Profilwerkstatt GmbH

"Willkommen im Übermorgen"
Zukunft im Focus der Landeskonferenz der hessischen Wirtschaftsjunioren vom 19. bis 21. Mai in Darmstadt und Rüsselsheim

    Darmstadt (ots) - Sie sind der Zukunft auf der Spur: "Willkommen im Übermorgen" ist das Leitmotto, das die Darmstädter Wirtschaftsjunioren der diesjährigen Landeskonferenz der hessischen Nachwuchsführungskräfte gegeben haben. Mehr als 200 Gäste aus allen Kreisen der Wirtschaftsjunioren (WJ) in Hessen diskutieren vom 19. bis 21. Mai in Darmstadt und Rüsselsheim unter anderem über Brennstoffzellen-Technologie, Smart Cards, die optimale Finanzierung von Forschungs- und Entwicklungskosten im Mittelstand und über die Frage, wer vierte Kraft im deutschen Strommarkt wird.          "Trendscout" und Hauptredner der Landeskonferenz ist einer der renommiertesten Wissenschaftler im Bereich der Graphischen Datenverarbeitung: Professor José L. Encarnação, lehrt an der Technischen Universität Darmstadt, ist Direktor des Fraunhofer-Instituts für Graphische Datenverarbeitung, Vorsitzender des Zentrums für Graphische Datenverarbeitung - und der Kopf des INIGraphicsNet, des weltweit größten Institutsnetzwerkes der Graphischen Datenverarbeitung. Die Einrichtungen beschäftigen sich unter anderem mit dem Büro der Zukunft oder mit Augmented Reality (erweiterter Realität), die die Produktionswirtschaft revolutionieren kann. "Was kommt nach dem Desktop-Paradigma?" heißt am 20. Mai (Samstag) die Überschrift des Vortrags, den  Prof. Encarnação für die Wirtschaftsjunioren im Konferenzzentrum bei Opel Life in Rüsselsheim halten wird. Themen werden künftige Visualisierungstechniken, visuelle Interaktion und persönliche, intelligente virtuelle Assistenten. Diese sogenannten "Avatare" können schon in absehbarer Zeit den Büroalltag entscheidend verändern.          Rund 2000 junge Führungskräfte und Unternehmer sind hessenweit Mitglied in 17 WJ-Kreisen. Die Wirtschaftsjunioren sind den Industrie- und Handelskammern angegliedert, ihre Mitglieder dürfen nicht älter als 40 Jahre sein. Die Landeskonferenzen, die jedes Jahr von einem anderen Kreis organisiert werden, sollen aber nicht nur den Wirtschaftsjunioren zum Erfahrungsaustausch und zur Wissenserweiterung dienen, sondern auch eine Plattform für die in der Region angesiedelten Unternehmen darstellen.

    Deshalb sind die drei Tage in Südhessen eng mit Unternehmen aus
dem Raum Starkenburg verknüpft. Ziel der Konferenz ist es auch, das
große Potential der Region publik zu machen. 35 Sponsoren
unterstützen die Darmstädter Wirtschaftsjunioren bei der Ausrichtung
der Konferenz. Hauptsponsor ist der Rüsselsheimer Autokonzern Opel.
Er stellt Räume im Erlebnispark "Opel live" für das gesamte
Tagesprogramm am 20. Mai für Vorträge und Präsentationen zur
Verfügung und verpflegt die Gäste. Als Großsponsoren unterstützen die
Dresdner Bank AG, die Volksbanken/Raiffeisenbanken und die Merck KGaA
die Konferenz finanziell.
    
ots Originaltext: Profilwerkstatt
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Für die Redaktion:
Für weitere Informationen steht Ihnen Christine Schnierer, Telefon
06151/871217 zur Verfügung.

Profilwerkstatt, Ralf Ansorge, Telefon 06151/597852

Original-Content von: Profilwerkstatt GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Profilwerkstatt GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: