Das könnte Sie auch interessieren:

Scheitern Sterne-Köche an anspruchsvoller Shanghai-Küche? Die neue Kochshow "Top Chef Germany" am Mittwoch, 15. Mai 2019, um 20:15 Uhr in SAT.1

Unterföhring (ots) - Wie gut kennen sich deutsche Sterne-Köche mit asiatischen Köstlichkeiten aus? Werden ...

#GNTM 2019: Das sind die Finalistinnen

Unterföhring (ots) - Sie haben 15 Wochen vor den Kameras gestrahlt, sie haben bei den herausfordernden Walks ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Industrieverband Agrar e.V. (IVA)

23.04.2019 – 15:58

Industrieverband Agrar e.V. (IVA)

Einladung zur Jahrespressekonferenz des Industrieverbands Agrar am 8. Mai

Frankfurt/Main (ots)

IVA lädt zu Jahrespressekonferenz 2019

Umsatzzahlen, Marktentwicklung, Branchentrends und Regulierungsfragen in der Pflanzenschutz- und Düngemittel-Industrie

Die Landwirtschaft blickt zurück auf ein Jahr großer Herausforderungen. Die anhaltende Dürre hatte die Ernteerträge und damit die Erlöse im Ackerbau schrumpfen lassen. Dies hatte erhebliche Auswirkungen auch auf die Hersteller von Pflanzenschutz- und Düngemitteln, deren Produkte deutlich weniger nachgefragt wurden. Doch auch die verschärfte Düngeverordnung und die weiterhin angespannte Zulassungssituation im Pflanzenschutzbereich bestimmten im vergangenen Jahr das Marktgeschehen. Eine grundlegende Trendwende ist auch in der neuen Saison nicht in Sicht.

Zugleich bestimmten Themen wie die Vereinbarkeit von produktiver Landwirtschaft und dem Schutz der Biodiversität die öffentliche Diskussion. Große Erwartungen richten sich an die Digitalisierung der Landwirtschaft, die helfen soll, Pflanzenschutz- und Düngemittel noch zielgerichteter - und damit nachhaltiger - einzusetzen.

Was bedeutet das für Industrie, Landwirtschaft und Konsumenten? Wie haben sich die Märkte für Pflanzenschutz- und Düngemittel entwickelt und wie verlief der Start in die neue Saison?

Über diese und weitere aktuelle Fragen informiert der Industrieverband Agrar e. V. (IVA) auf seiner Jahrespressekonferenz

am Mittwoch, 8. Mai 2019, 11 Uhr,

zu der der Verband nach Frankfurt einlädt.

Die Pressekonferenz findet statt im

Frankfurter PresseClub (FPC) 
Palais Livingston (2. OG) 
Ulmenstraße 20 
60325 Frankfurt am Main 
(Wegbeschreibung >> http://ots.de/k7BLWd) 
Gesprächspartner sind: 
Dr. Helmut Schramm, Bayer AG, Crop Science Division
Präsident des IVA 
Ulrich Foth, EuroChem Agro GmbH
Vorsitzender Fachbereich Pflanzenernährung im IVA 
Dr. Dietrich Pradt, Hauptgeschäftsführer des IVA 
>> Anmeldung: 
https://www.iva.de/iva-laedt-zur-jahrespressekonferenz-am-8-mai-2019 

Der Industrieverband Agrar e. V. (IVA) vertritt die Interessen der agrochemischen Industrie in Deutschland. Zu den Geschäftsfeldern der 56 Mitgliedsunternehmen gehören Pflanzenschutz, Pflanzenernährung, Biostimulantien und Schädlingsbekämpfung. Die vom IVA vertretene Branche steht für innovative Produkte für eine moderne und nachhaltige Landwirtschaft.

Pressekontakt:


Industrieverband Agrar e. V., Pressestelle
Martin May
Tel. +49 69 2556-1249 oder +49 151 54417692
Fax +49 69 2556-1298
E-Mail: may.iva@vci.de
https://www.iva.de
https://twitter.com/IVA_Presse

Original-Content von: Industrieverband Agrar e.V. (IVA), übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Industrieverband Agrar e.V. (IVA)
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung