Gruner+Jahr, ELTERN

"KINDERGARTEN - DER GEBÜHRENWAHNSINN" - Einladung zur Pressekonferenz

    Hamburg (ots) - 6. März 2008

    Sehr geehrte Journalistin, sehr geehrter Journalist,

    von null bis fast 4000 Euro im Jahr: Ein aktueller Preisvergleich der kommunalen Kindergärten in 100 deutschen Städten offenbart jetzt eklatante regionale Unterschiede. Einige Kommunen bitten sogar einkommensschwache Familien kräftig zur Kasse - während in anderen Städten selbst Besserverdienende keinen Cent für die Betreuung der Drei- bis Sechsjährigen zahlen müssen. "Diese Unterschiede haben eine erhebliche soziale Schieflage zur Folge", so ELTERN-Chefredakteurin Marie-Luise Lewicki. "Und sie behindern die Chancengleichheit unter Deutschlands Kindern."

    Mit der gemeinsamen Untersuchung von INSM (Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft) und der Zeitschrift ELTERN liegt erstmals ein bundesweiter Überblick über Kindergartengebühren vor. Wissenschaftler der IW Consult GmbH Köln haben dafür Daten aus den 100 bevölkerungsreichsten deutschen Städten gesammelt und die Kosten für Halbtagsbetreuung verglichen.

    Die Studienergebnisse präsentieren Ihnen Marie-Luise Lewicki, Chefredakteurin ELTERN und ELTERN family, Oliver Steinbach, stellvertretender Chefredakteur ELTERN, sowie Max A. Höfer, Geschäftsführer der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM), am

    Montag, 17. März 2008, 12:00 Uhr,

    im Tagungszentrum in der Bundespressekonferenz, Schiffbauerdamm 40 / Ecke Reinhardtstraße 55, 10117 Berlin.

    Wir freuen uns, Sie dort zu begrüßen, und bitten um Akkreditierung per E-Mail an kersting.eva@guj.de bis 10. März 2008.

    Mit besten Grüßen, Eva Kersting

Pressekontakt:
Eva Kersting

Kommunikation/PR
G+J Frauen / Familie / People
Gruner + Jahr AG & Co KG
Tel: 040/3703-2990
E-mail: kersting.eva@guj.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, ELTERN, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, ELTERN

Das könnte Sie auch interessieren: