Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Gruner+Jahr, ELTERN

17.09.2008 – 09:35

Gruner+Jahr, ELTERN

Babys schreien nie "einfach so"

    München (ots)

Mein Säugling weint - und jetzt? In ihrem neuen "Baby Guide" beantwortet die Zeitschrift ELTERN die drängendsten Fragen zum Thema

    17. September 2008 - Ein Baby schreit niemals grundlos, sondern immer weil es keine andere Möglichkeit hat, auszudrücken: Mir geht es gerade nicht gut! - In der ersten Folge ihrer neuen Serie "Baby Guide" klärt die Zeitschrift ELTERN (ab sofort im Handel) über viele Mythen zum Thema "Mein Säugling weint - und jetzt?" auf.

    Sollen wir unser Baby auch mal ein, zwei Minuten brüllen lassen? ELTERN sagt: Im ersten halben Jahr auf keinen Fall! Der Grund: So kleine Babys haben noch kein Zeitgefühl. Eine Minute, in der niemand hilft, erscheint ihnen wie eine Ewigkeit. Erst ab dem siebten Monat ist es okay, noch kurz die Tasse leer zu trinken, bevor man aufspringt.

    Wie kann ich mein Baby beruhigen? Bewährt ist alles, was an die entspannte Zeit im Bauch erinnert: Enge, beispielsweise im Pucksack oder im Tragetuch. Sanft schaukelnde Bewegungen. Auf der Brust liegend Mamas oder Papas Herzschlag hören. Auch gut: Sch-Laute, die ein bisschen wie das an der Gebärmutter vorbeirauschende Blut klingen.

    Warum werden Babys beim Schreien nicht heiser? Erstens: Weil ihre Stimmbänder noch nagelneu sind - und deshalb sehr belastbar. Zweitens: Weil sie beim Schreien tief einatmen und ihren Bauch richtig mit Luft aufblasen anstatt wie Erwachsene nur flach in den Brustkorb zu atmen. Diese Brust-Bauch-Atmung ist für die Stimme so schonend, dass sie auch nach stundenlanger Beanspruchung nicht heiser wird.

    Ist unser Baby ein Schreibaby? Viele Kinderärzte sagen heute: Ein Kind ist ein Schreibaby, wenn sein Schreien für die Eltern ein massives Problem darstellt und sie deshalb Hilfe bei Experten suchen. Nur ist die Schmerzgrenze natürlich extrem unterschiedlich. Aber: Schreit ein Baby stundenlang scheinbar ohne Grund, ist ein Termin bei der Schreibaby-Ambulanz die richtige Idee.

Pressekontakt:
Eva Kersting
Kommunikation / PR
G+J Frauen / Familie / People
Gruner + Jahr AG & Co KG
Tel: 040/3703-2990
E-mail: kersting.eva@guj.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, ELTERN, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, ELTERN