PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von DKMS gemeinnützige GmbH mehr verpassen.

01.02.2019 – 11:02

DKMS gemeinnützige GmbH

Diagnose Multiples Myelom: 35-jähriger Ulmer berichtet über sein Leben mit der Tumorerkrankung

Sehr geehrtes Redaktionsteam,

Norman Roßberg arbeitet in einem Verlagshaus und engagiert sich in seiner Freizeit ehrenamtlich für das Projekt Yes We Can!cer, eine Initiative für betroffene Krebserkrankte. 2016 erhält er die Diagnose: Multiples Myelom. Dabei handelt es sich um eine aggressive Krebserkrankung des blutbildenden Systems, in deren Folge Knochen porös und brüchig werden. Dem DKMS-Redaktionsteam schildert er anlässlich unserer Themenwoche Blutkrebs sein Leben nach der schockierenden Diagnose.

Nach einem Urlaub auf Ibiza verändert sich bei Norman schleichend das gewohnte Leben. Er leidet unter Schlafproblemen und starken Rückenschmerzen. Als Physio- und Osteopathie auch nach Monaten keine Besserung bringen, veranlasst sein Physiotherapeut MRT-Untersuchungen. Dabei stellt sich heraus, dass Norman Blutkrebs hat, und das bereits in einem fortgeschrittenen Stadium. Seine Knochen sind zum Teil instabil und drücken auf den Spinalkanal. Dies erklärt das Taubheitsgefühl im linken Bein, das zusätzlich zu den massiven Rückenschmerzen während der ersten Tage in der Klinik auftrat. Norman steht kurz vor einer Querschnittslähmung, seine Situation ist lebensbedrohlich. Dann geht alles sehr schnell. "In dem Moment als die Ärzte mir mitteilten, dass ich Krebs habe, gingen bei mir alle Lichter aus", schildert er die schlimmste Zeit.

Im Mai 2018 darf Norman endlich das Krankenhaus verlassen. Ein echter Befreiungsschlag für ihn. Einfach nur im Kaffee zu sitzen und die Leute zu beobachten, teilweise über Stunden, ist für ihn ein "Hochgenuss". Langsam aber sicher erholt sich Norman, nimmt auch wieder an Gewicht zu. Er genießt sein Leben, obwohl er weiß, dass seine Krankheit nicht heilbar ist. Da ist er Realist. Doch es gibt einen kleinen Lichtblick: Bei ihm, als jungem Patienten sprechen die Therapien besser an, als bei älteren Betroffenen.

Melden Sie sich sehr gerne, sollten sie Fragen haben oder weitere Informationen benötigen!

Es grüßt Sie herzlich

Ihr DKMS-Kommunikationsteam

Finden Sie hier Bildmaterial:

https://mediacenter.dkms.de/media/

Kontakt zum DKMS Kommunikationsteam: https://mediacenter.dkms.de/

 

Über die DKMS
Die DKMS ist eine internationale gemeinnützige Organisation, die sich dem Kampf
gegen lebensbedrohliche Blutkrebserkrankungen verschrieben hat. Unser Ziel ist
es, so vielen Patienten wie möglich eine zweite Lebenschance zu ermöglichen.
Dabei sind wir weltweit führend in der schnellstmöglichen Versorgung von
Patienten mit lebensrettenden Stammzelltransplantaten. Die DKMS ist außer in
Deutschland in den USA, Polen, UK und Chile aktiv. Gemeinsam haben wir mehr als
acht Millionen Lebensspender registriert. Darüber hinaus betreibt die DKMS in
wissenschaftliche Forschung und setzt in ihrem Labor, dem DKMS Life Science Lab,
Maßstäbe bei der Typisierung neuer Stammzellspender.
 

Daten und Fakten: https://mediacenter.dkms.de/pressekit/daten-fakten/

Allgemeine Infos: https://mediacenter.dkms.de/pressekit/allg-infos/  

Folgen Sie uns auf Twitter (https://twitter.com/dkms_de) und besuchen Sie
unserem Blog dkms-insights.de.

Weitere Informationen zu unserer Arbeit finden Sie hier: dkms.de

Kommunikation
DKMS gemeinnützige GmbH
Scheidtweilerstr. 63-65
50933 Köln
Tel.: +49 221/940582-3301
Fax: +49 221/940582-3699
presse@dkms.de

https://mediacenter.dkms.de