Das könnte Sie auch interessieren:

"Mein stiller Freund": ZDF-Doku "37°" über Frauen, die trinken

Mainz (ots) - Es sind schon lange nicht mehr nur die Männer, die trinken. Im ZDF schildert "37°" am Dienstag, ...

Frauenfußball-WM 2019: Deutschland - Spanien live im ZDF

Mainz (ots) - Die DFB-Auswahl trifft im zweiten WM-Gruppenspiel am Mittwoch, 12. Juni 2019, auf das Team aus ...

Deutsche Marine leitet neue Ära ein - Fregatte "Baden - Württemberg" wird Teil der Flotte

Wilhelmshaven (ots) - Am Montag, den 17. Juni 2019 um 14:15 Uhr, stellt die Deutsche Marine in Wilhelmshaven ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von VDI Verein Deutscher Ingenieure

06.04.2004 – 12:25

VDI Verein Deutscher Ingenieure

Einladung zum VDI-Pressegespräch auf der Hannover Messe, 20. April 2004, 11 - 12 Uhr, Convention Center, Saal 108-110
Brennstoffzelle - Antrieb der Zukunft

    Düsseldorf (ots)


    
    - Konzepte für eine nachhaltige Mobilität
    - Alternative Antriebstechnologien
    - Nachholbedarf in Deutschland?
    - Brennstoffzellenfahrzeuge serienreif in zehn Jahren?
    
    Nullemissionsfahrzeuge: Die Brennstoffzelle macht's möglich. Sie
gilt als die Antriebstechnologie der Zukunft. Um die CO2-Emissionen
weiter zu reduzieren, sind alternative Antriebssysteme für Fahrzeuge
gefordert. Ziel der Ingenieure ist eine optimale Fahrleistung bei
geringstem Schadstoffausstoß. Ressourcenschonende Fahrzeuge im Sinne
der nachhaltigen Mobilität gewinnen immer mehr an Bedeutung und
bergen für Fahrzeughersteller große Marktchancen. Noch müssen jedoch
einige Hürden überwunden werden, bis die Brennstoffzellentechnologie
Serienreife erlangt. Eine Alternative sind Hybridfahrzeuge.
    
    Welche Konzepte es für eine nachhaltige Mobilität gibt, welche
Vorteile die Brennstoffzellentechnik hat und wie der technologische
Innovationsstandort Deutschland auf diesem Gebiet positioniert ist,
zeigen Ihnen unsere Experten auf dem VDI-Pressegespräch während der
Hannover Messe.
    
    - Professor Dr. Bernd J. Höfer (Stellv. Vorstandsvorsitzender
        Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V.)
    
    - Professor Dr. Wolfgang Winkler (Vorsitzender VDI-Fachausschuss
        Brennstoffzellen)
    
    Dazu laden wir Sie recht herzlich ein. Über eine kurze
Teilnahmenachricht per E-Mail an presse@vdi.de oder per Fax freuen
wir uns sehr.
    
    Mit freundlichen Grüßen Sven Renkel
    
ots Originaltext: Verein Deutscher Ingenieure
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

    
Pressekontakt:
Verein Deutscher Ingenieure
Sven Renkel
Presse & Kommunikation
Telefon: +49 (0) 211 6214-276
Fax: +49 (0) 211 6214-156
E-Mail: presse@vdi.de

Original-Content von: VDI Verein Deutscher Ingenieure, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von VDI Verein Deutscher Ingenieure
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung