Hubert Burda Media

Exklusiv in "ELLE"
Laetitia Casta: Das neue böse Mädchen
Vom Top-Model zur Schauspielerin und Mutter

Schluss mit dem lieben Mädchen: In der August-Ausgabe der Zeitschrift "ELLE" präsentiert sich Top-Model Laetitia Casta mit neuem Image. Sie dreht jetzt Autorenfilme und schockt ihre Fans mit der – noch unbestätigten – Schwangerschaft. Frei für redaktionelle Zwecke bis 20.08.2001. Abdruck nur mit Foto-Credit: KATE BARRY / H & K / ELLE

    München (ots) -
    
    - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist abrufbar unter:
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs
    
    Bis gestern war sie das freundliche Naturkind mit dem Körper einer
Sexbombe. Heute gibt sie sich als Kratzbürste: "Ich bin es leid, dass
die Leute in mir das liebe, blöde Mädchen sehen", sagt Laetitia
Casta. "Das bin ich nicht." In der August-Ausgabe der Zeitschrift
"ELLE" präsentiert sich die 23-Jährige Korsin mit neuem Image. Mal im
schlichten Top, mal im zerfetzten Comic-T-Shirt, das Cartoonfan Casta
selbst ausgesucht hat. "Ich bin eine schwierige Person und lebe
eigentlich lieber für mich", erklärt Casta. "Mein Vater ist Korse,
meine Mutter kommt aus der Normandie: Das sind rauhe Landschaften.
Die Menschen dort mögen keine Kompromisse. Sie sagen entweder Ja -
oder Nein."
    
    Ja sagt Laetitia Casta zu ihrer Karriere als Schauspielerin - sie
dreht jetzt Autorenfilme wie "Die starken Seelen" von Raoul Ruiz -
und zu ihrer kommenden Rolle als Mutter. Aber weder mag sie die
Schwangerschaft bestätigen, noch über den Vater reden. Ihr einziger
Kommentar zu Beziehungen: "Gute Männer helfen einem zu reifen und zu
lernen. Andere erreichen genau das Gegenteil. Die interessieren mich
nicht." Auch mit der Schauspielerei will sie über ihr altes Leben als
Top-Model hinaus wachsen. Sie spielt Szenen, in denen sie sich mit
Blut und Erde besudeln muss. "Ich war noch nie bei einem Psychiater",
sagt Casta, "das Kino ist mein Arzt." Angst vor dem Scheitern hat die
Schauspiel-Autodidaktin nicht: "Das ganze Leben birgt das Risiko zu
scheitern. Na und?"
    
    Quelle: Zeitschrift "ELLE", Ausgabe 8-2001.
    
    
ots Originaltext: ELLE
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Pressekontakt:
Gislinde Sander in der Agentur Sander Public Relations,
22765 Hamburg,
Friedensallee 27,
Tel. 040 - 39 90 29 19,
Fax  040 - 39 90 29 20.
E-Mail: info@sanderpr.de.

Original-Content von: Hubert Burda Media, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hubert Burda Media

Das könnte Sie auch interessieren: