Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von DKMS gemeinnützige GmbH
Keine Meldung von DKMS gemeinnützige GmbH mehr verpassen.

07.02.2020 – 10:34

DKMS gemeinnützige GmbH

Im DKMS-Talk: Dr. Katharina Riesner, Berliner Molekularbiologin und Stipendiatin der John Hansen Research Grants

Im DKMS-Talk: Dr. Katharina Riesner, Berliner Molekularbiologin und Stipendiatin der John Hansen Research Grants
  • Bild-Infos
  • Download

Sehr geehrtes Redaktionsteam,

am 11. Februar findet der Internationale Tag der Frauen und Mädchen in der Wissenschaft statt, ausgerufen von den Vereinten Nationen. "Es braucht Wissenschaftlerinnen als Vorbilder, den Aufbruch traditioneller Rollenbilder und gezielte Förderung von Frauen und besonders Müttern", heißt es auf der Website.

Ein solches Vorbild ist Dr. Katharina Riesner, eine der vier DKMS-Stipendiatinnen 2019. Sie ist Molekularbiologin an der Berliner Charité, Wissenschaftlerin mit Leib und Seele, von Herzen gerne Mutter - und eine höchst interessante Gesprächspartnerin.

Den Internationalen Tag der Frauen und Mädchen in der Wissenschaft möchten wir zum Anlass nehmen, Ihnen Dr. Katharina Riesner in einem spannenden Interview vorzustellen. Darin verrät sie zum Beispiel, warum im Bereich der Stammzelltransplantation noch so wenig geforscht wird und was die Nähe zur klinischen Praxis für sie so motivierend macht. Außerdem erzählt sie uns, warum ihrer Meinung nach immer noch so viele Führungspositionen von Männern besetzt sind und weshalb sie sich selbst gut vorstellen kann, Professorin zu werden.

Die DKMS ist bekannt als der weltweit größte Verbund von Stammzellspenderdateien. Auch auf der medizinisch-wissenschaftlichen Ebene setzt sich die gemeinnützige Organisation dafür ein, immer mehr Menschen mit Blutkrebs eine zweite Chance auf Leben zu ermöglichen. Ein wichtiger Baustein dieser Arbeit ist die Nachwuchsförderung. Die John Hansen Research Grants der DKMS Stiftung Leben Spenden gehen seit 2015 jedes Jahr an bis zu vier herausragende Nachwuchswissenschaftler. Dotiert sind die Stipendien mit 240.000 Euro je Preisträger. 2019 setzten sich bei der Verleihung der Stipendien ausschließlich Frauen durch, darunter auch Dr. Katharina Riesner.

Gerne vermitteln wir Ihnen auf Wunsch auch den persönlichen Kontakt zu Frau Dr. Riesner. In jedem Falle freuen wir uns sehr, wenn Sie für das Interview in Ihrem Medium Verwendung finden.

Melden Sie sich sehr gerne bei Fragen oder wenn Sie etwas benötigen!

Es grüßt Sie herzlich

Ihr DKMS-Kommunikationsteam

Finden Sie hier Bildmaterial:

https://mediacenter.dkms.de/media/

Kontakt zum DKMS Kommunikationsteam: https://mediacenter.dkms.de/



Über die DKMS
Die DKMS ist eine internationale gemeinnützige Organisation, die sich dem Kampf 
gegen lebensbedrohliche Blutkrebserkrankungen verschrieben hat. Unser Ziel ist 
es, so vielen Patienten wie möglich eine zweite Lebenschance zu ermöglichen. 
Dabei sind wir weltweit führend in der schnellstmöglichen Versorgung von 
Patienten mit lebensrettenden Stammzelltransplantaten. Die DKMS ist außer in 
Deutschland in den USA, Polen, UK, Chile und Indien aktiv. Gemeinsam haben wir 
mehr als neun Millionen Lebensspender registriert. Darüber hinaus betreibt die 
DKMS in wissenschaftliche Forschung und setzt in ihrem Labor, dem DKMS Life 
Science Lab, Maßstäbe bei der Typisierung neuer Stammzellspender.


Daten und Fakten: https://mediacenter.dkms.de/pressekit/daten-fakten/

Allgemeine Infos: https://mediacenter.dkms.de/pressekit/allg-infos/

Folgen Sie uns auf Twitter (https://twitter.com/dkms_de) und besuchen Sie 
unserem Blog dkms-insights.de.

Weitere Informationen zu unserer Arbeit finden Sie hier: dkms.de

Kommunikation
DKMS gemeinnützige GmbH
Scheidtweilerstr. 63-65
50933 Köln
Tel.: +49 221/940582-3301
Fax: +49 221/940582-3699
presse@dkms.de

https://mediacenter.dkms.de