Adient Ltd. & Co. KG

Johnson Controls präsentiert auf der NAIAS 2015 Innovationen für das Fahrzeuginterieur

Verbraucher haben den Wunsch nach einem Sonnenbrillenfach geäußert. Die Tür des vertikalen Sonnenbrillenfachs von Johnson Controls wird durch eine vertikale Abwärtsbewegung geöffnet und vergrößert den nutzbaren Stauraum nicht nur um 20 Prozent, sondern sie verbessert gleichzeitig die Ergonomie und das... mehr

DETROIT, Michigan (ots) - Konsumentenforschung unterstützt Fahrzeugdifferenzierung durch Innenrauminnovationen

Es sind die Erkenntnisse aus der eigenen, vor kurzem weltweit durchgeführten Konsumentenstudie "Stuff in Cars", die Johnson Controls in den zukünftigen Fahrzeuginnenraum einfließen lässt. Das Unternehmen hat sich zur North American International Auto Show 2015 (NAIAS) vorgenommen, Fachbesucher und Endverbraucher mit Innenraumlösungen zu überraschen, die das gewisse Etwas bieten. In Bezug auf Stauraumoptimierung, Innenraum- Flexibilität und zeitgemäße Funktionalität orientieren sich die Innenraumexperten von Johnson Controls an den jüngsten Trends und antizipieren die Wünsche der Autofahrer.

"Um die steigenden Erwartungen der Kunden von heute zu erfüllen, entwickelt Johnson Controls auf Grundlage umfassender Forschung und basierend auf neuesten globalen Trends einzigartige Innenraumlösungen", sagt Han Hendriks, Vice President, Advanced Product Development & Sales bei Johnson Controls Automotive Interiors. "Unsere Innovationen eröffnen den Automobilherstellern neue Möglichkeiten zur Differenzierung der Innenausstattung ihrer Modellreihen und erhöhen für den Endverbraucher das gesamte Fahrerlebnis."

Auf der NAIAS 2015 zeigt Johnson Controls zukunftsweisende Neuheiten:

- Bewegliche Armlehne für Türverkleidungen - die bewegliche, in der Türverkleidung integrierte Armlehne bietet neben maximalem Komfort auch doppelt so viel Stauraum wie konventionelle Türarmlehnen und verbessert gleichzeitig die ergonomischen Voraussetzungen. Zusätzliche Personalisierungsoptionen sprechen einen großen Konsumentenkreis an.

- Vertikales Sonnenbrillenfach - diese Entwicklung basiert auf den Ergebnissen der Untersuchung "Stuff in Cars", in der die befragten Endverbraucher u.a. ihre besonderen Ansprüche an ein Fach für Sonnenbrillen äußerten. Das Fach wird durch eine vertikale Abwärtsbewegung geöffnet und vergrößert den nutzbaren Stauraum um 20 Prozent. Außerdem überzeugt das Sonnenbrillenfach ebenfalls durch optimierte Ergonomie und ansprechendes Design.

- Innovative ambiente Beleuchtung / hinterleuchtete, perforierte Lederoberflächen oder in Mustern leuchtende Stoffoberflächen - dank neuer Technologien zur Innenraumbeleuchtung können Automobilhersteller unterschiedliche Farben, Muster und Formen realisieren. Durch den Einsatz von perforiertem Leder mit Hinterleuchtung kann das Licht die Perforation durchdringen. Eine weitere Innovation ermöglicht, eingewobene Lichtleitern auf Gewebeoberflächen, um Beleuchtungsmuster abzubilden. Beide Technologien bieten Designern mehr Gestaltungsfreiheit, um unverwechselbare und elegante Innenräume zu entwerfen.

- Multivariable Stauraumlösung - als Antwort auf den von Kunden geäußerten Wunsch nach Mittelkonsolen mit größeren und besser organisierten Staufächern wurde dieses einzigartig konfigurierbare Multischienensystem entwickelt. Es basiert auf mehreren miteinander verbundenen Spritzgussschienen als Ergänzung zur klassischen Lamellenabdeckung und schafft zusätzliche Stauraumkapazität. Durch die individuelle Anpassung der Mittelkonsole profitieren die Fahrzeuginsassen in puncto Zugänglichkeit und Komfort.

- Vertikal einstellbare Armlehne für Mittelkonsolen - um die Kundenanforderungen nach mehr Armlehnenkomfort zu erfüllen, hat Johnson Controls eine leichte, vertikal einstellbare Armlehne entwickelt. Diese bietet im Vergleich zu herkömmlichen Armlehnen mehr Funktionen, unter anderem in der Höheneinstellung.

Johnson Controls interpretiert diese Trends auch als Nachfrage der Konsumenten nach edleren und hochwertigeren Fahrzeuginnenräumen. Daher entwickelt das Unternehmen seine Fähigkeiten in den Bereichen Zuschnitt, Nähen und Kaschieren kontinuierlich fort, um dank moderner Fertigungsverfahren mit nahtlosen Lederoberflächen, direktes Hinterschäumen und Aufbringen von Ziernähten attraktive und zugleich kostengünstige Innenraumlösungen anbieten zu können.

Johnson Controls ist zum 21. Mal als Aussteller auf der NAIAS vertreten (Raum 310B).

Die NAIAS, eine der wichtigsten Automobilmessen der Welt, wurde am 12. Januar zunächst für Medienfachbesucher eröffnet. Vom 17. bis 25. Januar finden die Publikumstage der Messe statt. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.naias.com.

Bildmaterial ist unter www.johnsoncontrols-naias.com digital verfügbar.

Internet: www.johnsoncontrols.de

Johnson Controls

Johnson Controls ist ein weltweit führendes Technologie- und Industrieunternehmen mit einem breit gefächerten Produkt- und Serviceangebot und Kunden in über 150 Ländern. Mit unseren 170.000 Mitarbeitern stellen wir hochwertige Produkte her und bieten Dienstleistungen und Lösungen, mit denen wir einen wichtigen Beitrag zur Optimierung der Energie- und Gesamteffizienz von Gebäuden leisten. Bleibatterien, innovative Batterien für Hybrid- und Elektrofahrzeuge sowie Innenraumlösungen für die Automobilindustrie ergänzen unser Portfolio. Bereits 1885 begann unser Engagement für Nachhaltigkeit - mit der Erfindung des ersten elektrischen Raumthermostats. Durch unsere solide Wachstumsstrategie und den Ausbau von Marktanteilen schaffen wir Werte für unsere Anteilseigner und tragen zum Erfolg unserer Kunden bei.

Johnson Controls Automotive Experience

Johnson Controls ist weltweit führend bei Autositzen, Dachhimmelsystemen, Mittelkonsolen, Türverkleidungen sowie Instrumententafeln. Mit seinen Produkten, Technologien und fortschrittlichen Fertigungsmethoden unterstützt das Unternehmen alle großen Automobilhersteller dabei, sich mit ihren Fahrzeugen im Markt zu differenzieren. Mit über 220 Standorten weltweit ist Johnson Controls dort vertreten, wo seine Kunden das Unternehmen brauchen. Vom Einzelbauteil bis hin zu kompletten Innenraumsystemen begeistern Komfort und Design der Johnson Controls Produkte die Konsumenten. Dank seiner globalen Leistungsfähigkeit stattet das Unternehmen rund 50 Millionen Fahrzeuge pro Jahr aus.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung:

Johnson Controls Interiors Management GmbH
Jagenbergstraße 1
41468 Neuss

Automotive Interiors
Astrid Schafmeister
Tel.: +49 2131 609-3028
E-Mail: astrid.schafmeister@jci.com

Original-Content von: Adient Ltd. & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Adient Ltd. & Co. KG

Das könnte Sie auch interessieren: