dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH

VHB und dpa-AFX starten das neue "Handelsblatt Börsenradio"

    Frankfurt/Main (ots) - Frankfurt/Düsseldorf, 16. Januar 2005. Als erste Tageszeitung in Deutschland bietet das Handelsblatt ab sofort eine eigene Radio-Show an. Börsentäglich ist das neue "Handelsblatt Börsenradio" ab 12 Uhr auf der Homepage www.handelsblatt.com kostenlos abrufbar. Die rund 5-minütige Sendung entsteht in Zusammenarbeit mit dpa-AFX Audio, dem Radio-Dienstleister der Finanznachrichtenagentur mit Sitz in Frankfurt.

    Mit dem "Handelsblatt Börsenradio" können sich alle Nutzer der viel besuchten Homepage auf den Punkt über das Wichtigste von Börse und Wirtschaft informieren - ohne auf die Nachrichten im normalen Radio warten zu müssen: Nach einem kurzweiligen Markt-Überblick inklusive Tops und Flops bei den Aktien, Euro, Öl und Gold geben die Frankfurter Börsenreporter auch schon einen Ausblick auf die Wall Street-Eröffnung am Nachmittag. Das anschließende "Topthema des Tages" nimmt die wichtigste Nachricht ins Visier. Durch weitere aktuelle Meldungen im Schlagzeilenformat werden die Hörer schließlich kompakt mit allem versorgt, was sie wissen müssen. Exklusiv-Meldungen aus dem Düsseldorfer Newsroom des Handelsblatts finden bei Bedarf auch ihren Platz im "Börsenradio".

    Julius Endert, Leiter der Handelsblatt Online-Redaktion: "Mit diesem Format bauen wir unser erfolgreiches Audioangebot weiter aus. Unser Ziel ist es dabei, jedem Nutzertyp nach seinen Bedürfnissen interessante und aktuelle Inhalte zu liefern".

    Das Börsenradio ist nach dem Download mit gängiger Software sofort am PC zu hören. "Zum Mitnehmen" kann man es auch komfortabel als Podcast kostenlos  abonnieren (www.handelsblatt.com/podcast). Mit diesem Service macht das Handelsblatt es möglich, das neue Börsenradio unterwegs auf dem MP3-Player zu hören.

    "Dies ist ein weiteres maßgeschneidertes Produkt für das Handelsblatt", sagt Andreas Albrecht, Leiter der dpa-AFX Audio-Dienste. "Unsere Radioreporter berichten direkt vom Parkett und fassen exklusiv das Wirtschaftsgeschehen zusammen. Durch ständigen Kontakt mit Händlern, Analysten und Unternehmen filtern wir die wesentlichen Nachrichten heraus und können blitzschnell produzieren."

    Zusammen mit dpa-AFX produziert Handelsblatt auch sein 20-minütiges Audio-Magazin. Dabei wird die tagesaktuelle Print-Ausgabe des Handelsblatts bereits am Vorabend in eine kompakte Hörversion zum Download verwandelt. Zudem erstellt dpa-AFX auch täglich sechs Podcasts - hörbare, mehrminütige Inhalte aus Deutschlands führender Wirtschafts- und Finanzzeitung.

      ---

    Über dpa-AFX Audio: dpa-AFX Audio ist mit täglich mehr als vier Millionen Hörern die führende Adresse für Wirtschafts- und Börsen-News im Radio. Ausgebildete Radio-Profis und Wirtschaftsjournalisten produzieren im Auftrag von privaten Radiosendern, Unternehmen und Print-Medien börsentäglich aktuelle und maßgeschneiderte Audio-Beiträge sowie Hörversionen. Mit Podcasting erweitert dpa-AFX Audio sein Angebot im Bereich mobile Applikationen.

    Über dpa-AFX: Die dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH, Frankfurt, zählt zu den führenden deutschsprachigen Nachrichtenagenturen für real time Finanz- und Wirtschaftsnachrichten. Neben den engen Kontakten zu Händlern, Analysten und anderen Quellen nutzt die Redaktion das internationale Netzwerk der Gesellschafter dpa, Hamburg, AFX News, London, und APA - Austria Presse Agentur, Wien. dpa-AFX liefert Nachrichten business-to-business an Banken, Finanzdienstleister und Medien, die ihre Kunden und Mitarbeiter über Terminallösungen, in Intranets oder im Internet mit Finanznachrichten versorgen.

    Über ECONOMY.ONE:

    ECONOMY.ONE, die Online-Unit der Verlagsgruppe Handelsblatt, zählt zu den führenden Anbietern von Wirtschafts- und Finanzinformationen im Internet. Sie erstellt und betreibt die Web-Präsenzen von Handelsblatt, WirtschaftsWoche und karriere sowie weiteren Titeln der Verlagsgruppe Handelsblatt. Handelsblatt.com ist mit 20 Millionen Page-Impressions pro Monat eine der meist besuchten Wirtschafts- und Finanzseiten in Deutschland. Economy One bietet außerdem eine Vielzahl hilfreicher Services: Nachrichten-Ticker, Finanzinformationen, Themensammlungen, mobile Dienste und vieles mehr. Alle Services werden in mediengerechten Formaten zur Verfügung gestellt und erleichtern dem Nutzer die Orientierung in der täglichen Entscheidungsfindung. Moderne Web-Präsenzen, wie Handelsblatt.biz als Recherche- und Informationsplattform oder Handelsblatt.net zur Bildung von Kontaktnetzwerken, erweitern den Nutzen der Online-Angebote. Vermarktet werden die Websites über die Tochter GWP online-marketing, die neben den oben genannten Titeln der Verlagsgruppe Handelsblatt auch externe Websites wie ZEIT.de vermarktet.

Pressekontakt dpa-AFX: Andreas Albrecht Leiter dpa-AFX Audio dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH Zeil 121, 60313 Frankfurt am Main Telefon: 069/920 22-444, Telefax: 069/920 22-420 E-mail: albrecht@dpa-AFX.de, www.dpa-AFX.de

Pressekontakt Handelsblatt: Bettina Schönherr Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH Unternehmenskommunikation Telefon: 0211/887-1132, Telefax: 0211/887-1107 E-Mail: b.schoenherr@vhb.de

Original-Content von: dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: