Medien-Club München e.V.

Medien-Club München e.V.
info-börse 2001 am 7. Juli 2001 in München: "Wege zu den Medien in Print, Hörfunk, Fernsehen und Internet"

    München (ots) -
    
    Medien-Club München e.V. präsentiert das Nachwuchsforum zum
vierten Mal mit hochkarätigen Medienvertretern von 10-17 Uhr im
Lichthof der Ludwig-Maximilian-Universität  
    
    Zum vierten Mal findet dieses Jahr die info-börse in München
statt. Das vom Medien-Club München e.V. und der
Ludwig-Maximilian-Universität initiierte Forum, soll jungen Menschen
Wege zu den Medien in Print, Hörfunk, Fernsehen und Internet
aufzeigen. Nach der Fokussierung auf Print, Hörfunk und Fernsehen in
den vergangenen Jahren wird dieses Mal somit erstmals auch das Medium
Internet vertreten sein. Die info-börse ermöglicht zudem den
persönlichen Kontakt mit den Medien-"Machern".
    
    Nach dem herausragenden Erfolg im vergangenen Jahr, freuen sich
die Veranstalter in diesem Jahr auf über 30 Unternehmen aus der
Medienbranche, die sich im Lichthof und im 1.Stock der Universität
von 10-17 Uhr präsentieren und Interessierte über
Ausbildungsmöglichkeiten in ihren Firmen informieren werden.
    
    Von 11-13 Uhr wird den Studierenden zudem eine Fragestunde rund um
das Thema Ausbildungsmöglichkeiten in den Medien mit versierten
Fachleuten geboten.
    
    Ein weiteres Highlight der diesjährigen info-börse stellt die
hochkarätig besetzte Talkrunde zum Thema "T@tort Internet -
Kriminalität im Netz" (14-16 Uhr) dar. Teilnehmer: Hermann
Regensburger, MdL (Staatssekretär im Bayer. Staatsministerium des
Inneren), Eric Danke (Vorstandsmitglied T-Online International AG),
Sabine Noethen (Journalistin, N24), Albert Bischeltsrieder
(Kriminaldirektor, Leiter der Fahndung, Bayer. LKA) und Petra Müller
(Referentin FWU, Medieninstitut der Länder). Die Moderation übernimmt
der Abteilungsleiter Hörfunk und Medienkritik des Bayerischen
Rundfunks, Klaus Kastan.
    
    Klaus Kopka, Vorsitzender des Medien-Club München e.V.: "Das
Interesse junger Menschen in den Medien zu arbeiten ist sehr groß.
Die info-börse gibt ihnen die Gelegenheit, mit Medienunternehmen
sowie Medienorganisationen ins Gespräch zu kommen, sich Ratschläge
einzuholen und Möglichkeiten auszuloten. Ich freue mich, dass sich
nahezu alle bedeutenden Medienunternehmen aus dem Raum München an
dieser Veranstaltung beteiligen."
    
ots Originaltext: Medien-Club München e.V.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM)
Klaus Kopka
Tel: 089/ 63808-128
Fax:089/ 63808141
E-Mail: Klaus.Kopka@blm.de

Original-Content von: Medien-Club München e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Medien-Club München e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: