Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Johnson & Johnson GmbH

14.05.2013 – 07:00

Johnson & Johnson GmbH

Triefende Nase, juckende Augen: Immer mehr Deutsche leiden unter Heuschnupfen
Warum Allergien zunehmen und was gegen die lästigen Symptome hilft (BILD)

Triefende Nase, juckende Augen: Immer mehr Deutsche leiden unter Heuschnupfen / Warum Allergien zunehmen und was gegen die lästigen Symptome hilft (BILD)
  • Bild-Infos
  • Download

München (ots)

Endlich Frühling! Die Freude darüber ist hierzulande groß! Jedoch heißt es jetzt auch: Vorsicht, Pollenflug! Juckende Augen, eine laufende Nase und häufiges Niesen sind die klassischen Heuschnupfensymptome! Allergien sind mittlerweile die Volkskrankheit Nummer 1, jeder dritte Deutsche ist betroffen. Beim allergischen Heuschnupfen, der häufigsten Form, reagiert das Immunsystem auf bestimmte, an sich harmlose Pollen über. Die meisten Heuschnupfengeplagten leiden beim "Flug" von Gräsern, Haselnuss, Erle, Birke, Roggen, Beifuß und Ambrosia. Tagesaktuelle Informationen, welche Pollen in welchen Regionen fliegen, gibt es auf www.allergieratgeber.de.

Belastung für Pollen-Allergiker

Das sich verändernde Klima belastet Pollen-Allergiker: Denn die Heuschnupfensaison zieht sich mittlerweile fast über das ganze Jahr und es sind zudem immer mehr unterschiedliche Pollen in der Luft. Beschwerden treten meist an Augen und Nase auf; die Nase juckt und der Hals kratzt. Warme Temperaturen sind dafür verantwortlich, dass z.B. die Blüte der Haselnuss schon Mitte Dezember einsetzt und "dank" der aus den USA eingeschleppten Ambrosia, gegen die viele Deutsche allergisch reagieren, sind Pollen bis Ende September in der Luft. Heuschnupfen zu behandeln ist wichtig: Es vermindert das Risiko ein allergisches Asthma zu entwickeln, den sogenannten Etagenwechsel.

Schnelle Linderung mit Livocab® direkt

Livocab® direkt verschafft bei Heuschnupfen eine schnelle Linderung der Symptome. Der enthaltene Wirkstoff Levocabastin - im Gegensatz zum ebenfalls bei der Heuschnupfenbehandlung eingesetzten Azelastin, das in anderen Produkten enthalten ist - verursacht keine Geschmacksstörungen und bewirkt keinen bitteren Nachgeschmack.(1) Er ist gut verträglich und daher für Kinder ab 1 Jahr sowie eine längerfristige Anwendung geeignet. Livocab direkt ist in Apotheken rezeptfrei als Nasenspray, Augentropfen oder Kombi-Packung erhältlich.

Reactine® und Reactine® duo helfen zuverlässig und umfassend

Allergiker, die über einen längeren Zeitraum an Heuschnupfen leiden, können mit Reactine® Heuschnupfensymptome schnell und zuverlässig bekämpfen. Die Antihistamintabletten mit dem Wirkstoff Cetirizin können über längere Zeit eingenommen werden, denn es besteht keine Beschränkung der Anwendungsdauer. Reactine® duo wurde speziell für Allergiker entwickelt, die neben den üblichen Heuschnupfensymptomen zusätzlich unter einer verstopften Nase leiden. Reactine® und Reactine® duo wirken auch umfassend gegen Tierhaar- und Hausstauballergien.

Persönliche Pollenvorhersage - jetzt per E-Mail, SMS oder auf Facebook

Weitere Informationen gibt es für alle Betroffenen und Interessierten auf www.allergieratgeber.de. Für die Pollenflugvorhersage registrierte Benutzer können sich hier täglich per E-Mail und zum Saisonstart auch per SMS informieren lassen, wie die Pollenbelastung am individuellen Wohnort ist. Informationen zum Flug der verschiedenen Pollen können auch auf Facebook geteilt werden, um Freunde zu informieren. Wer akut Hilfe benötigt, findet mit dem Apothekenfinder zudem schnell eine Apotheke in der Nähe oder wird zur Bestellung direkt zu einer Online-Apotheke weitergeleitet.

Literatur:

(1) Meyer, Thomas. Vergleich zweier topischer Antihistaminika bezüglich Wirksamkeit und Verträglichkeit bei der Saisonalen Rhinitis. Referenten: Dr. med. Dipl.-Ing. R. Mösges; Dr. med. H. Merk. 22. Dezember 1997.

Pflichttexte:

Livocab direkt: 
Livocab®-Augentropfen, Livocab®-Nasenspray. Livocab®-Kombi, Livocab® 
direkt Augentropfen, Livocab® direkt Nasenspray, Livocab® direkt 
Kombi 
Wirkstoff: Levocabastin (vorliegend als Levocabastinhydrochlorid). 
Anwendungsgebiete: Behandlung der Beschwerden einer allergisch 
ausgelösten Entzündung der Bindehaut, z. B. Heuschnupfen oder dem 
sogenannten Frühlingskatarrh (Augentropfen) bzw. zur Behandlung von 
Beschwerden bei allergischem Schnupfen, z. B. Heuschnupfen 
(Nasenspray). Warnhinweis: Enthält Propylenglycol und 
Benzalkoniumchlorid. Stand: 03/2011 

Reactine® Wirkstoff: Cetirizindihydrochlorid. Anwendungsgebiete: Bei Erwachsenen und Kindern ab 6 Jahren zur Linderung von Nasen- und Augensymptomen bei saisonaler und ganzjähriger allergischer Rhinitis (allergischer Schnupfen). Linderung von chronischer Nesselsucht (chronischer idiopathischer Urtikaria). Warnhinweis: Enthält Lactose. Stand: 06/2010

Reactine duo® Wirkstoffe: Cetirizindihydrochlorid / Pseudoephedrinhydrochlorid. Anwendungsgebiete: Zur symptomatischen Behandlung der allergischen Rhinitis (allergischer Schnupfen), wenn diese mit Verstopfung der Nase einhergeht. Warnhinweis: Enthält Lactose. Stand: 03/2012

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. McNeil Consumer Healthcare GmbH, 41431 Neuss.

Pressekontakt:

MW Office PR
Steinheilstraße 10
85737 Ismaning

Nico Geigant
Tel.: 089-96086-365
E-Mail: nico.geigant@mwoffice.de

Sophia Post
Tel.: 089-96086-378
E-Mail: sophia.post@mwoffice.de

Original-Content von: Johnson & Johnson GmbH, übermittelt durch news aktuell