medienforum nrw

Mobile Media Summit: Appetit auf Apps und Augmented Reality?/ Wer sind die Treiber im Mobile Web? Welche Philosophie ist tragfähiger: App oder Web? Wer verdient schon Geld im Kanal Mobile?

Köln (ots) - Antworten auf diese und weitere Fragen zur Zukunft des mobilen Internet gibt der hochkarätig besetzte Mobile Media Summit des medienforum.nrw, das vom 28. bis 30. Juni unter dem Motto "Was uns lieb und teuer ist." im Staatenhaus am Rheinpark stattfindet.

Beim 5. Mobile Media Summit wird am 30. Juni wieder eine internationale Expertenrunde darüber diskutieren, welche Folgen die rasant fortschreitenden Umbrüche im Bereich des mobilen Internet haben. Bei der Veranstaltung skizzieren und begründen sowohl Netzbetreiber als auch Endgeräte-Hersteller und Online-Unternehmen ihre Prognosen für das "Ökosystem Mobile".

Panel-Moderator Ossi Urchs und als Keynote-Speaker Tomi Ahonen gehören zu den wichtigsten unabhängigen Beratern der Branche. Sie werden gemeinsam mit weiteren Experten ausloten, mit welcher Strategie Apple, Google, Nokia, Telekom, Vodafone und andere Multimedia- und Telekommunikationsunternehmen versuchen, mit Online-Applikationen für mobile Endgeräte Geld zu verdienen.

Blick in die Online-Welt der Smartphones

Die Mobile-Media-Welt reichert mit nützlichen Informationen auf den Displays von Smartphones oder anderen digitalen Assistenten unseren Alltag zunehmend mit modernen Diensten an (Augmented Reality). Diese Angebote reichen von der Navigationsfunktion über den Preisvergleich bis zur ortsabhängigen Werbung. Doch für vieles, was technisch machbar ist, fehlen noch die Geschäftsmodelle. Sollen Gebühren verlangt werden oder wird eine Finanzierung über die Werbung bevorzugt? Geht vielleicht sogar beides?

Für die Zukunft des mobilen Internet sind Pioniergeist, Fantasie und belastbare Business-Cases gefragt. Beim 5. Mobile Media Summit werden unter anderem folgende Diskussionsteilnehmer Einblicke in ihre Erfahrungen und Visionen gewähren:

Ajit Jaokar, Gründer von futuretext, Autor und Blogger (OpenGardens) Markus Kucborski, Head of App Strategy & Social Media, Vodafone Jens Dissmann, Head of Service Sales & Marketing, Nokia John Gerosa, Industry Leader Technology Markets, Google Gerd Leonhard, Medienanalytiker und -futurist.

Kurz vorgestellt: Tomi Ahonen

Der ehemalige Nokia-Manager ist einer der erfolgreichsten internationalen Fachbuchautoren im Bereich Telekommunikation und Mobilfunk. Für Ahonen ist das Mobiltelefon "das nächste Massenmedium". Der Berater und Bestseller-Autor (Mobile as 7th of the Mass Media, M-Profits: Making Money from 3 G Services, 3G Marketing: Communities and Strategic Partnerships) sagt der neuen Smartphone-Generation eine goldene Zukunft voraus: "The mobile phone is a wonderful instrument and it can deliver magical experiences for us."

Ahonen wohnt zurzeit in Hong Kong. Er bestand seinen Abschluss als Master of Business Administration (MBA) mit Auszeichnung im Bereich International Finance an der St. John's University in New York. Der gebürtige Finne hält Vorlesungen an der Universität Oxford und wurde bereits zu mehr als 200 Kongressen eingeladen. Ahonen gehört unter anderem dem Editorial Board des Journal of Telecommunications Management an und ist Redakteur beim Forum Oxford Journal.

Für die Anmeldung zum Mobile Media Summit benötigen Sie eine Tageskarte für Mittwoch, den 30. Juni.

Ausführliche Informationen über das 22. medienforum.nrw finden Sie unter www.medienforum.nrw.de.

Pressekontakt:

Susanne Land
Pressesprecherin

LfM Nova GmbH
Suitbertusstraße 123
D-40223 Düsseldorf
Tel: +49 (0)211 - 87 63 60-30
Fax: +49 (0)211 - 87 63 60-91

sland@lfm-nova.de

Original-Content von: medienforum nrw, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: medienforum nrw

Das könnte Sie auch interessieren: