohl 5-7
60439 Frankfurt, Germany
Tel: 069 - 9 57 72 - 161 
Fax: 069 - 9 57 72 - 200 

E-Mail: christiane.koesling@hktdc.org
Informationen im Internet: http://www.hktdc.com/
Geschäftskontakte: http://businessmatching.hktdc.com

Youtube: http://www.youtube.com/user/HKTDC
LinkedIn: http://linkd.in/1uVLtDv 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von HKTDC Hong Kong Trade Development Council
  • Druckversion
  • PDF-Version