Lilly Deutschland GmbH

EU-Zulassungserweiterung für Ixekizumab: neue Therapieoption für erwachsene Patienten mit aktiver Psoriasis-Arthritis

Bad Homburg (ots) - Ab sofort steht für erwachsene Patienten mit aktiver Psoriasis-Arthritis eine neue Therapieoption von Lilly zur Verfügung. Wie das Unternehmen mitteilt, hat die Europäische Kommission die innovative Therapie mit dem Wirkstoff Ixekizumab in der EU zugelassen. Seit März 2017 ist der Wirkstoff in Deutschland bereits zur Behandlung von mittelschwerer bis schwerer Schuppenflechte verfügbar.

Damit erweitert Lilly sein Therapiespektrum und bringt das zweite Medikament für die Behandlung rheumatologischer Erkrankungen auf den Markt. Das Unternehmen verfügt über eine anerkannte Expertise im Bereich chronischer Erkrankungen und forscht seit Jahren an wirksamen Behandlungsmöglichkeiten für einige der häufigsten Erkrankungen des Immunsystems, zu denen neben der Plaque-Psoriasis und der rheumatoiden Arthritis auch die Psoriasis-Arthritis gehört. Mit dem nun auch bei dieser chronisch-entzündlichen Gelenkerkrankung zugelassenen Wirkstoff können erwachsene Patienten behandelt werden, die auf krankheitsmodifizierende Antirheumatika unzureichend angesprochen oder diese nicht vertragen haben. Das Medikament Ixekizumab wird über einen Fertigpen oder eine Fertigspritze injiziert [1,2]. "Wir bei Lilly möchten das alltägliche Leben der Menschen positiv verändern. Dafür fokussieren wir unter anderem auf die Erforschung, Entwicklung und Herstellung qualitativ hochwertiger Medikamente. Wir freuen uns, Menschen mit Psoriasis-Arthritis nun auch bei einem unbeschwerteren Leben mit ihrer Erkrankung zu unterstützen und somit auch ihre Lebensqualität im Alltag verbessern zu können", betont Dr. Oliver Bachmann, Medizinischer Direktor für Lilly Deutschland, Österreich und Schweiz.

Viele Patienten fühlen sich neben ihren Gelenkbeschwerden auch deutlich durch schmerzhafte, juckende und schuppende Hautstellen beeinträchtigt - auch wenn nur ein geringer Teil ihres Körpers betroffen ist. [3] Daher besteht der Bedarf für Therapien, die sowohl die Symptome an den Gelenken als auch der Haut verbessern können.

Über Psoriasis-Arthritis

Charakteristisch für die Psoriasis-Arthritis ist eine chronisch-entzündliche Erkrankung der Gelenke, die in der Regel mit einer Schuppenflechte der Haut oder der Nägel verbunden ist. Sie geht einher mit Schwellungen, Steifheit und Schmerzen und schränkt die Patienten oftmals körperlich ein. [4] Patienten mit Psoriasis-Arthritis haben, verglichen mit gesunden Menschen und Schuppenflechte-Patienten, eine niedrigere Lebensqualität und Funktionalität. Sind mehr als vier Gelenke betroffen, schätzen sie ihre Lebensqualität als deutlich geringer ein, da die Bewegungsfähigkeit dadurch bereits stark eingeschränkt ist. Im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung ist die Beschäftigungsquote bei Patienten mit Psoriasis-Arthritis deutlich verringert, unter anderem sind sie häufiger abwesend und ihre Arbeitsproduktivität ist reduziert. [5,6]

Über Lilly

Eli Lilly and Company gehört zu den global führenden Unternehmen im Gesundheitswesen. Wir verbinden Fürsorge mit Forschergeist, um das Leben der Menschen weltweit zu verbessern. Gegründet wurde Lilly vor rund 140 Jahren von einem Mann, der sich der Entwicklung und Herstellung qualitativ hochwertiger Medikamente für Erkrankungen mit dringendem medizinischem Bedarf verschrieben hatte. Diesem Ziel sind wir bis heute treu geblieben. Überall auf der Welt arbeiten Lilly-Mitarbeiter daran, Medikamente zu erforschen, die in der Behandlung einen Unterschied machen, und sie denjenigen, die sie benötigen, zur Verfügung zu stellen. Die Menschen bei Lilly helfen, Krankheiten und Behandlungsmöglichkeiten besser zu verstehen und viele von ihnen engagieren sich auch persönlich für das Gemeinwohl. Wenn Sie mehr über Lilly erfahren wollen, besuchen Sie uns auf unserer Website unter www.lilly-pharma.de.

PP-IX-DE-0155

Quellen:

[1] Taltz®-Fertigpen Gebrauchsinformation. Stand Januar 2018 
[2] Taltz®-Fertigspritze Gebrauchsinformation. Stand Januar 2018 
[3] Lebwohl MG et al. J Am Acad Dermatol 2014; 70(5): 871-881 
[4] Köhm M et al. Z Rheumatol 2017; 76(6): 495-503 
[5] Ritchlin CT et al. N Engl J Med 2017; 376: 957-970 
[6] Kavanaugh A et al. Rheumatol Ther 2016; 3(1): 91-102 

Pressekontakt:

Hering Schuppener Healthcare
Büro Düsseldorf
Berliner Allee 44
40212 Düsseldorf
Jasmin Schumacher
Büro: 0211 43079-228
eMail: jschumacher@hs-healthcare.de

Lilly Deutschland GmbH
Werner-Reimers-Straße 2-4
61352 Bad Homburg
www.lilly-pharma.de
Pressestelle
Büro: 06172 273-2738
Fax: 06172 273-2539
eMail: pressestelle@lilly.com

Original-Content von: Lilly Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Lilly Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: