Dimension Data Germany AG & Co.

Dimension Data will Rechenzentrengeschäft bis 2018 vervierfachen
Das integrierte Rechenzentrum der nächsten Generation: drängender globaler Bedarf - neue Technologien revolutionieren den Markt

Bad Homburg (ots) - Dimension Data will sein Rechenzentrengeschäft bis 2018 von einer auf vier Milliarden US-Dollar vervierfachen. Die in allen zentralen Regionen vertretenen Rechenzentren sollen erweitert und massiv ausgebaut werden, insbesondere in Regionen wie Europa und Nordamerika. Damit reagiert der globale IT-Dienstleister auf den wachsenden Bedarf nach Rechenzentren der nächsten Generation: "In allen Regionen und bei allen Kunden besteht die dringende Notwendigkeit, die Leistung der Rechenzentren signifikant zu steigern, disruptive Technologien managen zu können sowie immer energieeffizienter und grüner zu werden", erklärt Steve Joubert, Group Executive Data Centre Business Unit bei Dimension Data, die erforderlichen Veränderungen.

Der rasante technologische Wandel revolutioniert den Markt für Rechenzentren: Untersuchungen von Gartner bestätigen, dass der Gesamtbedarf der Nutzfläche für Rechenzentren insofern abnimmt, als Unternehmen ihre Rechenzentren nicht nur konsolidieren, sondern das Risiko von Investitionen auch zunehmend auslagern. Während die Ausgaben der Unternehmen für ihre eigenen Rechenzentrumsinfrastrukturen bis 2016 voraussichtlich von 80 Prozent auf 60 Prozent sinken, prognostiziert eine IDC-Studie, dass die allgemeinen Ausgaben für konvergierende Systeme bis 2016 mit einer Gesamtrate von 54,7 Prozent zunehmen werden.

Cloud Computing, Virtualisierung 3.0 und verschiedene softwarebasierte Technologien haben die Rechenzentrenlandschaft für immer verändert. "Neue Workloads, Benutzer, angeschlossene Geräte und Standorte erhöhen den Druck auf das Rechenzentrum", so Joubert weiter. "Unsere Kunden brauchen Unterstützung im Umgang mit diesen Anforderungen, sodass ihr Rechenzentrum zu einem echten Business Response Centre wird, das immer dann flexibel und schnell reagieren kann, wenn die Bedürfnisse des Unternehmens es erfordern."

Dimension Data empfiehlt, bei der Entscheidungsfindung in Fragen der Kapazität eines Rechenzentrums, seines Standorts oder hierfür notwendiger Investitionen nicht auf ein lineares Wachstumsmodell zu setzen. Umfassende und integrative Strategien müssen dem Wandel der technologischen Landschaft, cloud-basierten Diensten und neuen Designtrends bei Rechenzentren Rechnung tragen.

"IT as a Service, Managed Services und Outsourcing dürften der effizienteste Weg sein, um zukunftsfähig zu bleiben. So können Unternehmen - dank Virtualisierung und neuer Automatisierungstechnologien - bis zu 40 Prozent der Auslastung eines Rechenzentrums einsparen, indem sie E-Mail, Backups und Disaster Recovery in die Cloud verlagern. Zudem ist für die übergreifende und sichere Bereitstellung von Workloads und Anwendungen in einem herkömmlichen Rechenzentrum, in der Cloud und im Unternehmensnetzwerk - sie alle bilden das Rechenzentrum der nächsten Generation - ein integrierter Ansatz notwendig. Dieser sollte von einer sorgfältigen Analyse, welche Daten und Prozesse, wie zu verarbeiten sind, begleitet werden. Deshalb bedarf es einer vielfältigen Bandbreite an Fähigkeiten und Kompetenzen, über die das durchschnittliche Unternehmen jedoch in der Regel nicht verfügt."

Dimension Data betreibt weltweit zurzeit 13 Public-Cloud-Standorte, weitere werden im Laufe des Jahres folgen. Das Unternehmen baut seine Cloud-Standorte durch die OneCloud-Partner erheblich aus und positioniert sich als einer der globalen IT-Dienstleister mit der größten Cloud-Präsenz. Zugleich profitieren die Kunden von der Zugehörigkeit des Unternehmens zur NTT Group und konkret von dem Zugang zu den umfangreichen Rechenzentrumseinrichtungen des Mutterkonzerns. NTT betreibt rund 240 Rechenzentren und ist damit der zweitgrößte Anbieter weltweit. So kann Dimension Data beispielsweise auf die Anwendungs- und Workload-Ressourcen des Konzerns zurückgreifen sowie auf 6.000 Ingenieure und Fachkräfte, die einige der modernsten Rechenzentren der Welt errichtet haben.

Über Dimension Data

Dimension Data, gegründet 1983, ist ein global agierender Service- und Lösungsanbieter für Informations- und Kommunikationstechnologie, der seine Kunden bei Konzeption, Planung, Aufbau sowie Betrieb unternehmensweiter IT-Infrastrukturen und damit der Umsetzung ihrer Geschäftsziele unterstützt. Das Unternehmen nutzt dazu seine Technologie-Expertise und globalen Kapazitäten zur Bereitstellung von Services in den Bereichen Netzwerk und Rechenzentrum, IT-Sicherheit, Sprach- und Videokommunikation sowie Cloud-Lösungen und -Services. Dimension Data ist seit Oktober 2010 Mitglied der NTT Gruppe. Mehr Informationen unter www.dimensiondata.com/de

Pressekontakt:

Für weitere Informationen steht Ihnen zur Verfügung:

Dimension Data Germany
Thomas Gambichler
Manager Marketing & PR
Tel.: +49 (0) 6172 6808-214
Mobil: +49 (0) 162 2514 676
E-Mail: thomas.gambichler@dimensiondata.com

Original-Content von: Dimension Data Germany AG & Co., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Dimension Data Germany AG & Co.

Das könnte Sie auch interessieren: