Bionorica SE

Pflanzliche Arzneien auf dem Vormarsch - Marktführer Bionorica AG legt überdeutlich zu

Trocknungsanlage Bionorica AG. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/ Bionorica AG"

    Neumarkt (Oberpfalz) (ots) -

    - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

    Trotz der seit 2004 gesetzlich geltenden Selbstzahlung für apothekenpflichtige Naturarzneien verzeichnet der im Absatz national führende Hersteller, die Bionorica AG, in 2005 das erfolgreichste Geschäftsjahr in der Firmengeschichte. Die Umsatzerlöse des Unternehmens aus Neumarkt (Oberpfalz) stiegen gegenüber dem Vorjahr um 27,7% auf insgesamt 79,1 Mio. EUR.

    Die vor allem durch das Atemwegs-Präparat "Sinupret"  bekannte Bionorica AG vertreibt insgesamt 14 pflanzliche Arzneien über fast alle bundesdeutschen Apotheken. Im letzten Jahr steigerte der Hersteller, der erneut 15% des Umsatzes in Forschung und Entwicklung investierte, seinen Marktanteil im sog. Phytomarkt in Deutschland auf 7% (Vorjahr 6,5%). In den Produktgruppen finden sich Medikamente im Bereich Atemwegserkrankungen, Gynäkologika, Schmerzen, Durchblutung und das Medikament Tonsilgon für die Stärkung des Immunsystems. Prof. Dr. Michael Popp, Vorstand Bionorica AG: " Es findet ein Umdenken statt, trotz fehlender Erstattung der Krankenkassen. Die intensive Forschung in der "Schatzkammer der Natur" lohnt sich. Immer mehr Patienten, Ärzte und Apotheker vertrauen den Heilkräften der Natur, und damit Medikamenten, die im Gegensatz zu chemisch-synthetischen Arzneien nebenwirkungsarm sind." Bionorica hat sich zum Ziel gesetzt, in den nächsten Jahren international zu expandieren. Vor allem im osteuropäischen Pharma-Markt, speziell in Russland, plant der oberpfälzische Arzneimittelhersteller weiteres Wachstum. Derzeit beliefert das deutsche Unternehmen rund 70% der russischen Apotheken mit sechs Präparaten. Außerordentliche Umsatzsteigerungen erzielten im letzten Jahr auch hier  Erkältungsprodukte, wie Sinupret, und gynäkologische Arzneien gegen Wechseljahresbeschwerden, wie Klimadynon. Mit gezielten Kampagnen im In- und Ausland will Bionorica weiterhin Ärzte, Apotheker  und Patienten für Heilpflanzen-Präparate sensibilisieren. Für die in 2006 und den Folgejahren erwarteten Absatzsteigerungen will das Unternehmen seine Mitarbeiterzahl deutlich aufstocken. Derzeit beschäftigt Bionorica 550 Mitarbeiter.

Pressekontakt Bionorica AG: Ingrid Hilfers, Pressesprecherin Bionorica AG Kerschensteinerstraße 11-15 92318 Neumarkt, Deutschland

Telefon +49/(0)9181/231-319 Telefax +49/(0)9181/231-6399

Email: ingrid.hilfers@bionorica.de

Original-Content von: Bionorica SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bionorica SE

Das könnte Sie auch interessieren: