PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von DKMS gemeinnützige GmbH mehr verpassen.

24.10.2018 – 15:59

DKMS gemeinnützige GmbH

Im DKMS-Portrait: Patient Karl (18) aus Schildow über seine Blutkrebserkrankung, die lebensrettende Transplantation und seinen großen Traum.

Im DKMS-Portrait: Patient Karl (18) aus Schildow über seine Blutkrebserkrankung, die lebensrettende Transplantation und seinen großen Traum.
  • Bild-Infos
  • Download

Sehr geehrtes Redaktionsteam,

wir freuen uns, Sie auf unseren heutigen Beitrag im DKMS Media Center hinzuweisen: Karl Kapahnke, Gymnasiast aus Schildow, spricht eindrucksvoll über seine Blutkrebserkrankung, die lebensrettende Stammzelltransplantation sowie die Zeit danach.

"Der Blutkrebs hat mich stärker gemacht und zu dem Menschen, der ich heute bin", sagt er. Mit sechs Jahren erkrankt der heute 18-Jährige erstmals und verbringt knapp ein Jahr in der Klinik. "Meine Mutter war in dieser Zeit immer an meiner Seite, sie hatte dafür sogar in ihrem Beruf pausiert. Mein Vater hat gearbeitet, sich um meine Schwester gekümmert und mich so oft wie möglich mit ihr zusammen besucht. Das, was meine Eltern geleistet haben, ringt mir im Rückblick höchsten Respekt ab", erinnert sich Karl.

Behandelt wird er mit Chemotherapie, nach seiner Entlassung aus dem Krankenhaus folgen regelmäßige Nachkontrollen - und irgendwann gilt Karl als geheilt.

Im April 2016 erhält er erneut die Diagnose. "Ich hatte Rückenschmerzen und fühlte mich schlapp. Meine Mutter bestand darauf, dass ich zum Arzt gehe. Als es dann hieß, es ist wieder Blutkrebs - kein Rückfall, sondern diesmal eine andere Form, ist für mich erst mal eine Welt zusammengebrochen", erinnert er sich. Karl nimmt den Kampf um sein Leben erneut auf. Es folgt eine Chemotherapie und schnell ist klar, dass er dieses Mal auf eine Stammzelltransplantation angewiesen ist. Der weltweite Suchlauf wird eingeleitet und glücklicherweise kann ein geeigneter Spender gefunden werden.

Neben dem Wunsch, Arzt zu werden, hat ihn ein weiterer Traum motiviert, der Krankheit die Stirn zu bieten: "Ich wollte so vieles machen, aber ganz besonders hab ich mir eines vorgenommen: An einer Segel-WM teilzunehmen. Zur Erklärung: Ich bin leidenschaftlicher Segler und im Sommer, in dem ich krank geworden bin, wollte ich eigentlich zur Weltmeisterschaft fahren. Das hat dadurch dann leider nicht geklappt." Zwei Jahre später wird dieser Traum endlich war und Karl reist zusammen mit seinem Freund nach Lettland.

Die ganze bewegende Geschichte lesen Sie in unserem DKMS Media Center.

Melden Sie sich sehr gerne bei Fragen

Es grüßt Sie herzlich

Ihr DKMS-Kommunikationsteam

Finden Sie hier Bildmaterial:

https://mediacenter.dkms.de/media/

Kontakt zum DKMS Kommunikationsteam: https://mediacenter.dkms.de/

 

Über die DKMS
Die DKMS ist eine internationale gemeinnützige Organisation, die sich dem Kampf
gegen lebensbedrohliche Blutkrebserkrankungen verschrieben hat. Unser Ziel ist
es, so vielen Patienten wie möglich eine zweite Lebenschance zu ermöglichen.
Dabei sind wir weltweit führend in der schnellstmöglichen Versorgung von
Patienten mit lebensrettenden Stammzelltransplantaten. Die DKMS ist außer in
Deutschland in den USA, Polen, UK und Chile aktiv. Gemeinsam haben wir mehr als
acht Millionen Lebensspender registriert. Darüber hinaus betreibt die DKMS in
wissenschaftliche Forschung und setzt in ihrem Labor, dem DKMS Life Science Lab,
Maßstäbe bei der Typisierung neuer Stammzellspender.
 

Daten und Fakten: https://mediacenter.dkms.de/pressekit/daten-fakten/

Allgemeine Infos: https://mediacenter.dkms.de/pressekit/allg-infos/  

Folgen Sie uns auf Twitter (https://twitter.com/dkms_de) und besuchen Sie
unserem Blog dkms-insights.de.

Weitere Informationen zu unserer Arbeit finden Sie hier: dkms.de

Kommunikation
DKMS gemeinnützige GmbH
Scheidtweilerstr. 63-65
50933 Köln
Tel.: +49 221/940582-3301
Fax: +49 221/940582-3699
presse@dkms.de

https://mediacenter.dkms.de