ARD Werbung SALES & SERVICES

AS&S: Radiowerbung bleibt wettbewerbsfähig
Preise 2006 steigen um durchschnittlich 2,8 Prozent

    Frankfurt/Main (ots) - ARD-Werbung SALES & SERVICES (AS&S) setzt bei der Preisstellung für Radiowerbung 2006 auf eine wettbewerbsfähige Positionierung des Werbeträgers. So steigen die Werbepreise über das gesamte Portfolio der AS&S inklusive der übrigen ARD-Angebote aus Einzelsendern und Kombis um 2,8 Prozent. "Diese moderate Preisanpassung bestätigt Radio als günstigen und leistungsfähigen Werbepartner", meint Dr. Robert Lackner, Direktor Marketing & Sales bei AS&S. Bei kontinuierlichen Reichweitengewinnen über das gesamte Portfolio bleibe AS&S dabei ein wirtschaftlicher Anbieter.

    So liegt der durchschnittliche Tausend-Kontaktpreis der jungen AS&S-Kombi No.2 im nächsten Jahr bei 2,56 Euro für die 14- bis 49-Jährigen Hörer, was einer Steigerung von 5,8 Prozent entspricht. Dabei sollte berücksichtigt werden, dass die Kombi um SWR1 RP erweitert wird und mit einer Reichweitensteigerung von plus 2,4 Prozent in 2006 noch schlagkräftiger auftritt. "Die AS&S Kombi No.2 ist und bleibt mit dieser Preisstellung das wirtschaftlich attraktivste nationale Angebote für junge Zielgruppen", bilanziert Lackner. Dieses Ziel habe für alle Kombis individuell je nach Marktpositionierung, Kernzielgruppe und Umfeld im Fokus der Preiskalkulation gestanden.

    Die komplette Pressemitteilung mit Beispieltabellen zu den AS&S-Kombis sowie alle Werbepreise 2006 der AS&S stehen ab sofort im Internet unter www.ard-werbung.de zum Download bereit.

Pressekontakt:

Claudia Scheibel
AS&S-Pressesprecherin
Telefon: 069.15424-218
Telefax: 069.15424-299
Mobil:    0170.7836017
E-mail:  scheibel@ard-werbung.de

Original-Content von: ARD Werbung SALES & SERVICES, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Werbung SALES & SERVICES

Das könnte Sie auch interessieren: