ARD Werbung SALES & SERVICES

Radio-Werbetarife 2002: Radiowerbung bleibt wirtschaftlich
AS&S passt die Preise moderat an
TKP-Niveau bleibt stabil

    Frankfurt (ots) - Die Radio-Werbetarife 2002 der Einzel- und
Kombiangebote der ARD-Werbung SALES & SERVICES GmbH (AS&S) liegen
vor. Im Ergebnis bleibt die Wirtschaftlichkeit des Gesamtangebotes
stabil. So liegt 2002 der durchschnittliche Tausend-Kontaktpreis bei
den Erwachsenen von 14 bis 49 Jahren über das gesamte AS&S-Portfolio
bei 3,27 Euro (2001: 3,24 Euro) und bleibt somit konstant. Insgesamt
erhöht die AS&S die Preise für Radiowerbung im Durchschnitt um 3,5
Prozent.
    
    "Mit unserer Preisanpassung setzen wir ein Signal am Werbemarkt
und sorgen dafür, dass Radio der wirtschaftlichste elektronische
Werbeträger bleibt", so AS&S-Geschäftsführer Achim Rohnke. "Mit nur
leicht erhöhten Spotpreisen und günstigen TKPs eignet sich Hörfunk
damit besonders für Werbeeinsteiger mit nationalen und regionalen
Kommunikationszielen. Aber auch für Unternehmen mit kleineren
Budgets, die auf schnelle Werbewirkung setzen, ist Radio damit der
Werbeträger der Zukunft."
    
    Die zielgruppenorientierten nationalen Radio-Kombiangebote von
AS&S sind als einzige nationale Kombis mit Zugewinnen aus der letzten
MA hervorgegangen und haben ihre Preise für das nächste Jahr maßvoll
erhöht. So kosten 30 Sekunden Werbung in der ARD Kombi No.1
durchschnittlich 9.355,80 Euro (+ 2,6 Prozent). In der Zielgruppe der
Erwachsenen ab 14 Jahren bleibt das Angebot bei einem TKP von 1,53
Euro (+ 2,1 Prozent) somit unschlagbar günstig. Für 30 Sekunden
Werbung in der ARD Kombi No. 2 werden 11.184,00 Euro verlangt (+ 4,3
Prozent). Die Basis-Kombi für nationale Radiowerbung mit Fokus auf
urbane und kaufkräftige, junge Zielgruppen präsentiert bei den 14 bis
49-Jährigen mit einem TKP von 2,40 Euro (+ 3 Prozent) weiterhin ein
attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis.
    
    Die neue ARD Kombi West (NDR PLUS, WDR 2, Kombi hr3 + hr xxl, SWR
3, SR 1 Europawelle, Radio Salü, Bayern 3, Radio 21) ergänzt ab 2002
das AS&S-Angebot auf teilnationaler Ebene. Der Schwerpunkt des
Angebots liegt auf jungen Zielgruppen in den Ballungszentren im
Westen Deutschlands (MA 2001/II: 2,4 Mio. Bruttokontakte bei
Erwachsenen 14 bis 49 Jahre). Die Kosten für einen 30-Sekunden-Spot
liegen bei 6.127,80 Euro, der TKP bei 2,55 Euro (ebenfalls Erwachsene
14 bis 49 Jahre).
    
    Für die regionalen Radio-Kombis des AS&S-Portfolios steht das
Werbejahr 2002 im Zeichen der Preisstabilität. So bleibt die MRK
14-49 mit 1.515,30 Euro (+ 0,7 Prozent) auch im nächsten Jahr wieder
das wirtschaftlichste Angebot im Wirtschaftsraum Mitteldeutschland:
Der TKP in der attraktiven Zielgruppe der 14 bis 49-Jährigen liegt
mit 2,09 Euro (- 3,6 Prozent) deutlich unter den Mitbewerbern. Der
junge Marktführer in Berlin, die Berlin 14-39 Kombi, bleibt bei
1.123,20 Euro für 30 Sekunden Radiowerbung annähernd auf
Vorjahresniveau (+ 1,8 Prozent) und steht damit auch im kommenden
Jahr für eine attraktive Medialeistung in der Metropole.
    
    Die Preisstellung aller AS&S-Einzelsender folgt in 2002
grundsätzlich der individuellen Reichweitenentwicklung aus der MA
2001/II. Im Durchschnitt bleibt der TKP bei den Erwachsenen ab 14
Jahren annähernd konstant: 1,98 Euro für 2002 vs. 1,94 Euro in 2001.
Die Preisanpassung der Einzelangebote liegt durchschnittlich bei 4,6
Prozent.
    
    Sämtliche Preise in Euro sind im Internet unter www.ard-werbung.de
abrufbar. Die komplette Übersichtstabelle nach Zielgruppen mit allen
Tarifen in Euro, Reichweiten und TKPs inkl. der Veränderungen 2001
vs. 2002 kann von Journalisten telefonisch angefordert werden.
    
ots Originaltext: ARD Werbung Sales & Services
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Kontakt für Journalisten:
Claudia Scheibel,
Pressesprecherin,
Telefon: 0 69 / 1 54 24 - 218,
E-Mail: scheibel@ard-werbung.de

Original-Content von: ARD Werbung SALES & SERVICES, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Werbung SALES & SERVICES

Das könnte Sie auch interessieren: