Das könnte Sie auch interessieren:

Presseportal.de punktet mit neuem responsiven Design

Hamburg (ots) - Presseportal.de, eines der reichweitenstärksten Portale Deutschlands, punktet ab sofort mit ...

Big Bang zum Abschluss: Wer gewinnt das Finale der ProSieben-Show "Masters of Dance"?

Unterföhring (ots) - Wer gewinnt die ProSieben-Show "Masters of Dance"? Im großen Finale am Donnerstag, 10. ...

Premiere bei AIDA: Erstanlauf in Kapstadt mit AIDAaura / AIDA erweitert ab Dezember 2019 Programm mit 14-tägiger Route "Südafrika & Namibia" mit AIDAmira

Rostock (ots) - Am Morgen des 11. Januar 2019 erreichte AIDAaura den Hafen von Kapstadt. Als erstes Schiff der ...

13.09.2005 – 14:50

SOS-Kinderdörfer weltweit

Die SOS-Kinderdörfer in den USA nehmen Hurrikan-Opfer auf

    München (ots)

Die SOS-Kinderdörfer in den USA nehmen Hurrikan-Opfer aus New Orleans auf: Vor allem Kinder und allein stehende Mütter sollen in den drei Kinderdörfern untergebracht werden. SOS-Kinderdorf USA hat zudem einen Hilfsfonds für Familien eingerichtet.

    Der Hurrikan "Katrina" hat im Süden der USA verheerende Zerstörungen angerichtet und die Stadt New Orleans für Monate unbewohnbar gemacht. Hundertausende von Menschen mussten evakuiert werden. Sie werden nun in verschiedenen US-Bundesstaaten untergebracht, was eine gewaltige Herausforderung bedeutet. So hat in Illinois das Department of Children and Family Services (DCFS) angefragt, ob die SOS-Kinderdörfer Hurrikan-Opfer einquartieren können. Die SOS-Kinderdörfer in Chicago und Lockport, beide Illinois, sowie das Kinderdorf Coconut Creek in Florida werden nun Evakuierte aufnehmen. Dabei soll es sich in erster Linie um Geschwister und allein stehende Mütter mit Kindern handeln.

    Georg Willeit, Geschäftsführer der SOS-Kinderdörfer weltweit, sagt: "Tausende Familien mit Kindern sind durch den Hurrikan obdachlos geworden. Sie sind völlig verzweifelt, haben alles verloren und wissen nicht, wohin. Die SOS-Kinderdörfer werden in den USA ihren Beitrag leisten, um diesen Menschen zu helfen."

    Die genaue Zahl der Hurrikan-Opfer, die die SOS-Kinderdörfer aufnehmen, steht noch nicht fest. Derzeit laufen noch die Vorbereitungen.

    Um den von der Hurrikan-Katastrophe betroffenen Familien zu helfen, hat SOS-Kinderdorf USA zudem einen Fonds eingerichtet. Die Spenden sollen für die Versorgung und Betreuung der aufgenommenen Familien verwendet werden bzw. an andere Hilfsorganisationen und Einrichtungen weitergeleitet werden. Spenden für Hurrikan-Opfer, die bei europäischen SOS-Kinderdorf-Vereinen eingehen, gehen an SOS-Kinderdorf USA.

Bei Rückfragen: SOS-Kinderdörfer weltweit Hermann-Gmeiner-Fonds Deutschland e.V., Kommunikation Tel.: 089/179 14-261 bis -264, Fax: 089/179 14-260 e-mail: kommunikation@sos-kinderdoerfer.de Homepage: http://www.sos-kinderdoerfer.de

Original-Content von: SOS-Kinderdörfer weltweit, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von SOS-Kinderdörfer weltweit
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung