Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von PharmaMar mehr verpassen.

05.06.2018 – 14:31

PharmaMar

PharmaMar-Präsentation bei mündlicher Vortragssitzung auf ASCO: Bereinigtes Gesamtüberleben mit Plitidepsin aus ADMYRE-Studie

Madrid (ots/PRNewswire)

Abstract #8018

- Präsentiert wurden die modellierten Daten zum Gesamtüberleben aus 
  der statistischen Auswertung des Crossover-Effekts aus der 
  ADMYRE-Studie.   
- Von den 84 in der Vergleichsgruppe behandelten Patienten 
  (Dexamethason als Monotherapie) erhielten 44 % nach Progression die
  Kombinationstherapie mit Plitidepsin.  
- Nach Analyse des Crossover-Effekts lag das registrierte 
  Gesamtüberleben mit Plitidepsin bei 11,6 Monaten gegenüber 6,4 
  Monaten bei Dexamethason als Monotherapie.  

PharmaMar (MCE: PHM) hat heute in einer Präsentation den Crossover-Effekt auf das Gesamtüberleben aus der ADMYRE-Studie beschrieben. Dabei wurde der Effekt auf das Gesamtüberleben bei Patienten analysiert, die nach Behandlung mit Dexamethason als Monotherapie einen Rückfall erlitten und im Anschluss mit Plitidepsin und Dexamethason als Kombinationstherapie behandelt wurden. Von den 84 in der Vergleichsgruppe behandelten Patienten (Dexamethason als Monotherapie) wurden 44 % (37 Patienten) anschließend auf eine Kombinationstherapie mit Plitidepsin umgestellt.

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/624563/PharmaMar_Logo.jpg )

Die Daten wurden im Rahmen einer Poster-Diskussionssitzung während der Jahrestagung der American Society of Clinical Oncology (ASCO) präsentiert, die vom 1. -5. Juni in Chicago (USA) stattfindet.

Bei der ADMYRE-Studie handelt es sich um eine randomisierte, offene, internationale, multizentrische Phase-III-Zulassungsstudie, für die 255 Patienten mit multiplen Myelomen rekrutiert wurden, die nach einer vorhergegangenen Behandlung mit mindestens 3, aber höchstens 6 Therapielinien einen Rückfall erlitten. Studienziel war die vergleichende Untersuchung der Sicherheit und Wirksamkeit von Plitidepsin und Dexamethason als Kombinationstherapie gegenüber Dexamethason als Monotherapie.

Der primäre Endpunkt der Studie war das progressionsfreies Überleben, und das Resultat war hier positiv. Gezeigt werden sollte eine statistisch signifikante Reduktion des Risikos von Krankheitsprogression oder Tod gegenüber der Vergleichsgruppe um 35 %.

Während der Präsentation wurden die 2 angewandten statistischen Modelle (RPSFT und zweistufige Methode) zur Korrektur und Messung des Crossover-Effekts auf das Gesamtüberleben diskutiert. Der Schwerpunkt wurde dabei auf das zweistufige Modell (Latimer et al.) gelegt, das in Zusammenhang mit Admyre-Studie am geeignetsten schien.

Entsprechend wurde unter Berücksichtigung des Crossover-Effekts mit der zweistufigen Methode bei der Plitidepsin+Dexamethason-Gruppe gegenüber der Vergleichsgruppe eine statistisch signifikante Erhöhung des Gesamtüberlebens beobachtet (11,6 Monate gegenüber 6,4 Monaten).

Die präsentierten Studien können unter http://abstracts.asco.org eingesehen werden.

Informationen zu PharmaMar

PharmaMar mit Hauptsitz in Madrid ist ein bei der Erforschung und Entwicklung von aus Meeressubstanzen gewonnenen, innovativen Medikamenten gegen Krebs weltweit führendes biopharmazeutisches Unternehmen, das über eine beträchtliche Pipeline von Arzneimittelkandidaten und ein starkes Forschungs- und Entwicklungsprogramm im Bereich der Onkologie verfügt. PharmaMar entwickelt und vermarktet YONDELIS® in Europa und hat drei weitere klinische Studienprogramme für verschiedene Arten von soliden Karzinomen und hämatologischen Krebserkrankungen mit Zepsyre® (PM1183), Plitidepsin, PM184 und PM14 in der Entwicklung. PharmaMar ist ein weltweit tätiges, biopharmazeutisches Unternehmen mit Tochtergesellschaften in Deutschland, Italien, Frankreich, der Schweiz, dem Vereinigten Königreich, Belgien, Österreich und den USA. PharmaMar ist der Alleineigentümer der folgenden Unternehmen: GENOMICA, ein führendes Unternehmen im Bereich Molekulardiagnostik; Sylentis, eine Forschungsgesellschaft für therapeutische Applikationen des Gen-Silencing (RNAi); sowie zwei weitere Chemieunternehmen, Zelnova Zeltia und Xylazel. Weitere Informationen zu PharmaMar finden Sie unter http://www.pharmamar.com.

Haftungsausschluss

Bei diesem Dokument handelt es sich um eine Pressemitteilung und keinen Prospekt. Dieses Dokument stellt kein Angebot und keine Einladung zum Verkauf oder eine Aufforderung zum Kauf, Anbieten oder Bezug von Aktien des Unternehmens dar und ist auch kein Teil eines solchen Angebots oder einer solchen Einladung oder Aufforderung. Niemand sollte sich bei irgendwelchen Anlageentscheidungen oder -verträgen auf dieses Dokument verlassen, und es stellt keine Empfehlung irgendeiner Art in Zusammenhang mit den Aktien des Unternehmens dar.

Twitter, Facebook, LinkedIn, Instagram, YouTube

Pressekontakt:

für Medien:
Alfonso Ortín
Communications Director
aortin@pharmamar.com
Handy: +34-609-493-127

Miguel Martínez-Cava
Digital Communication Manager
mmartinez-cava@pharmamar.com
Handy: +34-606-597-464
Tel.: +34-918466000

Investor Relations:
Telefon: +34-914-444-500
Besuchen Sie auch unserer Website unter http://www.pharmamar.com

Original-Content von: PharmaMar, übermittelt durch news aktuell