Grünenthal Gruppe

Schmerzmanagement ist mehr als nur Pillen verkaufen
Die Sponsorentätigkeit von Grünenthal für die European Association for Palliative Care (EAPC) bekräftigt das Engagement der Gesellschaft für die Palliativmedizin

    Aachen, Deutschland (ots) - Grünenthal ist eine Pharmagesellschaft
mit Sitz in Aachen und Tochtergesellschaften in Europa und vielen
anderen Ländern der Welt. Die internationalen Vertriebstätigkeiten
der Gesellschaft beziehen sich hauptsächlich auf die Bereiche
Antiinfektiosa und Analgetika. Das Portfolio von Grünenthal an
Analgetika besteht überwiegend aus Opiaten wie dem zentral wirkenden
Schmerzmittel Tramadol und Morphium sowie einer innovativen
Buprenorphin-Formulierung in einem Matrix-Patch, dem Buprenorphin TDS
(http://www.buprenorphine-patch.com). Als Hersteller wichtiger
Analgetika, die im Kontext der Palliativmedizin von großer Bedeutung
sind, unterstützt Grünenthal die Strukturen der Palliativversorgung
in ganz Europa und in vielen anderen Ländern der Welt. Daher
engagiert sich Grünenthal für die Verbesserung der Situation von im
Sterben liegenden Schmerzpatienten durch Unterstützung der neu
entstehenden Hospizbewegung in Deutschland und Europa; das
Unternehmen spendet für ausgewählte Initiativen in der
Palliativmedizin und nimmt an internationalen palliativmedizinischen
Kongressen mit wissenschaftlichen Symposien teil.
    
    Das Engagement der Gesellschaft in der Pallativversorgung wurde
jetzt um ein zusätzliches Element erweitert: das Unternehmen
unterstützt die Arbeit der EAPC (Europäische Vereinigung für die
Palliativmedizin) mit einer bedeutenden EAPC-Sponsorenschaft für zwei
Jahre (http://www.eapcnet.org/home.html). Die European Association
for Palliative Care - EAPC - ist eine gemeinnützige Organisation zur
Erweiterung von Kenntnissen und Bewusstsein aller Mitarbeiter im
Gesundheitswesen, die im Palliativbereich und daher auch in der
Patientenversorgung in diesem wichtigen medizinischen Gebiet tätig
sind. Die Organisation arbeitet mit anderen palliativmedizinischen
Verbänden in mehreren Ländern zusammen und steht daher in Kontakt mit
rund 22.000 Mitarbeitern im Gesundheitswesen in ganz Europa. Alle
zwei Jahre finden Kongresse statt, auf denen neue Erfahrungen und
Informationen für die Fachkräfte der Palliativmedizin veröffentlicht
werden.
    
    Die Sponsorentätigkeit von Grünental umfasst nicht nur
beträchtliche Finanzmittel in diesen beiden Jahren, sondern auch die
aktive Beteiligung von Grünenthals europäischen Tochtergesellschaften
an palliativmedizinischen Initiativen in ihren jeweiligen Ländern.
Die französischen Tochtergesellschaften von Grünenthal haben bereits
Verhandlungen mit der französischen Sektion der Vereinigung für die
Palliativmedizin (SFAP) mit dem Ziel aufgenommen, deren Hauptsponsor
zu werden.
    
ots Originaltext: Grünenthal GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
Irene Hribar,
Strategisches Marketing
Grünenthal GmbH,
E-Mail:Irene.Hribar@grunenthal.de.
Telefon: +49-241-5692834,
Fax: +49-241-5691486.
    
Besuchen Sie unsere Websites: www.pressroom-pain.grunenthal.com,
www.grunenthal.com

Original-Content von: Grünenthal Gruppe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Grünenthal Gruppe

Das könnte Sie auch interessieren: