Gruner+Jahr, ELTERN

Wie Erziehung zur Friedfertigkeit gelingen kann Die Thesen des Experten Hans Grothe in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift ELTERN

    Hamburg (ots) - 20. Februar 2008. Nach den brutalen Überfällen der letzten Wochen fordern viele Menschen härtere Strafen für junge Gewalttäter. Doch Erziehung zur Friedfertigkeit fängt früher an, erklärt Hans Grothe, Deutschlands bekanntester Erziehungsexperte, jetzt in der Zeitschrift ELTERN (neue Ausgabe 3/2008 ab heute im Handel).

    Wenn Erziehung zur Friedfertigkeit gelingen soll, müssen Grundbedingungen erfüllt sein, sagt Hans Grothe. So sind Kinder generell für ihre Eltern nur dann erreichbar, wenn sie sich sicher und geborgen fühlen, geliebt und eingebunden sind. Beim Erziehungsziel Friedfertigkeit spielt zusätzlich das Vorbild eine elementare Rolle: Erleben Kinder die Eltern friedlich, freundlich, hilfsbereit? Drücken wir uns beispielsweise kinderohrgerecht aus, wenn uns ein Rechtsüberholer auf der Autobahn zu einem Bremsmanöver zwingt?

    Solche Situationen gehen nicht spurlos an Kindern vorüber. Sie haben Auswirkungen auf die Art, wie sie sich verhalten werden, wenn sie selbst einmal am Steuer sitzen - und ebenso auf ihr Verhalten außerhalb des Autos.

    Eltern können die Wirkung eigenen beispielhaften Verhaltens erheblich erhöhen, wenn sie mit ihren Kindern über ihre Gedanken und Reaktionen in Konfliktsituationen sprechen. Je älter die Kinder sind, desto mehr. Kinder müssen erleben bzw. vorgelebt bekommen, dass Konflikte auch ohne Zorn und ohne Gewalt bewältigt werden können, so Hans Grothe. Dazu gehören Geduld und Selbstbeherrschung. Und wenn es erst einmal zur Routine geworden ist, Konflikte am Familientisch gemeinsam zu lösen, denkt bald keiner mehr an Streit und Wutausbrüche.

    Insgesamt sollte es Eltern in der Erziehung zur Friedfertigkeit nie darum gehen, zu gewinnen. Es gehe stattdessen darum, Kindern vorzuleben, dass es friedliche Lösungen für Konflikte gibt - und ihnen zu zeigen, wie diese Möglichkeiten konkret aussehen.

Pressekontakt:
Eva Kersting
Kommunikation / PR
G+J Frauen / Familie / People
Gruner + Jahr AG & Co KG
Tel: 040/3703-2990
E-mail: kersting.eva@guj.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, ELTERN, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, ELTERN

Das könnte Sie auch interessieren: