PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von UmweltBank AG mehr verpassen.

27.04.2018 – 15:15

UmweltBank AG

UmweltBank-Anteile zu 15,6 % durch GLS Bank erworben

Ein Dokument

Die GLS Gemeinschaftsbank eG aus Bochum beteiligt sich mit 15,6 % an der Nürnberger UmweltBank AG. Das von der GLS Bank übernommene Aktienpaket wurde bisher von der UmweltVermögen Beteiligungs AG gehalten, die der Gründerfamilie Popp zuzurechnen ist. Horst und Sabine Popp hatten die UmweltBank Mitte der 1990er Jahre gegründet. Im April 2015 hatte Horst Popp sein Vorstandsamt bei der Bank niedergelegt.

"Wir begrüßen den Erwerb des Aktienpakets durch die GLS Bank", erklärt Stefan Weber, Vorstandssprecher der UmweltBank. "Denn nur mit langfristig orientierten Aktionären ist die nachhaltige Ausrichtung der UmweltBank dauerhaft sichergestellt." Die GLS Bank versteht sich als sozial-ökologische Universalbank.

Die beiden Kreditinstitute hatten bereits in der Vergangenheit punktuell zusammengearbeitet. "Wir freuen uns, wenn durch eine intensivere Kooperation zwischen GLS Bank und UmweltBank das Angebot nachhaltiger Bankleistungen in Deutschland noch sichtbarer wird", kommentiert UmweltBank-Vorstandsmitglied Goran Basic.

"Offensichtlich hat die GLS Bank erkannt, dass wir sehr profitabel arbeiten und sieht die UmweltBank-Aktie als attraktives Investment mit entsprechenden Kurschancen", merkt UmweltBank-Vorstandsmitglied Jürgen Koppmann an.

Weiterführende Informationen

Aktuelle Geschäftszahlen und Berichte der UmweltBank AG:

www.umweltbank.de/berichte

Unternehmenspräsentation der UmweltBank AG:

www.umweltbank.de/ueber-uns/investor-relations

Über die UmweltBank AG

Die UmweltBank ist eine unabhängige Privatbank im Eigentum von rund 10.500 Aktionären. Seit mehr als 20 Jahren verbindet sie Finanzen mit ökologischer und sozialer Verantwortung. Dem Umweltschutz hat sie sich nicht nur mit ihrem Namen, sondern auch in ihrer Satzung verpflichtet. Bei keiner anderen Bank können Anleger ihr Geld so konsequent umweltfreundlich arbeiten lassen. Die Bank der grünen Generation hat bereits über 22.500 Umweltprojekte mit zinsgünstigen Förderdarlehen finanziert.

Entlastung der Natur und finanzieller Erfolg sind bei der UmweltBank gleichberechtigte Ziele. Deshalb veröffentlicht sie ihre Ergebnisse regelmäßig in einem integrierten Nachhaltigkeits- und Geschäftsbericht. Seinen Erfolg misst das Unternehmen nicht nur an wirtschaftlichen Kennzahlen, sondern auch an den CO2-Emissionen, die durch die Finanzierung innovativer Umweltprojekte eingespart werden.

Die UmweltBank-Aktie wird im Marktsegment m:access der Börse München gehandelt. Die aktuelle Kursentwicklung ist unter www.umweltbank.de/aktie abrufbar.

Weitere Storys: UmweltBank AG
Weitere Storys: UmweltBank AG