Gruner+Jahr, ELTERN

Einladung zur Pressekonferenz: "Die Zukunft der Familie" Vorstellung der repräsentativen Studie von forsa im Auftrag der Zeitschrift ELTERN

Hamburg (ots) - Romantische Zukunftspläne - und ein klarer Blick für die Realität. Klare Präferenzen fürs Leben - und die Sorge, dass der Staat etwas ganz anderes mit ihnen vor hat - 18- bis 30-jährige beschäftigen sich intensiv mit dem Thema Familie.

Die Zeitschrift ELTERN hat das Meinungsforschungsinstitut forsa mit einer repräsentativen Studie beauftragt, für die 1.061 Frauen und Männer mit und ohne Kinder unter anderem zu folgenden Schwerpunkten befragt wurden:

Wie intensiv wünschen sich junge Leute Kinder - und wann wollen sie sie bekommen? Kindererziehung und Beruf - wie geht das künftig zusammen? Wie wird die Arbeitsteilung von Eltern aussehen? Social Freezing, Adoption, Samenspende oder Leihmutterschaft - wie werden Paare sich in Zukunft ihren Kinderwunsch erfüllen? Welche Voraussetzungen für ein Familienleben wünschen sich die Menschen von der Politik und ihrem sozialen Umfeld?

Die Ergebnisse werden im Rahmen einer Pressekonferenz von Marie-Luise Lewicki, Chefredakteurin ELTERN, und Peter Matuschek, Leiter der Politik- und Sozialforschung bei forsa, am Montag, 11. Januar 2016, 11.00 Uhr im Tagungszentrum der Bundespressekonferenz in Berlin vorgestellt.

Wir freuen uns über Ihr Kommen und bitten um Akkreditierung per Antwortfax oder per E-Mail bis zum Mittwoch, 6. Januar 2016 an: haesler.isabelle@guj.de.

Pressekontakt:

Isabelle Haesler
PR/Kommunikation Gruner + Jahr "Family"
Telefon +49 (0) 40 3703-3706
Telefax +49 (0) 40 3703-17-3706
E-Mail haesler.isabelle@guj.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, ELTERN, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, ELTERN

Das könnte Sie auch interessieren: