Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von HPI Hasso-Plattner-Institut

16.09.2014 – 09:44

HPI Hasso-Plattner-Institut

Schüler lernen Programmieren - 4-wöchiger kostenloser Online-Kurs startet am 22. September

2 Audios

  • BmE_Schüler_lernen_Programmieren.mp3
    MP3 - 1,6 MB - 01:43
    Download
  • OTP_Schüler_lernen_Programmieren.mp3
    MP3 - 3,2 MB - 03:29
    Download

Ein Dokument

Potsdam (ots)

Anmoderationsvorschlag:

Was haben Steve Jobs, Mark Zuckerberg und Bill Gates gemeinsam? Mal abgesehen davon, dass sie alle sehr reich sind, meine ich natürlich. Genau, alle drei Herren beherrschen das kleine 1x1 des Programmierens. Und weil man damit heutzutage nicht früh genug anfangen kann, bietet das Hasso-Plattner-Institut (HPI) ab 22. September Schülern den kostenlosen Online-Kurs "Spielend Programmieren lernen" an. Was genau man dort lernt und ob es noch freie Plätze gibt, weiß Oliver Heinze.

Sprecher: Unsere Welt wird immer digitaler. Deshalb können ein paar Grundkenntnisse in Informatik auch nicht schaden, sagt HPI-Direktor Professor Christoph Meinel.

O-Ton 1 (Prof. Christoph Meinel, 0:18 Min.): "Schon wenn man so sein neues Handy einrichtet, da diese ganzen Konfigurationen hinzukriegen, da ist es einfach gut, wenn man ein kleines bisschen versteht, wie funktioniert denn das. Und da wir in der Schule mit dem Informatikunterricht noch nicht sehr weit sind, denken wir, dass es hervorragend ist, wenn Schüler schon spielerisch lernen, zu programmieren."

Sprecher: Und genau das bietet das Hasso Plattner Institut online auf seiner "openHPIPlattform" an:

O-Ton 2 (Prof. Christoph Meinel, 0:29 Min.): "Wir bauen diesen Programmierkurs unter dem Beispiel einer sehr häufig genutzten Programmiersprache, nämlich 'Python', auf. Woche für Woche werden Unterrichtsmaterialen zum Programmierenlernen den Schülern zur Verfügung gestellt über die openHPI-Website, also Lernvideos. Und dann vor allen Dingen Programmieraufgaben, wo man unmittelbar ausprobieren kann, ob man das, was gerade erklärt wird, auch verstanden hat. Und wer erfolgreich diese Übungsaufgaben löst, der kann am Ende sogar ein Zertifikat erlangen."

Sprecher: Zwei bis drei Stunden Zeit pro Woche wird das kosten, besondere Vorkenntnisse sind nicht nötig, wer eine Frage hat, kann sie sofort im Forum stellen.

O-Ton 3 (Prof. Christoph Meinel, 0:08 Min.): "Da gibt es mit Sicherheit einen anderen Schüler, der eine Antwort darauf weiß. Aus dem Teaching-Team guckt s ich das jemand an, sagt: Mensch, überleg doch noch mal in diese Richtung."

Sprecher: Wer es ausprobieren will, kann sich unter "open Punkt HPI Punkt de" jederzeit für den "Spielend Programmieren lernen"-Kurs anmelden:

O-Ton 4 (Prof. Christoph Meinel, 0:15 Min.): "Auch sogar, wenn der Kurs gestartet ist. Wenn man schon mal auf der Plattform war, wird man sofort zu den Kursmaterialien durchgeleitet, wenn man noch nicht auf der Pattform war, dann muss man sich registrieren lassen. Das ist alles ohne jede Bezahlung und ganz leicht möglich."

Abmoderationsvorschlag:

Wer Interesse an diesem vierwöchigen, kostenlosen "Spielend Programmieren lernen"-Kurs hat, klickt am besten schnell mal auf "open Punkt HPI Punkt de". Dort gibt´s weitere Infos dazu - und anmelden kann man sich dort auch gleich.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Hans-Joachim Allgaier, M.A.
Marketing- und PR-Manager
Pressesprecher
T +49 (0)331 5509-119
F +49 (0)331 5509-169
presse@hpi.de
oder
Rosina Geiger
Telefon +49 (0)331 5509-175
rosina.geiger@hpi.de

Original-Content von: HPI Hasso-Plattner-Institut, übermittelt durch news aktuell