Das könnte Sie auch interessieren:

Joko ist neuer Weltmeister! "Das Duell um die Welt - Team Joko gegen Team Klaas" mit sehr guten 13,8 Prozent Marktanteil am Samstag weiter stark

Unterföhring (ots) - Joko schlägt den amtierenden Weltmeister und hält für Team Klaas die richtigen ...

Die zehn größten Fehler beim Employer Branding

Hamburg (ots) - Die Alleinstellungsmerkmale des Unternehmens nicht kennen, die Bedürfnisse der bestehenden und ...

04.07.2000 – 13:58

SOS-Kinderdörfer weltweit

Europameister Frankreich spielt für die SOS-Kinderdörfer

    München/Zürich/Marseille (ots)


    
    Frankreich, der frischgekürte Fußball-Europameister 2000 und
Fußball-Weltmeister 1998, tritt am 16. August 2000 gegen eine
FIFA-Weltauswahl im Vélodrome Stadium in Marseille an. Der Erlös
dieses Spiels geht an die SOS-Kinderdörfer und wird den Bau von
Sportplätzen in der Umgebung von SOS-Kinderdorf-Einrichtungen
ermöglichen. Anpfiff für das Spiel der Giganten - avisiert sind von
der FIFA u.a. Lothar Matthäus, Jürgen Klinsmann, Samuel Kuffour und
Carlos Dunga - ist um 21 Uhr.
    
    Ursprünglich sollte das Spiel der FIFA-Weltauswahl gegen die
Nationalmannschaft Frankreichs im Stade de France in Paris, St.
Denis, stattfinden, doch aus logistischen Gründen wurde es jetzt nach
Marseille ins Vélodrom Stadium verlegt. Der Erlös dieses
Benefizspiels der Superlative geht an die SOS-Kinderdörfer zum Bau
von Sportplätzen. Dem Spiel der Weltfußballcracks, laut FIFA werden
u.a. Lothar Matthäus, Jürgen Klinsmann, Samuel Kuffour und Carlos
Dunga daran teilnehmen, geht ein spannendes Duell der
Damen-Nationalmannschaften Frankreich gegen England voraus, das um
18.15 Uhr startet. Die SOS-Kinderdörfer erhoffen sich von diesem
großartigen Ereignis einen ähnlichen Erfolg wie 1996, als bei dem
FIFA-Benefizspiel Weltmeister Brasilien gegen FIFA-Worldstars in New
York die Kicker in einem ausverkauften Giants Stadium vor 80 000
Zuschauern für die SOS-Kinder dieser Welt spielten.
    
    Die FIFA setzt sich seit Jahren für die SOS-Kinderdörfer ein. Mehr
als 30 prominente Fußballer aus der ganzen Welt konnte der
Fußball-Weltverband als Botschafter für die Partnerschaft "FIFA für
SOS-Kinderdörfer" gewinnen. International bekannte Ballkünstler wie
Vieri, Scifo, Savio, Weah und Helmer setzen sich weltweit für Kinder
in Not ein. Regelmäßig besuchen sie die 400 SOS-Kinderdörfer mit über
1.200 Zusatzeinrichtungen in 131 Ländern, in denen 250.000 Kinder und
Jugendliche betreut werden und spielen im Rahmen des
FIFA-Futuro-Programms mit dem SOS-Fußballnachwuchs.
    
    Akkreditierungen für das Spiel werden von der FIFA
entgegengenommen. Mehr dazu auf der FIFA-Homepage www.fifa.com.
    
    
ots Originaltext: Hermann-Gmeiner-Fonds
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Bei Rückfragen:
Hermann-Gmeiner-Fonds
Kommunikation
Tel.: 089/179 14-261 bis -264,
Fax: 089/179 14-260
E-mail: hermann.gmeiner.fonds@sos-kd.org,
Homepage: www.hgfd.de

Original-Content von: SOS-Kinderdörfer weltweit, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von SOS-Kinderdörfer weltweit
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung