Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von bpa - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V. mehr verpassen.

16.08.2013 – 10:42

bpa - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.

Wird die Pflege zum Pflegefall?
bpa Thüringen lädt Bundestagskandidaten und Medienvertreter zum Gespräch

Erfurt (ots)

Einladung an Bundestagskandidaten und Medienvertreter

Wann: Dienstag, 27. August 2013, 10.30 Uhr

Wo: Deutsche Rentenversicherung, Kranichfelderstraße 3, Raum 3.1.40, Erfurt

Wer: Manfred Grund (CDU), Carsten Schneider (SPD), Karola Stange (Linke), Patrick Kurth (FDP), Dieter Lauinger (Grüne)

Die Fragen stellen der Moderator Christian Stadali (Wortwerk Weimar) sowie Unternehmerinnen und Unternehmer aus der Pflegebranche. bpa-Vizepräsidentin Susanne Pletowski spricht ein Grußwort.

Anlässlich der Bundestagswahl hat der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) die Kampagne "Wird die Pflege zum Pflegefall?" gestartet. Damit will der bpa auch in Thüringen mehr Aufmerksamkeit für die Pflege erreichen und Angehörige, Patienten und Pflegekräfte motivieren, das Thema aktiv in den Wahlkampf einzubringen, anzusprechen und die Politik vor Ort zur Stellungnahme aufzufordern.

Am Dienstag, den 27. August 2013, stellen sich Thüringer Bundestagsabgeordnete den Fragen des bpa. Margit Benkenstein, Vorsitzende des bpa Thüringen: "Jeder Mensch wünscht sich gute Pflege für seine Angehörigen und sich selbst. Jeder Beschäftigte in der Pflege wünscht sich ein angemessenes Gehalt. Jeder Pflegeheimbetreiber wünscht sich gut ausgebildete Fachkräfte in ausreichender Zahl. Doch leider sind die Rahmenbedingungen oft mangelhaft."

Deshalb will der bpa Thüringen von den Kandidaten wissen, was sie tun, um die Personalnot in der Pflege zu beenden, um das Ansehen der Pflegeberufe aufzuwerten, um qualifizierte Fachkräfte ins Land zu holen, um Pflegebürokratie wirksam abzubauen, um die Pflegeleistung gerecht zu vergüten und um das Pflegesystem finanzierbar zu halten.

Mehr zur Kampagne und den Vorschlägen des bpa findet sich unter http://www.bpa.de/6-Fragen.559.0.html.

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa) bildet mit mehr als 8.000 aktiven Mitgliedseinrichtungen (davon fast 200 in Thüringen) die größte Interessenvertretung privater Anbieter sozialer Dienstleistungen in Deutschland. Einrichtungen der ambulanten und (teil-)stationären Pflege, der Behindertenhilfe und der Kinder- und Jugendhilfe in privater Trägerschaft sind im bpa organisiert.

Die Mitglieder des bpa tragen die Verantwortung für rund 245.000 Arbeitsplätze und circa 18.900 Ausbildungsplätze. Das investierte Kapital liegt bei etwa 19,4 Milliarden Euro.

Pressekontakt:

Thomas Engemann, bpa-Landesbeauftragter, Tel.: 0361/653 86 88,
www.bpa.de

Original-Content von: bpa - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: bpa - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.
Weitere Meldungen: bpa - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.