Alle Storys
Folgen
Keine Story von SOS-Kinderdörfer weltweit mehr verpassen.

SOS-Kinderdörfer weltweit

Presseinformation - Einladung für Medienvertreter
Quality4Children - Die SOS-Kinderdörfer setzen sich im Europaparlament für fremd untergebrachte Kinder ein

München/Brüssel (ots)

Hunderttausende Kinder und Jugendliche in
Europa können nicht bei ihren leiblichen Eltern aufwachsen. Ihre 
Entwicklungschancen zu sichern und zu verbessern ist das Ziel des 
europäischen Projekts "Quality4Children". Initiatoren sind IFCO 
(International Foster Care Organisation), FICE (Fédération 
Internationale des Communautés Educatives) und die SOS-Kinderdörfer. 
Die drei Organisationen haben gemeinsam Qualitätsstandards für die 
Betreuung fremd untergebrachter Kinder entwickelt. Die offizielle 
Präsentation dieser Standards findet jetzt am 13. Juni im 
Europaparlament in Brüssel statt.
IFCO, FICE und die SOS-Kinderdörfer haben "Quality4children" (Q4C)
im März 2004 gestartet. In 32 europäischen Ländern wurden 
Erfahrungsberichte von Betroffenen gesammelt. Insbesondere Kinder und
Jugendliche sowie deren leibliche Familien und Betreuer wurden 
befragt und waren damit maßgeblich an der Entwicklung der 
Qualitätsstandards beteiligt. Jetzt liegen 18 Qualitätsstandards vor,
gegliedert in die drei Kapitel "Entscheidungs- und Aufnahmeprozess", 
"Betreuung" und "Verselbständigung".
Ziel ist es nun, dass die Standards in den europäischen Ländern 
umgesetzt werden und Betreuern und Behörden als Handlungsrahmen 
dienen.
IFCO, FICE und die SOS-Kinderdörfer werden die Q4C-Standards am 
Mittwoch, 13. Juni, im Europaparlament in Brüssel offiziell 
präsentieren, auf Einladung von Lissy Gröner, Abgeordnete im 
Europaparlament. Neben Vertretern der EU und internationaler 
Organisationen werden auch betroffene Jugendliche anwesend sein.
Einladung für Medienvertreter:
Qualiy4Children - Die Situation von fremd untergebrachten Kindern 
   verbessern
Präsentation im Europa-Parlament in Brüssel. Mit freundlicher 
Unterstützung von Europa-Kommissarin Benita Ferrero-Waldner und auf 
Einladung von Lissy Gröner, Abgeordnete im Europaparlament.
Wo? Europäisches Parlament, Brüssel Rue Wiertz 43 Henri Spaak 
   Gebäude, Raum OC11
Wann? Mittwoch, 13.6.2007, 16.00 bis 18.30 Uhr
16.00 Einführung und Präsentation von Quality4Children Benita 
         Ferrero-Waldner (Europäische Kommission) Jugendliche, die 
         bei Quality4Children mitgewirkt haben Monika Niederle (FICE 
         International) Keith Henderson (IFCO) Richard Pichler 
         (SOS-Kinderdorf International)
17.00 Quality standards for children without parental care - an 
         international call Verena Taylor (Europarat) Judita 
         Reichenberg (UNICEF) Nigel Cantwell (UNICEF/ISS 
         Kinderschutzberater, "UN Guidelines" project)
17.45 Quality care indicators for child well-being - EU-Agenda  
         Isabelle Maquet (Europäische Kommission) Jana Hainsworth 
         (Eurochild)
18.15 Schlusswort
Am 13. Juni, ab 18 Uhr, sind die Q4C-Qualitätsstandards sowohl als
Printversion als auch Online verfügbar und können auf dieser Website 
abgerufen werden: www.quality4children.info
Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung:
SOS-Kinderdörfer weltweit
Hermann-Gmeiner-Fonds Deutschland e.V.
Ingrid Famula/Pressesprecherin
Tel.: 089/179 14-264, Fax: 089/179 14-260
E-Mail: ingrid.famula@sos-kinderdoerfer.de
Homepage: www.sos-kinderdoerfer.de

Original-Content von: SOS-Kinderdörfer weltweit, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: SOS-Kinderdörfer weltweit
Weitere Storys: SOS-Kinderdörfer weltweit
  • 10.05.2007 – 11:07

    Jolie-Pitt-Stiftung spendet drei Organisationen 1 Million USD für Darfur-Hilfe

    München (ots) - UNHCR-Sonderbotschafterin Angelina Jolie und der Schauspieler Brad Pitt spenden eine Million Dollar für Bürgerkriegsflüchtlinge im Sudan und Tschad. Sie unterstützen damit die humanitäre Hilfe für mehr als vier Millionen Menschen, die Opfer der Krise in Darfur/Westsudan sind. Die Spende der Jolie-Pitt-Stiftung geht an drei ...

  • 23.04.2007 – 14:45

    SOS-Kinderdorf-Einrichtungen in Mogadischu werden evakuiert

    Mogadischu/München (ots) - Aufgrund der massiv verschlechterten Sicherheitslage in Mogadischu sind SOS-Einrichtungen vorübergehend evakuiert worden. Kinder und ihre Mütter wurden aus dem SOS-Kinderdorf der somalischen Hauptstadt gebracht. Sie kamen bei Verwandten oder Bekannten der Mütter in kampffreien Zonen Mogadischus unter. In den vergangenen Tagen hatte es in unmittelbarer Nähe des Kinderdorfs immer ...