Grünenthal Gruppe

Prozess von Grünenthal gegen WDR-Zweiteiler: Landgericht hebt neue einstweilige Verfügungen auf

    Aachen / Hamburg (ots) - Im Streit um den Unterhaltungsfilm "Eine einzige Tablette" hat das Landgericht Hamburg die zusätzlichen einstweiligen Verfügungen aufgehoben, die das Aachener Pharmafirma Grünenthal gegen den Westdeutschen Rundfunk (WDR) und die Filmproduktionsfirma Zeitsprung Film + TV Produktions GmbH erwirkt hatte. Nach Meinung des Gerichts ist die Kunstfreiheit höher zu bewerten als das Persönlichkeitsrecht. In seinem Urteil berücksichtigte das Gericht, dass sich die Gegenparteien bereits verpflichtet haben, in einem erklärenden Vor- und Nachspann klarzustellen, dass die im Film handelnden Personen und ihre beruflichen und privaten Handlungen und Konflikte frei erfunden sind, insbesondere die Figur des Rechtsanwalts sowie die für die Arzneimittelfirma handelnden Personen.

    "Unterhaltung hat über historische Wahrheit gesiegt. Obwohl bereits im Laufe des Verfahrens die gravierendsten Falschaussagen beseitigt wurden und die Filmemacher entsprechende Unterlassungserklärungen abgegeben haben, gibt der Film kein Abbild der damaligen Realität. Der Film leistet damit keinen Beitrag zur wahrheitsgemäßen Aufklärung der Vergangenheit. Der Zuschauer wird nicht unterscheiden können, was Wahrheit ist und was Fiktion. Das bedauern wir sehr", erklärte Sebastian Wirtz, Geschäftsführender Gesellschafter der Grünenthal GmbH.

    Ob der Film tatsächlich gesendet werden kann, ist weiterhin unklar, da das Oberlandesgericht zwei zentrale Szenen im Film verboten hat. Das Hauptsachverfahren ist noch anhängig, am 20. Juli wird dazu eine Entscheidung ergehen.

    Über Grünenthal

    Grünenthal ist Experte für Arzneimittel in Schmerztherapie und Gynäkologie sowie Vorreiter für intelligente, anwenderfreundliche Darreichungsformen. Das Unternehmen erforscht, entwickelt, produziert und vermarktet Medikamente mit hohem therapeutischen Wert, die dazu beitragen, dass die Patienten selbst bestimmt leben können. Grünenthal ist ein unabhängiges, deutsches Familienunternehmen, das weltweit in 27 Ländern mit Tochtergesellschaften aktiv ist. Das 1946 gegründete Unternehmen beschäftigt in Deutschland rund 1900 Mitarbeiter, weltweit rund 4800. Der Umsatz 2006 betrug 813 Millionen Euro. Weitere Informationen unter: www.grunenthal.de

Kontakt:
Dr. Annette Fusenig
Tel.: +49 241 569-3345, Fax: +49 241 569-3539,
annette.fusenig@grunenthal.com
Grünenthal GmbH, 52099 Aachen, Deutschland, www.grunenthal.de

Original-Content von: Grünenthal Gruppe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Grünenthal Gruppe

Das könnte Sie auch interessieren: