Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von HPI Hasso-Plattner-Institut mehr verpassen.

04.03.2020 – 08:55

HPI Hasso-Plattner-Institut

clean-IT: für eine nachhaltige digitale Transformation - der HPI-Podcast Neuland mit Prof. Christoph Meinel

clean-IT: für eine nachhaltige digitale Transformation - der HPI-Podcast Neuland mit Prof. Christoph Meinel
  • Bild-Infos
  • Download

Potsdam (ots)

Mit 17 Zielen rufen die Vereinten Nationen dazu auf, sich für eine nachhaltigere Transformation und bessere Welt einzusetzen. Das Hasso-Plattner-Institut (HPI) unterstützt als führendes Digital Lab Deutschlands die Sustainable Development Goals (SDGs) der UN und setzt sich mit einer Clean-IT-Initiative für eine nachhaltige Begleitung der digitalen Transformation ein. Doch wie kann IT nachhaltiger werden? Warum sind die SDGs in Deutschland bisher kaum bekannt? Und warum haben besonders universitäre Einrichtungen eine Verantwortung, sich Fragen zur Nachhaltigkeit zu stellen?

Diese und andere Fragen beantwortet Professor Christoph Meinel, Direktor des HPI, in der neuen Podcast-Folge Neuland (https://podcast.hpi.de) zum Thema clean-IT. Im Gespräch mit Moderator Leon Stebe spricht er über den digitalen Beitrag zur Klimaneutralität bei gleichzeitig zunehmendem Bedarf an technischen Geräten, über Optimierungspotentiale in Programmen und was man sich eigentlich unter der clean-IT-Initiative des HPI vorstellen kann.

"Wir brauchen Intelligenz, um den Gesamtenergiebedarf auch mit vielen kleinen, regenerativen Quellen stabil decken zu können - das funktioniert nicht ohne digitale Lösungen", erklärt Professor Christoph Meinel. In Deutschland käme man in diesen Themen nur langsam voran: "Die Governance-Strukturen passen überhaupt nicht zur Digitalisierung." Hier müsse es schnell gehen und die Lösungen auf einer möglichst breiten Basis einsetzbar werden. "Die Digitalisierung bietet zwar Lösungsmöglichkeiten für das Energieproblem, gleichzeitig sind diese Lösungen aber auch Verbraucher von Energie. Die Idee der clean-IT-Kampagne ist, hier auf verschiedenen Ebenen in der Forschung, Lehre und auf dem Campus, Beiträge zu leisten."

Fundiertes Wissen über die digitale Welt, anschaulich und verständlich erklärt - das bietet der Wissenspodcast "Neuland" mit Experten des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) unter: https://podcast.hpi.de, bei iTunes und Spotify. Einmal im Monat sprechen sie bei Neuland über aktuelle und gesellschaftlich relevante Digitalthemen, ihre Forschungsarbeit und über Chancen und Herausforderungen digitaler Trends und Entwicklungen. Die nächste Folge wird am 1. April ausgestrahlt. Im Gespräch dann: Prof. Dr. Falk Uebernickel über Agiles Arbeiten mit Design Thinking.

Kurzprofil Hasso-Plattner-Institut

Das Hasso-Plattner-Institut (HPI) in Potsdam ist Deutschlands universitäres Exzellenz-Zentrum für Digital Engineering (https://hpi.de). Mit dem Bachelorstudiengang "IT-Systems Engineering" bietet die gemeinsame Digital-Engineering-Fakultät des HPI und der Universität Potsdam ein deutschlandweit einmaliges und besonders praxisnahes ingenieurwissenschaftliches Informatikstudium an, das von derzeit rund 650 Studierenden genutzt wird. In den vier Masterstudiengängen "IT-Systems Engineering", "Digital Health", "Data Engineering" und "Cybersecurity" können darauf aufbauend eigene Forschungsschwerpunkte gesetzt werden. Bei den CHE-Hochschulrankings belegt das HPI stets Spitzenplätze. Die HPI School of Design Thinking, Europas erste Innovationsschule für Studenten nach dem Vorbild der Stanforder d.school, bietet jährlich 240 Plätze für ein Zusatzstudium an. Derzeit sind am HPI 20 Professoren und über 50 weitere Gastprofessoren, Lehrbeauftragte und Dozenten tätig. Es betreibt exzellente universitäre Forschung - in seinen IT-Fachgebieten, aber auch in der HPI Research School für Doktoranden mit ihren Forschungsaußenstellen in Kapstadt, Haifa und Nanjing. Schwerpunkt der HPI-Lehre und -Forschung sind die Grundlagen und Anwendungen großer, hoch komplexer und vernetzter IT-Systeme. Hinzu kommt das Entwickeln und Erforschen nutzerorientierter Innovationen für alle Lebensbereiche.

Pressekontakt:

presse@hpi.de
Christiane Rosenbach, Tel. 0331 5509-119, christiane.rosenbach@hpi.de
und Friederike Treuer, Tel. 0331 5509-177, friederike.treuer@hpi.de

Original-Content von: HPI Hasso-Plattner-Institut, übermittelt durch news aktuell