PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von DKMS gemeinnützige GmbH mehr verpassen.

03.04.2020 – 17:37

DKMS gemeinnützige GmbH

DKMS-Stammzelltransporte: Cargopiloten bringen Lebenschancen zu Patienten

DKMS-Stammzelltransporte: Cargopiloten bringen Lebenschancen zu Patienten
  • Bild-Infos
  • Download

Sehr geehrtes Redaktionsteam,

massive Einreisebeschränkungen, gekappte Flugverbindungen und erschwerte Bedingungen für weltweite Kuriertransporte: In Zeiten der Coronakrise setzt die DKMS alles daran, Blutkrebspatienten weltweit mit lebensrettenden Transplantaten zu versorgen und arbeitet dafür rund um die Uhr an kurzfristigen individuellen Lösungen. Neueste Idee für den Transport von Stammzellspenden aus Deutschland: „Cargo im Cockpit“ – der Pilot fungiert dabei als Kurier.

12.000 Kilometer lang haben Cargopiloten der chilenischen LATAM Airlines Anfang April ein lebensrettendes Stammzelltransplantat während eines Fluges von Deutschland nach Chile wie einen Schatz gehütet – denn sie fungierten als Kuriere für die DKMS im Kampf gegen Blutkrebs. Dazu hatten sie das nach allen Standards gesicherte Transplantat in einer Transportbox mit ins Cockpit genommen und übergab diese am Zielflughafen an Fachkräfte, die für den Weitertransport in die Klinik des Patienten zuständig waren.

Wenige Tage zuvor konnte erstmals in der Geschichte der DKMS das Stammzelltransplantat eines deutschen DKMS-Spenders in die Ukraine gebracht werden. Vorausgegangen waren wochenlange intensive Bemühungen in Zusammenarbeit unter anderem mit dem ukrainischen Spenderregister All-Ukrainian Hemopoietic Stem Cells (Bone Marrow) Donor Registry, der Network Control Group und DHL. Der Paketdienst brachte die benötigten Stammzellen in einer Cargo-Maschine von Leipzig nach Kiew.

„Wir sind froh und dankbar für jede Stammzellspende, die ihren Empfänger im vorgegebenen Zeitfenster erreicht und tun hinter den Kulissen alles dafür, das möglich zu machen. Es geht schlichtweg um Menschenleben“, berichtet Dr. Elke Neujahr, vorsitzende Geschäftsführerin der DKMS Group. „Alle beteiligten Partner, wie die professionellen internationalen Kurierunternehmentime:matters und Ontime mit ihren Stammzellkurieren, zeigen sich sehr engagiert und geben ebenfalls ihr Bestes.“

Ebenfalls gesichert und erprobt sind neue Zustellungswege in die USA. So wurde bei einem „Test-Shipment“ mit Lufthansa Cargo von Frankfurt nach New York probeweise ein Blutröhrchen im Stammzellkoffer vom Cellex Collection Center in Köln abgeholt und in Frankfurt zusammen mit den nötigen Zolldokumenten an einen Lufthansa Cargo Handling Agent übergeben. Dieser Agent übergab den Stammzellkoffer persönlich an den Piloten, der ihn im Cockpit verstaut sicher nach New York gebracht hat. Ein Mitarbeiter des US-amerikanischen DKMS-Büros in New York hat im sogenannten „Warehouse“ die zollrechtlichen Formalitäten erledigt und den Koffer entgegengenommen. Diesen „Cargo im Cockpit“-Prozess wird die DKMS ab der kommenden Woche bis auf Weiteres für alle Transporte in die USA nutzen.

Die ganze Meldung finden Sie in unserem DKMS Media Center sowie Fotomaterial, welches Sie sehr gerne kostenfrei verwenden können.

Dort finden Sie auch ein umfangreiches Experteninterviewmit Dr. Alexander Schmidt, Geschäftsführer Medizin & Wissenschaft der DKMS. Er beantwortet darin wichtige Fragen zum Thema, unter anderem: Wie gefährlich sind die Corona-Reisebeschränkungen, wenn es um Stammzelltransporte für Blutkrebspatienten geht? Warum fliegen Stammzellspenden so oft um die halbe Welt, und wie kann Kryokonservierung dazu beitragen, die Patientensicherheit zu erhöhen?

Melden Sie sich sehr gerne, sollten Sie Fragen haben oder Informationen benötigen.

Wir freuen uns sehr über Ihre Unterstützung unserer lebenswichtigen Arbeit durch Ihre redaktionelle Berichterstattung.

Es grüßt Sie herzlich

Ihr DKMS-Kommunikationsteam

Finden Sie hier Bildmaterial:

https://mediacenter.dkms.de/media/

Kontakt zum DKMS Kommunikationsteam: https://mediacenter.dkms.de/



 
Über die DKMS
Die DKMS ist eine internationale gemeinnützige Organisation, die sich dem Kampf gegen lebensbedrohliche Blutkrebserkrankungen verschrieben hat. Unser Ziel ist es, so vielen Patienten wie möglich eine zweite Lebenschance zu ermöglichen. Dabei sind wir weltweit führend in der schnellstmöglichen Versorgung von Patienten mit lebensrettenden Stammzelltransplantaten. Die DKMS ist außer in Deutschland in den USA, Polen, UK, Chile und Indien aktiv. Gemeinsam haben wir mehr als neun Millionen Lebensspender registriert. Darüber hinaus betreibt die DKMS wissenschaftliche Forschung und setzt in ihrem Labor, dem DKMS Life Science Lab, Maßstäbe bei der Typisierung neuer Stammzellspender. 
Daten und Fakten: https://mediacenter.dkms.de/pressekit/daten-fakten/

Allgemeine Infos: https://mediacenter.dkms.de/pressekit/allg-infos/ 

 Folgen Sie uns auf Twitter (https://twitter.com/dkms_de) und besuchen Sie unserem Blog https://www.dkms-insights.de.

 Weitere Informationen zu unserer Arbeit finden Sie hier: https://www.dkms.de 

DKMS gemeinnützige GmbH

Corporate Communications

Scheidtweilerstr. 63-65

50933 Köln

Tel.: +49 221/940582-3301

Fax: +49 221/940582-3699

presse@dkms.de

https://mediacenter.dkms.de